HANNOVER Der Österreicher siegte vor Meredith Michaels-Beerbaum. Oldenburgs Jüngster, Tobias Meyer, gewann das Eröffnungsspringen.

von Michael Heinen

und unseren Agenturen HANNOVER - Der Älteste war der Schnellste: Der 55 Jahre alte Thomas Frühmann hat den Großen Preis von Hannover gewonnen. Beim Höhepunkt des Reitturniers German Classics siegte der Springreiter aus Österreich gestern im Sattel von The Sixth Sense mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt der Siegerrunde. Auf den Plätzen zwei und drei landeten vor 8000 Zuschauern Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Checkmate und Markus Fuchs (Schweiz) mit Nirmette. Einen Dämpfer erhielt hingegen Ludger Beerbaum, der nach vierwöchiger Zwangspause auf Rang zwölf kam.

„Es ist ein Wunder, dass ich in diesem Alter noch so ein Pferd bekommen habe“, sagte Frühmann, der vor 14 Jahren den Weltcup gewonnen hatte. „Er ist ein Draufgänger wie ich.“ Frühmann, der nach langer Pause seit einem Jahr ein furioses Comeback erlebte, schob sich mit dem Sieg auf den ersten Platz der Riders Tour.

Aus den Reihen der Oldenburger traten drei Springreiter an. Jüngster im Bunde war Tobias Meyer von der RFG Falkenberg. Der Teameuropameister gewann am Donnerstag das Eröffnungsspringen mit seinem Paradepferd Loriot. Zusätzlich gelang ihm mit Nachwuchshoffnung Laszlo noch ein vierter Rang in der Youngster Tour. Jan Sprehe (Benstrup) und Mario Stevens (Molbergen) glänzten in einer speziellen Tour für Reiter unter 25 Jahren. Stevens sicherte sich mit vier Strafpunkten in 33 Sekunden einen vierten Platz und Sprehe folgte mit einem Abwurf in 33,60 Sekunden an fünfter Stelle.

Das Sprehe Jumping Team sicherte sich am Sonnabend in der Mannschaftswertung der Riders Tour den zweiten Platz. Auch in der Gesamtwertung belegte die Sprehe-Mannschaft mit Christian Ahlmann, Holger Wulschner und Thomas Voss mit 15 Zählern Rang zwei.

Im Dressursektor war der Reiterverband Oldenburg in der M-Mannschaftsdressur vertreten. Der Equipe mit Beeke Wienert, Lisa Gundelach, Alexandra Schneider und Martina Wolf gelang mit 78,83 Punkten ein dritter Platz. Das Team hatte in der Woche zuvor beim Hallenchampionat in Vechta noch den zweiten Rang belegt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.