Damme Der Sieg in der Großen Tour am Freitag hat ihm Lust auf mehr gemacht: Nationenpreisreiter David Will hat mit dem Chacco-Blue-Nachkommen Chillert Blue den Großen Preis von Damme am Sonntag gewonnen. Unter zwölf Teilnehmern im Stechen gelang dem Pfungstädter, der 2018 seine „Zelte” in Damme aufschlagen wird, eine fein berechnete und fehlerfreie Runde.

„Ich war zwar schon hier in Damme, aber noch nie zum Turnier”, sagte der 29-jährige Berufsreiter, der in Bayern geboren und aufgewachsen ist. Es gefalle ihm aber schon sehr gut in Damme. Will wird im kommenden Jahr gemeinsam mit dem Deutschen Meister von 2016, Andreas Kreuzer (Herford), nach Damme umziehen. Beide wollen sich im Reitsportzentrum zusammen selbstständig machen.

Platz zwei im Weltranglistenspringen holte sich der Westfale Tim Rieskamp-Goedeking mit der Stute Bao Loi vor dem erst 23-jährigen Dänen Mathias Norhaeden Johansen.

Insgesamt 40 Paare traten zum Hauptereignis des Turniers in Damme an – zwölf gelang der Sprung ins Stechen.

Turnierchef Peter Schmerling zeigte sich vor allem mit dem Sport zufrieden: „Wir haben sehr gute Runden gesehen und wirklich spannende Entscheidungen. Die Resonanz zeigt auch, dass der Weg, den wir gehen, richtig ist.”

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.