LUHMüHLEN Team-Weltmeisterin Bettina Hoy hat bei der Drei-SternePrüfung der Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen zum Auftakt die Dressur für sich entschieden. Die im englischen Gatcombe lebende Reiterin erzielte mit Ringwood Cockatoo gute 29,60 Prozent und übernahm nach der ersten von drei Disziplinen die Führung.

Auch die weiteren Olympia-Kandidaten erfüllten die Erwartungen. Ingrid Klimke (Münster/33,90 Punkte) kam mit Butts Abraxxas auf Rang zwei. Den dritten Platz teilten sich Frank Ostholt (Warendorf/34,30) mit Air Jordan sowie Beeke Kaack (Schmalensee/34,40) mit Sinjang. Hinrich Romeike (Nübbel/36,10) ritt mit Marius auf Rang fünf.

Die Drei-Sterne-Prüfung ist neben dem CHIO in Aachen (27. Juni bis 6. Juli) die einzige Olympia-Sichtung für die „Buschreiter“ vor den olympischen Reiterspielen in Hongkong (9. bis 21. August).

„In Aachen werden wir dann schon rangiert an den Start gehen, mit den Plätzen eins bis fünf für Olympia und dem ersten bis vierten Reservepaar. Das geben wir in Luhmühlen bereits bekannt“, kündigte Bundestrainer Hans Melzer an. Nach dem Geländeritt (diesen Sonnabend) fällt die Entscheidung nach dem Springen am Sonntag.

In Luhmühlen findet ebenfalls eine höherwertige Vier-Sterne-Prüfung statt, an der die deutschen Reiter mit ihren Spitzenpferden allerdings nicht teilnehmen. Nach Ansicht des Bundestrainers ist der Geländeritt in der Vorbereitung auf Hongkong für die Pferde zu strapaziös.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.