Rom (dpa) - Springreiter Ben Maher hat vorzeitig die Global Champions Tour gewonnen. Der Brite ritt mit seinem Pferd Explosion bei der 15. Etappe der Serie in Rom auf Platz eins und sicherte sich den Gesamtsieg vor der letzten Etappe in Doha.

Zweiter wurde im Großen Preis von Rom der Schwede Henrik von Eckermann auf Cantinero vor dem Belgier Jos Verlooy auf Caracas. Bester deutscher Teilnehmer in der italienischen Hauptstadt war Ludger Beerbaum aus Riesenbeck auf Casello als 13. Er lag damit einen Rang vor dem in Belgien lebenden Daniel Deußer auf Calisto Blue.

In der Gesamtwertung liegt Deußer auf Rang vier hinter Maher, dem Italiener Alberto Zorzi und dem Niederländer Harrie Smolders.

Weitere Nachrichten:

dpa | Global Champions Tour

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.