Aachen Dressur-Königin Isabell Werth schwärmt liebevoll vom „Wimbledon des Reitsports“, wenn sie über den CHIO in Aachen spricht. Und die sechsmalige Olympiasiegerin übertreibt damit keineswegs. Es ist das Reitturnier der Superlative, das bis Sonntag in der Soers steigt. 360 000 Zuschauer, ein 22 000 Quadratmeter großes Pferdeparadies, 2,7 Millionen Euro Preisgeld – und neben Stars und Glamour auch ganz viel Spitzensport.

„Es gibt einige Wettkämpfe, wie den CHIO in Aachen“, sagte die 48-jährige Werth der Tageszeitung „Die Welt“, „wenn man die bestritten hat, egal, ob man Erster oder Zweiter geworden ist, da sagt man sich: ,Ja! Deshalb reitest du auch noch Wettkämpfe’. Das macht grandiosen Spaß.“

Schon elfmal stand sie beim Großen Preis oben auf dem Treppchen. Und auch, wenn sie in diesem Jahr statt auf Erfolgspferd Weihegold auf Emilio und ihre einstige Paradestute Bella Rose setzt, stehen die Chancen gut, dass Werth das Dutzend voll macht. Der größte Herausforderer im Hinblick auf die Weltreiterspiele in Tryon/North Carolina (11. bis 23. September), Team-Olympiasieger Sönke Rothenberger, ist aufgrund eines Infekts bei seinem Wallach Cosmo nicht am Start. Noch Anfang Juni hatte der 23-Jährige mit Doppel-Gold bei den deutschen Meisterschaften in Balve ein Zeichen in Richtung Werth gesendet. Dafür gibt es nun ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten: Statt Rothenberger soll Helen Langehanenberg mit Damsey mithelfen, den siebten Sieg in Folge im Nationenpreis zu sichern.

Im Anschluss an den CHIO stellt Bundestrainerin Monica Theodorescu die Equipe für Tryon zusammen. Fehlen wird Mannschafts-Olympiasiegerin Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage), deren Paradepferd Desperados nicht rechtzeitig fit geworden ist.

Rückenwind für den Saisonhöhepunkt wollen sich auch die Springreiter in Aachen holen – und nebenbei eine Serie am Leben erhalten. In den vergangenen beiden Jahren entschied die deutsche Mannschaft auch im Parcours den traditionsreichen Ländervergleich für sich. Bundestrainer Otto Becker nominierte ein junges Team, das von Routinier Marcus Ehning angeführt wird. Zur Mannschaft gehört auch Laura Klaphake (Steinfeld/Kreis Vechta). Der deutsche Springreit-Meister Mario Stevens (Molbergen/Kreis Cloppenburg) startet ebenfalls in Aachen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.