NWZonline.de

walk,raymond

Person
WALK, RAYMOND

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Neustart nach Desaster
Hirte neuer Thüringer CDU-Chef

Hirte neuer Thüringer CDU-Chef

Thüringens CDU hat schlimme Zeiten hinter sich, sagt ihr neuer Vorsitzender Christian Hirte. Nach dem Debakel bei der Landtags- und Ministerpräsidentenwahl soll es nun mit neuem Personal besser werden.

Aussprache im Bundesvorstand
Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält

Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält

Ein "Stabilitätsmechanismus" soll Rot-Rot-Grün Mehrheiten im Erfurter Landtag verschaffen. Helfen soll dabei die CDU. Deren Spitzenleute wurden nach Berlin beordert. Dabei habe man "einige Missverständnisse" ausräumen können, heißt es danach.

Kampfkandidatur beim Parteitag
Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden

Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden

Bis Ende April will die CDU ihre Führungsfrage neu regeln. Eine einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht, Konflikte in der Partei dürften bleiben. Und die CSU fühlt sich auch schon wieder übergangen.

Polit-Krise in Erfurt
Thüringen: Ramelow zu Zugeständnissen an die CDU bereit

Thüringen: Ramelow zu Zugeständnissen an die CDU bereit

Ein Treffen von vier Parteien am Montag soll Wege aus der Regierungskrise in Thüringen aufzeigen. Ex-Ministerpräsident Ramelow hat hohe Erwartungen daran. Der Wahleklat vom 5. Februar erzürnt noch immer viele Menschen, wie am Samstag deutlich wurde.

Regierungskrise in Erfurt
Vor dem Neustart in Thüringen flammen Konflikte auf

Vor dem Neustart in Thüringen flammen Konflikte auf

Die Thüringer CDU weigert sich mit Händen und Füßen dagegen, bei einer Ministerpräsidentenwahl für den Linken-Politiker Bodo Ramelow zu stimmen. Wie lang kann das noch so weitergehen? Die Linke besteht auf eine absolute Mehrheit.

Chaos in Thüringen geht weiter
Droht Staatskrise in Thüringen? - Parteien suchen Ausweg

Droht Staatskrise in Thüringen? - Parteien suchen Ausweg

Rücktritt nach drei Tagen: FDP-Ministerpräsident Kemmerich ist nur noch geschäftsführend im Amt. Es soll eine neue Thüringer Regierung her. Vor einem Neustart verlangt die Linke Garantien für ihren Kandidaten Ramelow - aus Sorge vor AfD-Scharmützeln.

Nch umstrittenen Tweet
Ost-Beauftragter muss nach Lob für Thüringer Wahl gehen

Ost-Beauftragter muss nach Lob für Thüringer Wahl gehen

Es ist bereits der dritte angekündigte Rücktritt in der Thüringen-Krise: Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung nimmt seinen Hut - auf Druck der Kanzlerin. Grund ist ein umstrittener Tweet.

Erfurt/Berlin

Wahl-Eklat In Thüringen
Kemmerich: „Der Rücktritt ist unumgänglich“

Kemmerich: „Der Rücktritt ist unumgänglich“

Erfurt/Berlin  - FDP-Ministerpräsident Kemmerich in Thüringen wird eine historische Mini-Episode bleiben. Seine Wahl mit Hilfe der AfD führte zu einem Sturm der Entrüstung, der auch FDP-Chef Christian Lindner traf.

Erfurt/Berlin

Wahl-Eklat In Thüringen
CDU-Chefin will vorerst von Neuwahlen absehen

CDU-Chefin will vorerst von Neuwahlen absehen

Erfurt/Berlin  - FDP-Politiker Thomas Kemmerich ist als Ministerpräsident nicht zu halten und zum Rücktritt bereit. CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer möchte zunächst nicht auf Neuwahlen drängen. Unterdessen will FDP-Chef Christian Lindner für sich die Vertrauensfrage stellen.

Proteste nach der Wahl
Die Schockwellen aus Thüringen und die Folgen

Die Schockwellen aus Thüringen und die Folgen

Nach der Wahl des Ministerpräsidenten im Thüringer Landtag gibt es viele Verlierer. Vorweg CDU-Landeschef Mohring in Erfurt, aber auch dessen Parteivorsitzende Kramp-Karrenbauer in Berlin. Auch die FDP-Spitze steht unter Druck. Freuen kann sich die AfD.

CDU-Position offen
Thüringens FDP-Regierungschef zum Rückzug bereit

Thüringens FDP-Regierungschef zum Rückzug bereit

FDP-Ministerpräsident Kemmerich in Thüringen wird eine historische Mini-Episode bleiben. Seine Wahl mit Hilfe der AfD führte zu einem Sturm der Entrüstung, der auch FDP-Chef Christian Lindner traf.

Regierungsbildung in Thüringen
CDU: Ramelow soll Ministerpräsidentenwahl vertagen

CDU: Ramelow soll Ministerpräsidentenwahl vertagen

Bodo Ramelow will sich als Chef einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung Anfang Februar im Landtag wählen lassen - und einzelne Themen mit den Oppositionsparteien abstimmen. Die CDU will aber erst noch mehr Zeit für Gespräche.

Erfurt

Thüringer Regierung
Fünf Parteien mischen mit

Fünf Parteien mischen mit

Erfurt  - Rot/Rot/Grün hat in dem Bundesland keine Mehrheit mehr. Was passiert jetzt? Und wie verhält sich die CDU?

Fünf Parteien mischen mit
Politisches Experiment in Thüringen?

Politisches Experiment in Thüringen?

Dilemma in Thüringen: Eine stabile Mehrheit jenseits der AfD hätte nur eine Koalition der Linken mit der CDU. Doch dafür müssten politische Mauern fallen. Rot-Rot-Grün baut an einer Minderheitsregierung - und CDU und FDP sollen nun mithelfen.

"Wir wollen Rot-Rot-Grün"
Zu spät: Linke gibt "Projektregierung" mit CDU kaum Chancen

Zu spät: Linke gibt "Projektregierung" mit CDU kaum Chancen

Rot-Rot-Grün in Thüringen hat das Programm zur Bildung einer Minderheitsregierung fast fertig. Der CDU-Vorschlag, doch lieber eine "Projektregierung" zu bilden, komme zu spät, sagt die Linke-Landeschefin. Reden will sie trotzdem mit der CDU.

Berlin

Partei
Wird die Tür zur AfD geöffnet?

Berlin  - Es ist kein Jahr her, dass ein CDU-Parteitag der Kooperation mit AfD und Linken eine Absage erteilte. Nach dem Wahldebakel in Thüringen wollen einige diesen
Beschluss aufweichen.

Analyse
CDU-Harakiri in Thüringen - Wird die Tür zur AfD geöffnet?

CDU-Harakiri in Thüringen - Wird die Tür zur AfD geöffnet?

Der Schock sitzt tief: Jahrzehntelang war die CDU die stärkste Partei in Thüringen - seit der Landtagswahl liegt sie hinter Linke und AfD. Nun herrscht Chaos, das auch die Bundespartei unter Druck setzt. Selbst die Mauer zur AfD könnte bröckeln.

Reaktion auf Thüringer Aufruf
Ziemiak nennt Forderung nach Gesprächen mit AfD "irre"

Ziemiak nennt Forderung nach Gesprächen mit AfD "irre"

Es ist noch kein Jahr her, dass ein CDU-Parteitag der Zusammenarbeit mit AfD und Linken eine klare Absage erteilte. Nach dem Wahldebakel in Thüringen wollen einige Funktionäre diesen Beschluss aufweichen. Ist das pragmatisch - oder "irre"?

Wahlumfragen
Rot-Rot-Grün ohne Mehrheit in Thüringen

Rot-Rot-Grün ohne Mehrheit in Thüringen

Die Regierungsbildung in Thüringen könnte nach der Landtagswahl schwierig werden. Die Linke ist nach Umfragen zwar stärkste Partei, doch zusammen mit ihren Regierungspartnern SPD und Grüne hat sie keine Mehrheit. Leicht zulegen kann die CDU.