NWZonline.de

tschentscher,peter

Person
TSCHENTSCHER, PETER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Neue Bund-Länder-Runde
Kommen wieder härtere Corona-Beschränkungen?

Kommen wieder härtere Corona-Beschränkungen?

Warnungen vor einer Zuspitzung der Corona-Lage werden lauter. Reicht ein regionales Gegensteuern, wenn sich das Virus auf breiter Front ausbreitet? Bund und Länder planen das nächste Krisengespräch. Die Kanzlerin hat da klare Vorstellungen.

Kampf gegen das Coronavirus
Ministerium erwartet Corona-Impfungen ab Anfang 2021

Ministerium erwartet Corona-Impfungen ab Anfang 2021

Die Corona-Infektionszahlen galoppieren, die Spielräume der Politik zur Eindämmung der Pandemie werden kleiner. Es bleiben eindringliche Appelle und die Hoffnung auf einen Impfstoff.

Berlin/Hamburg

Kanzlerin Merkel berät mit Oberbürgermeistern
Deutsche Großstädte wollen zweite Corona-Welle bremsen

Deutsche Großstädte wollen zweite Corona-Welle bremsen

Berlin/Hamburg  - Die Corona-Entwicklung in deutschen Großstädten besorgt die Politik. Bundeskanzlerin Angela Merkel berät deshalb an diesem Freitag mit den Verantwortlichen der elf größten Städten.

Reisende aus Risikogebieten
Deutschland-Urlaub kann schwierig werden

Deutschland-Urlaub kann schwierig werden

In immer mehr Regionen überschreiten Corona-Zahlen kritische Marken. Für viele Herbsturlauber wird es nun knifflig. Wo man hinfahren und übernachten kann, wo Quarantäne gilt, ist vielerorts unterschiedlich.

Nach Gewalttat vor Synagoge
Hamburg prüft Schutzkonzept für jüdische Einrichtungen

Hamburg prüft Schutzkonzept für jüdische Einrichtungen

Nach dem Angriff vor der Synagoge diskutiert die Stadt, wie sicher das jüdische Leben in Hamburg ist. Im Kampf gegen Antisemitismus darf es nicht bei leeren Worten bleiben, fordert nicht nur die Opposition.

Angriff vor Synagoge
Attacke in Hamburg vermutlich versuchter Mord aus Judenhass

Attacke in Hamburg vermutlich versuchter Mord aus Judenhass

Der Verdacht liegt nahe und er allein sorgt für Entsetzen: Schon wieder eine antisemitische Gewalttat. Denn der Hintergrund für die Attacke auf einen Studenten in Hamburg ist vermutlich Judenhass. Am Abend gibt es eine Mahnwache vor der Synagoge.

Angreifer festgenommen
Mann vor Hamburger Synagoge schwer verletzt

Mann vor Hamburger Synagoge schwer verletzt

Ein junger Mann wird vor der Hamburger Synagoge mit einem Spaten attackiert. Der Angreifer in militärischer Kleidung soll einen Zettel mit Hakenkreuz bei sich getragen haben. Laut Polizei macht er einen verwirrten Eindruck. Die Tat löst Bestürzung aus.

Kleiner roter Teppich
Filmfest Hamburg startet in Corona-Edition

Filmfest Hamburg startet in Corona-Edition

Ein Festival in schwierigen Zeiten: In Hamburg ist das Filmfest eröffnet worden. Über den roten Teppich lief vornehmlich deutsche Prominenz.

Hafenbehörden-Papier
Elbvertiefung könnte noch am Schlick scheitern

Elbvertiefung könnte noch am Schlick scheitern

Umweltverbände und Behörden stritten um die Elbvertiefung jahrelang vor Gericht. Letztlich verloren die Naturschützer. Nun könnte das Multimillionenprojekt nach einer internen Präsentation der Hafenbehörde HPA jedoch doch noch scheitern: Am Schlick.

"Im nächsten Jahr ist Schluss"
Hamburger FDP-Chefin Katja Suding scheidet aus Politik aus

Hamburger FDP-Chefin Katja Suding scheidet aus Politik aus

Vor einem halben Jahr mussten die Liberalen in Hamburg eine Wahlschlappe verkraften. Nun kündigt Landeschefin Katja Suding ihren Rückzug aus der Politik an - aus persönlichen Gründen.

Gebot
Vattenfall will Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen

Vattenfall will Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen

Das Kohlekraftwerk Moorburg ist seit vielen Jahren ein Zankapfel in der Hamburger Politik. Nun könnte es dort mit einem Ausstieg aus der Kohle deutlich schneller gehen als bislang angenommen.

Hamburg

Bordelle in Hamburg fordern Wiedereröffnung

Hamburg  - Der Berufsverband für erotische und sexuelle Dienstleistungen hat Hamburgs rot-grünen Senat aufgefordert, die wegen ...

Oldenburg

Oldenburger Lambertimarkt
Weihnachtsmarkt-Alternativen sind noch nicht vom Tisch

Weihnachtsmarkt-Alternativen  sind noch nicht vom Tisch

Oldenburg  - Wegen der verschärften Corona-Maßnahmen sind Großveranstaltungen bis Ende des Jahres untersagt. Was bedeutet das für den Oldenburger Lambertimarkt? Die Stadt arbeitet bereits an einer Lösung.

"Musica non grata"
Musik NS-verfolgter Künstler erklingt in Prag

Musik NS-verfolgter Künstler erklingt in Prag

In der Veranstaltungsreihe sind zahlreiche Konzerte, Opernproduktionen und Kammermusik-Aufführungen geplant. Darunter sind Werke von verfolgten Komponisten.

Hannover

Neuer Corona-Bußgeldkatalog
Maskenverweigerer zahlen in Niedersachsen bis zu 150 Euro

Maskenverweigerer zahlen in Niedersachsen bis zu  150 Euro

Hannover  - Bis zu 150 Euro Strafe drohen Maskenverweigerern in Niedersachsen nach dem neuen Bußgeldkatalog. Auch bei Missachtung der Abstandsregeln sollen deutlich höhere Strafen fällig werden.

Berlin

Maskenpflicht, Veranstaltungen, Tests
Wie Bund und Länder die Corona-Regeln ausweiten

Wie Bund und Länder die Corona-Regeln ausweiten

Berlin  - Die Zahl der Infektionen steigt, deshalb weiten Bund und Länder die Corona-Maßnahmen wieder aus. So droht Maskenverweigerern ein Bußgeld – und Großveranstaltungen bleiben bis Jahresende untersagt.

Länder einigen sich
Bundesweites Mindestbußgeld für Maskenverweigerer kommt

Bundesweites Mindestbußgeld für Maskenverweigerer kommt

Die vielen verschiedenen Regeln im Kampf gegen die Corona-Pandemie werden oft kritisiert. Kanzlerin und Ministerpräsidenten finden auch am Donnerstag keine hundertprozentige Übereinstimmung. Einig sind sie sich aber: Es gibt keine Lockerung der Auflagen.

Berlin

Pandemie
Neue Test-Strategie bei Reisen

Neue Test-Strategie bei Reisen

Berlin  - Die Labore sind wegen der vielen Corona-Tests an ihre Belastungsgrenzen gekommen. Auch deshalb soll nach der Urlaubssaison nun Schluss sein mit kostenlosen Corona-Tests.

Corona-Krise
Kostenlose Corona-Tests für Urlauber sind bald Geschichte

Kostenlose Corona-Tests für Urlauber sind bald Geschichte

Die Labore sind wegen der vielen Corona-Tests an ihre Belastungsgrenzen gekommen. Auch deshalb soll nach der Urlaubssaison nun Schluss sein mit kostenlosen Corona-Tests für Reisende. Für Rückkehrer aus Risikogebieten sind ebenfalls neue Regeln geplant.