NWZonline.de

tauber,peter

Person
TAUBER, PETER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Nach Koalitionsvorschlag
Empörung über AfD-Annäherung von Thüringer CDU-Politiker

Empörung über AfD-Annäherung von Thüringer CDU-Politiker

Die Koalitionsoptionen nach der Landtagswahl in Thüringen sind recht eingeschränkt. Da bricht ein CDU-Landespolitiker mit einem Tabu und schlägt eine Zusammenarbeit mit der AfD vor. Parteifreunde reagieren mit Ausschlussforderungen.

Liberaler Parteiflügel
"Union der Mitte": Nord-CDU-Vize zieht sich zurück

"Union der Mitte": Nord-CDU-Vize zieht sich zurück

Immer wieder eskaliert der Streit zwischen Liberalen und Erzkonservativen in der CDU. Eine Initiatorin der liberalen Union der Mitte zieht Konsequenzen. Ob das hilft, den Flügelstreit zu beenden?

Bundespolitiker fassungslos
Entsetzen nach Wahl von NPD-Politiker zum Ortsvorsteher

Entsetzen nach Wahl von NPD-Politiker zum Ortsvorsteher

In der Wetterau-Gemeinde Altenstadt wird der hessische NPD-Vize zum Ortsvorsteher gewählt - mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP. Das Entsetzen ist groß, in Hessen wie in Berlin. Jagsch selbst bezeichnet den Wirbel um seine Wahl als überzogen und lächerlich.

Im Nordwesten/ berlin

Plastikvermeidung Per Instagram
Von der Leyen antwortet Oldenburger JU-Landesverband

Von der Leyen antwortet  Oldenburger JU-Landesverband

Im Nordwesten/ berlin  - Mit einer Kampagne auf Instagram nimmt die Junge Union Politiker in die Pflicht. Die neu gewählte Kommissionspräsidentin der EU, Ursula von der Leyen, hat bereits geantwortet – und nicht nur sie. Doch gibt es in der Regierung eigentlich Flugscham?

Berlin

Kommissionspräsidentin
Von der Leyen setzt alles auf die Karte Europa

Berlin  - Per Twitter kündigt Ursula von der Leyen am Montag – einen Tag vor der Abstimmung über ihre Kandidatur als EU-Kommissionspräsidentin ...

Tagesbefehl Rücktritt
Von der Leyen setzt alles auf eine Karte

Von der Leyen setzt alles auf eine Karte

Vor der Entscheidung über ihre Zukunft an der Spitze der EU-Kommission macht von der Leyen eine klare Ansage. Wahlsieg im EU-Parlament oder Niederlage - sie wird als Verteidigungsministerin zurücktreten. Ihre Botschaft an die Soldaten: "Bleiben Sie behütet!"

Berlin

Verteidigungsministerin
Von der Leyen tritt am Mittwoch zurück

Von der Leyen tritt am Mittwoch zurück

Berlin  - Am Dienstag will sich Ursula von der Leyen zur Präsidentin der EU-Kommission wählen lassen. Einen Tag vorher setzt sie alles auf eine Karte – und verkündet ihren Rücktritt am Mittwoch.

Analyse
Von der Leyen nach Brüssel - Wackelt nun die Koalition?

Von der Leyen nach Brüssel - Wackelt nun die Koalition?

Die Überraschungs-Personalie "vdL" bringt in der Bundesregierung einiges durcheinander. Vor allem die SPD ist mal wieder auf dem Baum. Doch hat das tatsächlich Nachwirkungen?

Brüssel/Straßburg/Berlin

Präsidentin Der Eu-Kommission
Wird es von der Leyen? Heftige Kritik an Vorschlag

Wird es von der Leyen? Heftige Kritik an Vorschlag

Brüssel/Straßburg/Berlin  - Die Vorschläge der Staats- und Regierungschefs für das künftige EU-Spitzenpersonal sind keineswegs Selbstläufer im Europaparlament. Vor allem Ursula von der Leyen ist umstritten.

Berlin/Oldenburg

Dennis Rohde Und Siemtje Möller
Wie das Duo zur Aufklärung der Berateraffäre beiträgt

Wie das  Duo zur Aufklärung der Berateraffäre beiträgt

Berlin/Oldenburg  - Die beiden Bundestagsabgeordneten aus dem Nordwesten fallen im Untersuchungsausschuss in Berlin durch hartnäckige Nachfragen auf. Im Doppel überwinden sie widerspenstige Zeugen.

Debatte um Grundrechte
Weidel: Vorschlag von Peter Tauber verfassungsfeindlich

Weidel: Vorschlag von Peter Tauber verfassungsfeindlich

Das Attentat auf den Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke und die anstehenden Landtagswahlen im Osten sorgen dafür, dass sich der Ton zwischen CDU und AfD verschärft. Jetzt legt Fraktionschefin Weidel nach.

Mahnwache für Walter Lübcke
Sollen Demokratiefeinde Grundrechte verlieren?

Sollen Demokratiefeinde Grundrechte verlieren?

Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Maas rufen zu verstärkten Anstrengungen im Kampf gegen Rechtsextremisten auf. Innenminister Seehofer will prüfen lassen, ob man Demokratiefeinden die Grundrechte entziehen kann. Doch dagegen gibt es Widerstand.

Berlin

Steinmeier Fordert Aufklärung
Rechtsradikale drohen Politikern mit dem Tod

Rechtsradikale  drohen Politikern mit dem Tod

Berlin  - Der mutmaßlich rechtsextremistisch motivierte Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke alarmiert viele Menschen. Der Bundespräsident sieht das Vertrauen in die Demokratie gefährdet. Und es gibt neue Todesdrohungen.

Berlin

Extremismus
Einfach Grundrechte entziehen?

Einfach Grundrechte entziehen?

Berlin  - Mit der Forderung, Verfassungsfeinden bestimmte Grundrechte zu entziehen, hat der frühere CDU-Generalsekretär Peter ...

Nwz-Pro Und Kontra
Die Grundrechte wegnehmen?

Die Grundrechte wegnehmen?

Angesichts der Gewalt durch Rechtsextreme müssen wir Artikel 18 des Grundgesetzes anwenden, schreibt Peter Tauber in der „Welt“. Der Ex-CDU-Generalsekretär meint: Grundrechte weg, für diejenigen, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung ablehnen. Im Pro und Kontra streiten NWZ-Landeskorrespondent Lars Laue und NWZ-Redakteur Thomas Haselier darüber.

Empörung über Tauber-Vorschlag
Angst vor neuen rechten Netzwerken nach Mord an Lübcke

Angst vor neuen rechten Netzwerken nach Mord an Lübcke

Einzeltäter oder Netzwerke? Im Mordfall des Kasseler Regierungspräsidenten wächst die Sorge vor neuen rechtsextremen oder gar terroristischen Strukturen. Ex-CDU-Generalsekretär Tauber will Verfassungsfeinden mit einer ungewöhnlichen Idee begegnen.

Berlin/Meppen/Leer

Bundeswehrgelände Bei Meppen
296 Schäden nach Moorbrand gemeldet

296 Schäden nach Moorbrand gemeldet

Berlin/Meppen/Leer  - Anderthalb Monate brannte es im vergangenen Herbst auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle bei Meppen. Die Folgen sind noch immer zu sehen – vor allem in der Landwirtschaft. Jetzt gibt es Entschädigung.

Kritik von vielen Seiten
Berliner SPD will Bundeswehr-"Werbung" an Schulen stoppen

Berliner SPD will Bundeswehr-"Werbung" an Schulen stoppen

"Für Töten und Sterben macht man keine Werbung" - die Berliner SPD will verhindern, dass die Bundeswehr an Schulen für Nachwuchs wirbt. Prompt hagelt es Kritik - auch aus den eigenen Reihen.

Kommentar

Krach in der CDU
Den Kern getroffen
von Alexander Will

von Alexander Will  - Da geht der neue Vorsitzende der Jungen Union ja gleich herzhaft zur Sache. Tilman Kuban wirft seiner Partei, der ...