NWZonline.de

schulte,albert

Person
SCHULTE, ALBERT

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

NWZ-Kommentar: Landvolk wählt neuen Präsidenten
Bauern wollen sich wehren

Bauern wollen sich wehren

Holger Hennies ist neuer Präsident des Landvolks Niedersachsen. Der 51-jährige Landwirt aus der Region Hannover kann schon einmal auf den Tisch hauen, glaubt die Basis. Die Landwirte müssen zu Recht ihre Interessen vertreten, sagt NWZ-Korrespondent Stefan Idel.

Hannover

Holger Hennies steht Bauernverband vor
Niedersachsens Landvolk hat einen neuen Präsidenten

Niedersachsens Landvolk hat einen neuen Präsidenten

Hannover  - Holger Hennies aus der Region Hannover steht künftig an der Spitze des Landesbauernverbandes Niedersachsen. Er erhielt 90 von 164 abgegebenen Stimmen. Ausdrücklich lobt er den „Niedersächsischen Weg“.

Hannover

Agrar
Umbruch in stürmischen Zeiten

Umbruch in stürmischen Zeiten

Hannover  - Wenn am Donnerstag der niedersächsische Bauernverband einen neuen Präsidenten des Landvolkes wählt, ist das ein ...

Brake

Kreislandvolk Wesermarsch kritisiert Discounter
Zwischen niedrigen Preisen und hohem Tierwohl

Zwischen niedrigen Preisen und hohem Tierwohl

Brake  - Das Kreislandvolk Wesermarsch kritisiert eine Werbebeilage der Discounter-Kette „Netto“. Auch Kunden zeigen sich irritiert.

Friesland

Kreislandvolk Friesland
Kein Preisdumping zulasten des Tierwohls

Kein Preisdumping zulasten des Tierwohls

Friesland  - Das Kreislandvolk Friesland fordert höhere Erzeugerpreise für Produkte.

Garrel/Essen/Damme

Kritik an Designiertem Landvolk-präsidenten
Äußerungen zum Schweinestau ecken im Kreis Cloppenburg an

Äußerungen zum Schweinestau ecken im Kreis Cloppenburg an

Garrel/Essen/Damme  - Bei den massiven Problemen in der Schlachtbranche sieht der angehende Präsident des Niedersächsischen Landvolks, Jörn Ehlers, Fortschritte. Hiesige Experten beurteilen die Lage anders.

Hannover

Landvolk-Präsident tritt nicht mehr an

Hannover  - Das Landvolk in Niedersachsen wählt am 3. Dezember einen neuen Präsidenten. Amtsinhaber Albert Schulte to Brinke ...

Rahmenbedingungen für Landwirte immer schlechter
„Bauern können nicht mehr wirtschaftlich arbeiten“

„Bauern können nicht mehr wirtschaftlich arbeiten“

Schweinehalter brauchen verlässliche Regelungen zur Ausweitung der Arbeitsplatzkapazitäten in den Schlachthöfen. Andernfalls lässt sich der „Scheinestau“ nicht aufösen, meint Albert Schulte to Brinke, Vorsitzender des Landvolkverbandes Niedersachsen, im Interview.

Cappeln/Cloppenburg

Landvolkverband
Kandidatur schon im Vorfeld gescheitert

Kandidatur schon im Vorfeld gescheitert

Cappeln/Cloppenburg  - Da Hubertus Berges von den Landvolkverbänden in Osnabrück oder Emsland nicht unterstützt wird, kann er am 3. Dezember ...

Vechta

Diskussionsveranstaltung In Vechta
Importe setzen Lebensmittelbranche unter hohen Druck

Importe setzen Lebensmittelbranche unter hohen Druck

Vechta  - Das Agrar- und Ernährungsforum (AEF) Oldenburger Münsterland hatte zu einer Diskussion im Rathaus Vechta geladen. Das Thema: Strategien des Lebensmitteleinzelhandels.

Hannover/Bad Iburg

Wechsel an Spitze des Landvolks

Wechsel an Spitze des Landvolks

Hannover/Bad Iburg  - Der Präsident des niedersächsischen Landesbauernverbands, Albert Schulte to Brinke, will im Dezember nicht zur ...

Landkreis

Landvolk Im Kreis Oldenburg
Ein Balanceakt für die Landwirtschaft

Ein Balanceakt  für die  Landwirtschaft

Landkreis  - In diesem Jahr werden im Landkreis Oldenburg fast 300 Hektar Blühflächen allein über den Biotopfonds der Jägerschaft ...

Huntlosen/Landkreis

Landvolk Im Kreis Oldenburg
Ein Balanceakt für die Landwirtschaft

Ein Balanceakt  für die  Landwirtschaft

Huntlosen/Landkreis  - Dieses Jahr werden im Landkreis Oldenburg fast 300 Hektar Blühflächen allein über den Biotopfonds der Jägerschaft ...

Kolumne: Der „niedersächsische Weg“ Und Seine Neue Internet-Seite
Die Niedersachsen-Odyssee

Die Niedersachsen-Odyssee

Der „Niedersächsische Weg“ soll zu mehr Artenvielfalt und Umweltschutz führen. Doch weil Mitunterzeichner NABU Unterschriften fürs Volksbegehren sammelt, gibt’s Ärger mit den anderen Vertragspartnern. Jetzt will auch die Forstwirtschaft mitreden, und es wird völlig unübersichtlich, meint NWZ-Korrespondent Stefan Idel.

Prinzhöfte/Syke

Umweltminister In Prinzhöfte
Verärgerte Bauern stören Sommerreise von Olaf Lies

Verärgerte Bauern stören  Sommerreise von Olaf Lies

Prinzhöfte/Syke  - Auf seiner Sommerreise wollte sich Olaf Lies den BUND-Hof Wendbüdel in Ruhe zeigen lassen – doch Landwirte machten Niedersachsens Umweltminister einen Strich durch die Rechnung. Es folgte eine längere Diskussion.

Hannover/Oldenburg

Landwirtschaft Und Umwelt
Niedersächsischer Weg soll es richten

Niedersächsischer Weg soll es richten

Hannover/Oldenburg  - Die Vereinbarung ist bundesweit einmalig. Gesellschaftliche Anforderungen sollen so erfüllt werden.

Delmenhorst

Unterschriftensammlung
„Omnibus“ zur Artenvielfalt auf Delmenhorster Rathausplatz

„Omnibus“ zur Artenvielfalt auf    Delmenhorster Rathausplatz

Delmenhorst  - Der „Omnibus für Direkte Demokratie“ sammelt am heutigen Dienstag Unterschriften in Delmenhorst. Es geht um das „Volksbegehren Artenvielfalt Niedersachsen“.

Hannover/Oldenburg

Naturschutz In Niedersachsen
Zwei Wege – hin zu einem Ziel

Zwei  Wege – hin zu einem Ziel

Hannover/Oldenburg  - Unter der Regie des Landes wurde eine Allianz für den Artenschutz geschmiedet – der „Niedersächsische Weg“. Der Nabu hat unterzeichnet, wirbt aber für ein Volksbegehren. Was steckt dahinter?

Ganderkesee

Kritik An Düngeverordnung Aus Ganderkesee
Bauern sehen Ackerböden in Gefahr

Bauern sehen Ackerböden in Gefahr

Ganderkesee  - Ab Januar kommenden Jahres soll sie vollumfänglich greifen, die neue Düngeverordnung. Ganderkeseer Landwirte sehen dadurch aber nicht nur Erträge, sondern auch den Klimaschutz gefährdet.