NWZonline.de

schütz,jacob

Person
SCHÜTZ, JACOB

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Cloppenburg/Vechta

Tischtennis
SV Molbergen ist nicht aufzuhalten

SV Molbergen ist nicht aufzuhalten

Cloppenburg/Vechta  - Die Landesliga-Herren des SV Molbergen glichen ihr Punktekonto aus. Der Bezirksligist TTV Cloppenburg erlitt einen Rückschlag.

Ganderkesee

Konzertkritik
Ergreifender Höhepunkt des Musikfests Bremen

Ergreifender Höhepunkt des Musikfests Bremen

Ganderkesee  - Das Arp-Schnitger-Festival am Sonntagabend in der Ganderkeseer St. Cyprian- und Corneliuskiche geriet zu einem ...

Jever/Sande

Tischtennis-Landesliga
TuS Sande sichert sich Meisterschaft

TuS Sande sichert sich Meisterschaft

Jever/Sande  - Nach dem Sieg in Belm-Powe waren den Sandern in Venne die Feierlichkeiten anzumerken. Für die kommende Verbandsliga soll Oliver Lindner vom Heidmühler FC den TuS verstärken.

Jever/Sande

Tischtennis
TuS Sande peilt auswärts Meisterstück in Landesliga an

TuS Sande peilt auswärts Meisterstück in Landesliga an

Jever/Sande  - Zwei höherklassige Tischtennis-Männerteams aus Friesland sind am Wochenende in ihren Spielklassen aktiv. Verbandsligist ...

TISCHTENNIS
Wenn Nico Lust hat, stellen sich Erfolge ein

Bookholzberg/Hude/msb Es ist eine Frage der Lust, nicht des Talentes. Nico Schulz ist durchaus ein veranlagter Tischtennisspieler. Mit seinen 16 Jahren punktet er bereits für die Männermannschaft des TV Hude in der Verbandsliga. Schon als kleiner Junge spielte er ständig mit seinem Opa Johann, Vater Holger oder Cousin Sebastian Haje im Keller Tischtennis. Kürzlich gelang ihm mit seinem Doppelpartner Jacob Schütz (Concordia Belm-Powe) sogar ein dritter Rang bei den Landesmeisterschaften der Schüler. Doch „Nico kann mehr“, sagt dessen Trainer und Mannschaftskamerad vom TVH, Felix Lingenau. Sein Potenzial habe der Hauptschüler bislang noch nicht ausgeschöpft, sei vielmehr „schludrig mit seinem Talent umgegangen“.