NWZonline.de

rutte,mark

Person
RUTTE, MARK

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Oranje-Kronprinzessin
Amalia verzichtet vorerst auf Millionen-Zulage

Amalia verzichtet vorerst auf Millionen-Zulage

Den Haag (dpa) - Die niederländische Kronprinzessin Amalia (17) will während ihrer Studienzeit auf die jährliche ...

Im Nordwesten

Grenzverkehr ins Corona-Hochrisikogebiet
Polizei kontrolliert verstärkt Reisende aus den Niederlanden

Polizei kontrolliert verstärkt Reisende aus den Niederlanden

Im Nordwesten  - Die Bundespolizei hat die Kontrolldichte an der Grenze zu den Niederlanden erhöht. Für die Niederlande gilt eine Reisewarnung. Das gesamte Land ist als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft.

Ostfriesland

Corona sorgt auch im innerdeutschen Grenzverkehr für Probleme
„Kleiner Grenzverkehr“ fest im Blick

„Kleiner Grenzverkehr“ fest im Blick

Ostfriesland  - An Feiertagen wird weiter mit erhöhten Besucherzahlen gerechnet

Trotz hoher Infektionszahlen
Lockerungen: Niederlande öffnen Läden und Terrassen

Lockerungen: Niederlande öffnen Läden und Terrassen

Shoppen und ein Bierchen in der Sonne: Die Niederländer machen einen großen Schritt zurück zur Normalität. Doch Ärzte und Virologen warnen: Das kann schiefgehen.

Corona-Pandemie
Niederlande sind nach Ostern Hochinzidenzgebiet

Niederlande sind nach Ostern Hochinzidenzgebiet

Erst Tschechien, dann Polen und Frankreich: Ein Nachbarland nach dem anderen wird von des Bundesregierung als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Nach Ostern kommt nun ein weiteres hinzu.

Krise im Parlament
Niederländischer Premier Rutte übersteht Vertrauensfrage

Niederländischer Premier Rutte übersteht Vertrauensfrage

Seit zehn Jahren ist Mark Rutte Ministerpräsident der Niederlande und kein Problem konnte dem "Teflon-Premier" bisher etwas anhaben. Nun durchstand er seine schwerste Krise.

Regierung
Niederlande: Rutte kämpft um politische Zukunft

Niederlande: Rutte kämpft um politische Zukunft

Zehn Jahre schon ist Mark Rutte Ministerpräsident der Niederlande. "Teflon-Premier" wird er genannt, weil Probleme angeblich an ihm abgleiten. Doch nun bringt ihn eine Unwahrheit in Not.

Parlamentswahl
Niederlande rücken nach rechts - Liberale sollen regieren

Niederlande rücken nach rechts - Liberale sollen regieren

Nach dem Jubel folgen harte Verhandlungen: Der Rechtsliberale Mark Rutte siegt bei der Parlamentswahl. Er will mit den Linksliberalen regieren. Kein Machtwechsel - aber dennoch große Unsicherheit.

Den Haag

Urnengang in den Niederlanden
Partei von Premier Rutte gewinnt Parlamentswahl

Partei von Premier Rutte gewinnt Parlamentswahl

Den Haag  - Seit zehn Jahren regiert der rechtsliberale Rutte. Und jetzt steht eine vierte Amtszeit an. Doch wer kommt in die Koalition? Das Parlament in Den Haag ist zersplittert wie selten zuvor.

Niederlande
Premier Rutte gewinnt Parlamentswahl

Premier Rutte gewinnt Parlamentswahl

Der rechtsliberale Ministerpräsident Mark Rutte hat erwartungsgemäß die niederländische Parlamentswahl gewonnen. Es gibt bei den Ergebnissen aber auch große Überraschungen.

Oldenburg

NWZ-Kolumne „Sommer-Zeit“
Ein Blick in die Niederlande – ein Blick in die Zukunft

Ein Blick in die Niederlande – ein Blick in die Zukunft

Oldenburg  - In den Niederlanden wird gewählt. Dort ist die politische Landschaft inzwischen extrem zersplittert. Genau das werden wir in Deutschland auch erleben, glaubt NWZ-Kolumnist Michael Sommer.

Emden/Eemshaven

Regierungschef Rutte hält an AKW fest
Atompläne für Eemshaven wieder auf dem Tisch

Atompläne für Eemshaven wieder auf dem Tisch

Emden/Eemshaven  - Eigentlich war das Thema durch: Der Bau eines Atomkraftwerks in Eemshaven, direkt vor der ostfriesischen Tür, wurde im Herbst vergangenen Jahres diskutiert. Nun wird die Kernkraft im Nachbarland jedoch zum Wahlkampfthema.

Den Haag

Proteste gegen Ausgangssperre
Niederlande versinken in Welle der Gewalt

Niederlande versinken in  Welle der Gewalt

Den Haag  - 84 Festnahmen, zehn verletzte Polizisten, Schäden in Millionenhöhe. Und das ist nur die bisherige Bilanz nach den Corona-Protesten im Nachbarland. Viele Städte dort sehen aus wie Kriegsgebiete. NWZ-Korrespondent Detlef Drewes erklärt, wie es dazu kommen konnte.

Den Haag

NWZ-Kommentar zu den Niederlanden
Aufgeheizte Stimmung durch rechte Politiker

Aufgeheizte Stimmung durch rechte Politiker

Den Haag  - Für die Gewaltwelle in den Niederlanden macht NWZ-Korrespondent Detlef Drewes zum einen die verfehlte Corona-Politik verantwortlich. Aber aufgeheizt wurde die Stimmung durch rechte Politiker, schreibt er in seinem Kommentar.

Amsterdam

Nach Krawallen in vielen Städten
Corona-Proteste setzen Niederlande unter Schock

Corona-Proteste setzen Niederlande unter Schock

Amsterdam  - Brennende Autos und Plünderungen – gestern herrschte Gewalt in Amsterdam, Eindhoven und weiteren Städten der Niederlande. Politiker und Bürger sind entsetzt. Die Polizei befürchtet: Das ist erst der Anfang.

"Kriminelle Gewalt"
Niederlande geschockt von Corona-Krawallen

Niederlande geschockt von Corona-Krawallen

Glasscherben, Steine, ausgebrannte Autos: Das ist der Morgen nach den schweren Krawallen in den Niederlanden. Politiker und Bürger sind entsetzt. Die Polizei befürchtet: Das ist erst der Anfang.

Den Haag

Affäre um Kinderbeihilfen
Niederländische Regierung tritt zurück

Niederländische Regierung tritt zurück

Den Haag  - Steuerbehörden hatten Tausende Eltern ins finanzielle Elend gestürzt. Sie wurden fälschlicherweise als Betrüger dargestellt. Der Skandal ist beispiellos. Jetzt zieht die Regierung Rutte die Konsequenzen.

Krise zu Corona-Zeiten
Aus für niederländische Regierung: Rechtsstaat versagte

Aus für niederländische Regierung: Rechtsstaat versagte

Zehntausende Eltern wurden als Betrüger dargestellt und in hohe Schulden gestürzt. Jetzt zieht die Regierung die unvermeidliche Konsequenz. Doch mehr als ein Symbol ist es nicht.

Den Haag

Wahl in den Niederlanden
Gute Chancen auf vierte Amtszeit für Rutte

Gute Chancen auf vierte Amtszeit für Rutte

Den Haag  - Zwischen Brexit-Folgen und Corona-Krise erleben die Niederlande einen seltsamen Wahlkampf. Premier Mark Rutte scheint das alles nichts anzuhaften. Anders sieht das mit seinem Gesundheitsminister aus.