NWZonline.de

richter,amelie

Person
RICHTER, AMELIE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Katastrophe in Mexiko
Mindestens 79 Menschen sterben nach Explosion an Pipeline

Mindestens 79 Menschen sterben nach Explosion an Pipeline

In Mexiko kommt es zu einer verheerenden Explosion an einer Benzin-Pipeline. Dutzende Menschen sterben in den Flammen. Die Katastrophe trifft das Land inmitten einer Debatte über Benzin-Diebstahl. Der Präsident sieht den Fall auch als Mahnung.

Nachwuchs-Akademie
Ferrari hat wieder einen Schumacher - Vettel: "Großartig"

Ferrari hat wieder einen Schumacher. Der Sohn des Rekordchampions der Formel 1 wird künftig bei der Scuderia ausgebildet. Beim Race of Champions fährt Mick Schumacher schon ziemlich erfolgreich an der Seite von Sebastian Vettel.

Leck durch Benzindiebstahl?
Tod im Inferno: 67 Tote nach Pipeline-Explosion in Mexiko

Tod im Inferno: 67 Tote nach Pipeline-Explosion in Mexiko

In Mexiko kommt es zu einer verheerenden Explosion an einer Benzin-Pipeline. In den Flammen sterben zahlreiche Menschen. Der Vorfall trifft das Land inmitten einer Debatte über Benzin-Diebstahl. Der Präsident sieht ihn auch als Mahnung an die Bevölkerung.

Tanken als Geduldsprobe
Kampf gegen Benzin-Diebe: Mexikaner sitzen auf dem Trockenen

Kampf gegen Benzin-Diebe: Mexikaner sitzen auf dem Trockenen

Das Geschäft mit gestohlenem Benzin ist lukrativ in Mexiko. Dem staatlichen Mineralölkonzern Pemex gingen so im vergangenen Jahr Milliarden verloren. Mexikos neuer Präsident will den Dieben nun den Hahn abdrehen - und erntet dafür jede Menge Kritik.

New York

Drogen
Schmiergeld in Millionenhöhe?

Schmiergeld in Millionenhöhe?

New York  - Der frühere Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán hat nach Aussage eines Zeugens dem mexikanischen Ex-Präsidenten ...

Unesco
Reggae ist immaterielles Weltkulturerbe

Reggae ist immaterielles Weltkulturerbe

Gerade mal 2,8 Millionen Einwohner zählt der Inselstaat in der Karibik - doch mit dem Reggae hat Jamaika die ganze Welt erobert. Jetzt wurde die Musikrichtung von der Unesco zum immateriellen Weltkulturerbe ernannt.

Hoffen auf neues Leben in USA
Migranten in Tijuana: Warten unter schlimmsten Umständen

Migranten in Tijuana: Warten unter schlimmsten Umständen

Nach mehr als 4000 Kilometern sind sie nun seit fast zwei Wochen an der US-Grenze gestrandet - Tausende Migranten aus Mittelamerika warten darauf, Asyl in den USA beantragen zu können. Die Situation in der überfüllten Unterkunft verschlechtert sich indes immer weiter.

Von Jamaika in die Welt
Wird Reggae zum Weltkulturerbe?

Wird Reggae zum Weltkulturerbe?

Gerade mal 2,8 Millionen Einwohner zählt der Inselstaat in der Karibik - und doch hat Jamaika mit dem Reggae die ganze Welt erobert. Jetzt könnte die Musikrichtung von der Unesco zum immateriellen Weltkulturerbe ernannt werden.

Drohung mit Abschiebung
Nach Unruhen verschärfen USA und Mexiko Kurs gegen Migranten

Nach Unruhen verschärfen USA und Mexiko Kurs gegen Migranten

Chaotische Szenen an der Grenze zwischen den USA und Mexiko: Hunderte Menschen versuchen, über die Grenze zu gelangen, der US-Grenzschutz drängt sie mit Tränengas zurück. US-Präsident Trump hatte vor Horrorszenarien gewarnt. Nun hat er die "passenden" Bilder dazu.

An der Grenze Mexiko-USA
Der "American Dream" der Migranten aus Mittelamerika

Der "American Dream" der Migranten aus Mittelamerika

Während US-Präsident Trump mit der Schließung der Grenze droht, sitzen in Tijuana Tausende Menschen und hoffen auf Asyl in den USA. Die meisten kennen das Land nur von Bildern aus dem Fernsehen und Erzählungen. Wie stellen sie sich die USA vor?

Tijuana

Migration
Alle Hoffnung liegt auf der Wartenummer

Alle Hoffnung liegt auf der Wartenummer

Tijuana  - Nach gut einem Monat zu Fuß, auf Lkw und in Bussen erreichen Menschen aus Honduras,
Nicaragua und Co. die Grenze zu den USA. Wird ihr Traum eine Chance bekommen?

Nach 4300 Kilometern
Dem Ziel so nah - Tausende Migranten harren an US-Grenze aus

Nach gut einem Monat zu Fuß, auf Lkw und in Bussen erreichen Tausende Migranten aus Mittelamerika die Grenze zu den USA. Die Hoffnung der Menschen liegt nun auf einem kleinem Stück Papier mit einer Wartenummer. Wird ihr Traum eine Chance bekommen?

Washington

Us-Kongress
Angst ist Trumps größter Wahlhelfer

Angst ist Trumps größter Wahlhelfer

Washington  - Der US-Präsident setzt auf nur ein Thema, um seine Wähler für die Republikanischen Kandidaten zu mobilisieren. Und er kann dabei auf wichtige Unterstützung setzen.

Analyse
Trumps Wahlkampf mit der Angst

Trumps Wahlkampf mit der Angst

Donald Trump kennt im Wahlkampf nur noch ein Thema: die Karawanen von Migranten, die derzeit auf dem Weg Richtung US-Grenze sind. Der US-Präsident setzt auf Angst, um Wähler zu mobilisieren. Und er kann dabei auf wichtige Unterstützung setzen.

Umweltprobleme
Die durstige Avocado braucht immer mehr Anbaufläche

Die durstige Avocado braucht immer mehr Anbaufläche

Seit Jahren ist die Avocado auf einem Siegeszug in Küchen und auf Büffets. In den Anbauländern Mexiko, Israel und Südafrika führt dies jedoch zu Umweltproblemen - die Avocadoplantagen brauchen immer mehr Fläche.

Ausflug in die Sperrzone
Der Reiz des dunklen Tourismus

Der Reiz des dunklen Tourismus

"Dark Tourism" führt Menschen an Orte, die mit Tod und Zerstörung in Verbindung stehen. Freude am Morbiden, Geschichtsinteresse oder Voyeurismus: Was lässt Touristen den Strand gegen Schlachtfelder, eine Nuklear-Sperrzone oder das Anwesen eines Drogenbosses tauschen?

Mexiko-Stadt

Unfall In Mexiko
Hier kamen alle lebend raus

Hier kamen alle lebend raus

Mexiko-Stadt  - Kurz nach dem Start kommt es zu Komplikationen, die Maschine muss auf einem Feld landen und brennt aus. Doch alle 103 Insassen überleben – einige reagieren überraschend.

Maschine brennt völlig aus
Alle 103 Insassen überleben Flugzeugunglück in Mexiko

Alle 103 Insassen überleben Flugzeugunglück in Mexiko

Die Maschine wird kurz nach dem Start von starken Windböen erwischt und muss hinter der Piste notlanden. Das Flugzeug brennt komplett aus, wie durch ein Wunder kommt niemand ums Leben. Einige Passagiere gehen sogar direkt vom Unglücksort nach Hause.

Opposition fordert Rücktritt
Nicaraguas Präsident lehnt Neuwahlen trotz der Proteste ab

Nicaraguas Präsident lehnt Neuwahlen trotz der Proteste ab

Die Guten hatten in Nicaragua gewonnen. Damals gab "Comandante Daniel" der Bevölkerung Freiheit und Sicherheit. Heute lässt die Regierung Demonstranten einsperren. Seit April eskaliert die Situation. Der Staat hat sich in einen Teufelskreis manövriert.