NWZonline.de

rathenow,lutz

Person
RATHENOW, LUTZ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

NWZ-Gastbeitrag
Mauer, Flucht und Schikanen

Mauer, Flucht und Schikanen

Berlin  - Am 13. August vor 60 Jahren begann das SED-Regime in der DDR mit dem Bau der Berliner Mauer. In seinem Gastbeitrag schreibt Lutz Rathenow über verhinderte Flüchtlinge und seinen Dienst an der DDR–Grenze.

Dresden

Nwz-Gastbeitrag
„Hat die Mauer Dornen?“

„Hat die Mauer Dornen?“

Dresden  - Vor mehr als 30 Jahren hat der Bürgerrechtler und Schriftsteller Lutz Rathenow einen eindringlichen Text über Berlin und die Mauer verfasst. Zum 13. August, dem Jahrestag des Mauerbaus, erinnert er sich daran.

Gastbeitrag
Von der Stasi und der Wirtschaft

Die DDR in den letzten Monaten ihrer Existenz ahnte bis zum Mauerfall zu keinem Zeitpunkt, dass diese die letzten ...

Geschichte
Der falsche Widerstand im autoritären Staat

Natürlich habe ich auch in der DDR gewusst, dass Claus Schenk Graf von Stauffenberg versucht hatte, Adolf Hitler ...

Dresden

Historie
Im Europa der Missmutigen

Dresden  - Wir sind das Volk: Die Losung aus DDR-Zeiten wird nach Ansicht des früheren Dissidenten mitunter zu selbstgerecht zelebriert.

Berlin

Literatur
Gedanken führen zu Dellen im Weltraum

Berlin  - Kann man sich aus seiner (schäbigen) Zeit weglesen? Rathenow, Lyriker und Prosaautor, der bis zum Schluss als Dissident in der DDR lebte, meint: Ja, man kann.

Zeitgeschehen
Wie man die Thüringer Bratwurst verteidigt

Zu meiner Vision der Freiheit gehört, dass Freiheit auf Visionen verzichten kann und auch heute noch ein Leben ...

Berlin

Geschichte
Von der Würde der Flucht

Berlin  - Wer es vor 1989 über die tödliche deutsch-deutsche Grenze in den Westen schaffte, integrierte sich meist schnell. Wem die Flucht nicht glückte, der musste mit Haft und Schikanen rechnen.

Berlin

Geschichte
Die Stasi auf Hausbesuch

Berlin  - Die DDR war ein Überwachungsstaat. Und die Lust, anderen zu schaden, entstand da manchmal schon aus einem harmlosen Nachbarschaftsstreit heraus.

Berlin

Historie
Erfolgreich auf der Straße kämpfen

Berlin  - „Zehn sind manchmal wie Zehntausend“ betitelte eine Zeitung in Westdeutschland 1982 einen Artikel über ein Dutzend ...

Berlin

Geheimdienst
Von Sammlern und Datenjägern

Berlin  - Der US-Geheimdienstexperte Snowden (30) hat Überwachungspraktiken der Amerikaner und Briten enthüllt. Der Schriftsteller kritisiert die Datensammelwut.

BERLIN

Geschichte
Wie man in einer Diktatur tröstet

BERLIN  - Der Olympiakoller wuchs wie jeder Krebs langsam. Vor langer Zeit marschierte ich als dienstbraver Grenzsoldat einmal ...

BERLIN

Gedenken an Opfer der Diktatur

BERLIN  - Zum 59. Jahrestag des blutig beendeten Arbeiteraufstandes in der DDR erinnern an diesem Sonntag (17. Juni) in Berlin ...

BERLIN

Zeitgeschichte
Stasi-Akten als Weltdokumente

BERLIN  - Bis zum Jahr 2035 könnten die Überprüfungen von Personen laufen. Dann gehen erst die letzten Noch-DDR-Bürger in Rente.

BERLIN

Geschichte
Opferakten ein Stück geklautes Leben

BERLIN  - Nicht mal die DDR-Bürgerrechtler waren sich nach dem Mauerfall einig, ob die Hinterlassenschaft der Stasi erhalten ...

BERLIN

Geschichte
Wie man die Mauer verdrängt

BERLIN  - Die Ost-Berliner, sagt Rathenow, haben versucht, die Mauer zu übersehen. Nur so konnte man sie vielleicht ertragen, meint er.

DRESDEN

Zeitgeschehen
Einen Stasi-Beauftragten auch für Niedersachsen?

DRESDEN  - Erinnerungen sind eine tückische Sache, die einen haben zu viel, andere zu wenig. Und jeder erinnert sich anders. ...

DRESDEN

Autor Rathenow Stasi-Beauftragter in Sachsen

DRESDEN  - Der Schriftsteller und DDR-Bürgerrechtler Lutz Rathenow ist neuer Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen in ...

BERLIN

Gesellschaft
Arm dran – ein Schriftsteller sieht unsere Hauptstadt

BERLIN  - Wenn die Zahl der Armen zunimmt, fühlt sich der Einzelne mit wenig in der Tasche und nichts auf dem Konto nicht ...