NWZonline.de

osterloh,bernd

Person
OSTERLOH, BERND

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Verpflichtung zum Aufbau
VW-Betriebsrat fordert EU-Quote für E-Ladestationen

VW-Betriebsrat fordert EU-Quote für E-Ladestationen

Der Wandel hin zu digital vernetzten Elektroautos stellt die deutsche Autoindustrie vor große Hürden. Damit die E-Autos aber auch gekauft werden, müssen schnell mehr Ladestellen her, sagt VW-Betriebsratschef Osterloh - und zieht einen Vergleich zum Verbrenner.

Braunschweig

Bundesparteitag
VW-Konzern zofft sich mit AfD

Braunschweig  - Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) wird am 30. November und 1. Dezember ihren Bundesparteitag in Braunschweig ...

Ziel: Über 10.000 Experten
VW-Software-Einheit startet im Januar

VW-Software-Einheit startet im Januar

Immer mehr selbst machen statt zukaufen - das gilt bei Volkswagen nicht nur für Bauteile, sondern auch für Software im Auto. Begehrte Fachkräfte will der Konzern nun in seine neue IT-Organisation locken.

Wolfsburg/Emden

E-Mobilität
Auch Emden wird profitieren

Auch Emden wird profitieren

Wolfsburg/Emden  - Der Konzern wird auf eine neue Ära ausgerichtet. Auch Ministerpräsident Weil freut sich.

Wolfsburg

Investitionsplanung Bis 2024
VW investiert Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

VW investiert Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

Wolfsburg  - Im November steht bei VW die „Planungsrunde“ an: Die Investitionen der nächsten fünf Jahre werden auf das Werksnetz weltweit verteilt. Nicht alle Standorte können sicher sein, dass es einfach weitergeht.

Fabriken "transformieren"
VW steckt weitere Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

VW steckt weitere Milliarden in E-Autos und Digitalisierung

Im November steht bei VW die "Planungsrunde" an: Die Investitionen der nächsten fünf Jahre werden auf das Werksnetz weltweit verteilt. Nicht alle Standorte können sicher sein, dass es einfach weitergeht.

Braunschweig

Staatsanwaltschaft klagt VW-Manager wegen Untreue an

Braunschweig  - Im Fall mutmaßlich überhöhter Bezahlung von Betriebsräten hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anklage gegen ...

"Ungerechtfertigte Vergütung"
Untreue-Anklage gegen VW-Manager

Untreue-Anklage gegen VW-Manager

Post vom Staatsanwalt für Manager von Volkswagen - wieder einmal. Im jüngsten Fall geht es aber nicht um "Dieselgate" oder die Firma als Ganzes. Einzelne hohe Führungskräfte sollen allzu üppige Gehälter für Betriebsräte durchgewunken haben. Dabei schien das Thema abgeräumt.

VW präsentiert neues Modell
Golf 8 soll "Maßstab" setzen - aber ohne E-Variante

Golf 8 soll "Maßstab" setzen - aber ohne E-Variante

Viele Verbraucher stehen Elektroautos noch skeptisch gegenüber. Das zentrale VW-Modell Golf kommt nun mit verbesserten Verbrennern und Hybridmotoren auf den Markt. Reicht das, um zum Vorreiter zu werden?

Sondersitzung
VW-Betriebsversammlung: Manager-Anklage und Ausblick

VW-Betriebsversammlung: Manager-Anklage und Ausblick

Die Anklage gegen die eigene Führungsspitze mache "betroffen" und "verunsichere", schreibt der VW-Vorstand an die Belegschaft. Bei einer Versammlung am Stammsitz bekamen die Mitarbeiter nun weitere Informationen - bei vielen geht der Blick auch nach vorn.

Kurzporträt
Herbert Diess: Effizienz-Experte, Kostendrücker und Stratege

Herbert Diess: Effizienz-Experte, Kostendrücker und Stratege

Seine Rolle im Sommer 2015 ist umstrittig. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen Diess. Verdacht: Wissen brisanter Informationen und Zurückhaltung dieser.

Salzgitter/Emden

E-Mobilität
VW steigt in Batteriezellen-Fertigung ein

VW steigt in Batteriezellen-Fertigung ein

Salzgitter/Emden  - Volkswagen prescht vor. Man will eigenes Technologie-Wissen im Bereich Batterie aufbauen.

Milliardeninvestition
VW steigt in Batteriezellfertigung ein

VW steigt in Batteriezellfertigung ein

Nach langen internen Diskussionen stellt Volkswagen eine Produktion von Batteriezellen auf die Beine. Aus einer kleinen Pilotanlage könnte mittelfristig eine Großfertigung werden - der Wandel vom Verbrennungsmotor zur E-Mobilität ist ein Kraftakt für den Konzern.

Wolfsburg

Nachruf
Patriarch mit strenger Hand

Patriarch mit strenger Hand

Wolfsburg  - Piëch hatte die Geschicke des Wolfsburger Autobauers über Jahre in seiner Hand. Mit großem wirtschaftlichen Erfolg. Doch sein Führungsstil gefiel nicht jedem.

22 Jahre
Patriarch mit harter Hand: Wie Piëch den VW-Konzern führte

Patriarch mit harter Hand: Wie Piëch den VW-Konzern führte

Ferdinand Piëch hatte die Geschicke des VW-Imperiums über Jahre in seiner Hand. Mit großem wirtschaftlichen Erfolg. Doch sein strenger Führungsstil gefiel nicht jedem, der Abschied geriet zur Machtprobe.

Tod im Alter von 82 Jahren
VW trauert um Ferdinand Piëch und würdigt seine Verdienste

VW trauert um Ferdinand Piëch und würdigt seine Verdienste

Jahrelang stand Ferdinand Piëch an der Spitze des größten deutschen Autokonzerns, die Entwicklung von Volkswagen zum Weltkonzern ist mit seinem Namen verbunden. Viele Wegbegleiter würdigen sein Schaffen.

Chattanooga/Emden

Vertretung
Gewerkschaft bleibt in US-Werk draußen

Gewerkschaft bleibt in US-Werk draußen

Chattanooga/Emden  - Die Mitarbeiter in Volkswagens einzigem US-Werk haben sich mit knapper Mehrheit gegen eine Vertretung durch die ...

Erneute Schlappe
VW-Arbeiter lassen US-Gewerkschaft abblitzen

Die US-Autogewerkschaft UAW muss in Volkswagens einzigem US-Werk weiterhin draußen bleiben. Zum zweiten Mal innerhalb von fünf Jahren sagten die Mitarbeiter Nein. Doch die Wahl fiel erneut knapp aus.

Braunschweig

Beihilfeverdacht gegen Bernd Osterloh

Braunschweig  - Die Ermittlungen gegen ehemalige VW-Vorstände wegen mutmaßlich unrechtmäßiger Vergütung von Betriebsräten könnten ...