NWZonline.de

obrador,andrés manuel lópez

Person
OBRADOR, ANDRÉS MANUEL LÓPEZ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Anhänger jubeln
Londoner Gericht lehnt US-Auslieferungsantrag für Assange ab

Londoner Gericht lehnt US-Auslieferungsantrag für Assange ab

Mit Hochspannung war die Entscheidung erwartet worden: Muss Großbritannien Julian Assange an die USA ausliefern? Nein, entscheidet ein Gericht in London. Doch das Urteil ist alles andere als ein Freispruch erster Klasse.

Mit 85 Jahren
Mexikos Meister der Ballade: Armando Manzanero ist tot

Mexikos Meister der Ballade: Armando Manzanero ist tot

Weltstars wie Elvis Presley oder Frank Sinatra sangen seine Lieder. Jetzt ist Armando Manzanero im Alter von 85 Jahren gestorben.

Sechs Wochen nach US-Wahl
Trumps Front bröckelt - Biden: "Zeit für neues Kapitel"

Trumps Front bröckelt - Biden: "Zeit für neues Kapitel"

So sehr sich Trump auch gegen seine Niederlage sträuben mag: Dass seine Zeit im Weißen Haus kurz vor dem Ende steht, erkennt nun auch ein wichtiger Verbündeter bei den Republikanern öffentlich an.

Verwüstung in Mittelamerika
Tropensturm "Eta" vor Florida

Tropensturm "Eta" vor Florida

Schon wieder erreicht ein gefährlicher Sturm in der diesjährigen Saison die US-Küste. Zuvor hat "Eta" als Hurrikan in Mittelamerika und der Karibik große Schäden angerichtet. Die Verwüstung verschlimmert dort die - wegen Corona - ohnehin schwere Lage.

Mexiko
43 verschwundene Studenten: Menschliche Überreste gefunden

43 verschwundene Studenten: Menschliche Überreste gefunden

Auch nach fast sechs Jahren wissen die Familien nicht, was den 43 verschleppten Studenten in Mexiko passiert ist. Eine Festnahme, neue Haftbefehle und ein Fund von menschlichen Überresten könnten nun helfen, der Wahrheit näher zu kommen.

Mordversuch von Drogenkartell
Mehrere Tote bei Attentat auf Polizeichef von Mexiko-Stadt

Mehrere Tote bei Attentat auf Polizeichef von Mexiko-Stadt

Die morgendliche Ruhe in einem gehobenen Wohnviertel wird von Schüssen unterbrochen. Ziel des Angriffs ist der Polizeichef einer der größten Metropolen der Welt. Kurz darauf twittert dieser schon wieder - und macht ein Kartell verantwortlich.

Mexiko-Stadt

Katastrophe
Erdbeben erschüttert Süden Mexikos

Mexiko-Stadt  - Ein Erdbeben der Stärke 7,4 hat den Süden Mexikos erschüttert und mindestens sechs Menschen das Leben gekostet. ...

Pazifischer Feuerring
Tote nach schwerem Erdbeben im Süden von Mexiko

Auch im Zentrum Mexikos ist der Erdstoß noch zu spüren. Die Menschen verlassen ihre Häuser und bringen sich auf Straßen und in Parks in Sicherheit - die Angst sitzt drei Jahre nach einem verheerenden Beben noch tief.

Um einen Monat
Opec einig über Verlängerung des Öl-Förderlimits

Opec einig über Verlängerung des Öl-Förderlimits

Mit der Drosselung ihrer Ölproduktion wollen große Förderländer dem Preisverfall in der Corona-Krise einen Riegel vorschieben. Die Opec und ihre Kooperationspartner verlängern nun die Förderkürzung. Beim Tanken wird sich wohl nicht viel ändern.

Rio De Janeiro

Corona-Krise
Pandemie wütet in Lateinamerika

Pandemie wütet in Lateinamerika

Rio De Janeiro  - Die Infektionszahlen explodieren, das Gesundheitswesen gerät an seine Grenzen, die Wirtschaft geht in die Knie: In keiner anderen Region ist die soziale Ungleichheit so krass wie in Lateinamerika.

Mit voller Kraft erwischt
Im Auge des Sturms: Corona-Pandemie wütet in Lateinamerika

Im Auge des Sturms: Corona-Pandemie wütet in Lateinamerika

Die Infektionszahlen explodieren, das Gesundheitswesen gerät an seine Grenzen, die Wirtschaft geht in die Knie: In keiner anderen Region ist die soziale Ungleichheit so krass wie in Lateinamerika - in der Corona-Krise fürchten viele Menschen den Hunger mehr als das Virus.

Schneller Anstieg
Corona in Lateinamerika: Der neue Krisenherd

Corona in Lateinamerika: Der neue Krisenherd

Während Europa die Pandemie langsam unter Kontrolle zu bekommen scheint, schlägt sie in der Region zwischen Feuerland und Rio Grande mit voller Kraft ein. Brasilien registriert die vierthöchste Anzahl Infizierter weltweit. Doch nicht jeder ist gleichstark betroffen.

Traurige Statistik
Brasilianischer Bundesstaat hat mehr Corona-Tote als China

Brasilianischer Bundesstaat hat mehr Corona-Tote als China

Nach Ansicht von Jair Bolsonaro sind die Reaktionen auf die Corona-Pandemie überzogen. Die jüngsten Zahlen der staatlichen Gesundheitsbehörde dürften dem Präsidenten Brasiliens daher wenig gefallen.

Rio De Janeiro

Analyse
An den Schaltstellen der Macht

An den Schaltstellen der Macht

Rio De Janeiro  - In Lateinamerika hat das Militär für die schwärzesten Epochen der jüngeren Geschichte gesorgt. In Chile und Argentinien, ...

Massive Produktionskürzung
Opec und Partner wollen deutlich weniger Erdöl fördern

Opec und Partner wollen deutlich weniger Erdöl fördern

Vor allem Corona ist schuld: Der Bedarf an Rohöl wird nach Schätzung der Opec im zweiten Quartal 2020 um rund zwölf Millionen Barrel sinken. Der Ölpreis ist schon im Keller. Das Ölkartell und seine Partner sehen sich zu einem radikalen Schritt gezwungen.

"Ya basta"
Frauen in Mexiko erheben ihre Stimme gegen Femizide

Frauen in Mexiko erheben ihre Stimme gegen Femizide

Lateinamerika ist für viele ein gefährliches Pflaster, doch Frauen fühlen sich zwischen Feuerland und Rio Bravo oft wie Freiwild. Zwei besonders brutale Morde haben in Mexiko nun einen Sturm der Empörung ausgelöst.

Hitzige Demokraten-Debatte
Jeder gegen jeden, alle gegen Bloomberg

Jeder gegen jeden, alle gegen Bloomberg

Der Ton zwischen den demokratischen Präsidentschaftsbewerbern wird rauer: Zwischen mehreren US-Vorwahlen und vor dem "Super Tuesday" liefern sich die Kontrahenten härtere Kämpfe denn je. Den Neuling unter ihnen trifft es besonders.

Grenze Guatemala-Mexiko
Mexikos Nationalgarde stoppt "Karawane" aus 1000 Migranten

Mexikos Nationalgarde stoppt "Karawane" aus 1000 Migranten

Erneut ist eine Gruppe Hunderter Migranten aus Mittelamerika an der Grenze von Guatemala und Mexiko gestoppt worden. Ihr Traum von einem Leben in den USA endet - vorerst - mit Tränengas, Steinwürfen und Verzweiflung.

Höchste Zahl an Mordopfern
Mehr als 35 500 Mordopfer 2019 in Mexiko

Mehr als 35 500 Mordopfer 2019 in Mexiko

Mehr Bildung und Arbeitsplätze sowie eine gelockerte Drogenpolitik sollten die Gewalt im Land eindämmen. Doch auch 2019 zählt Mexiko die höchste Zahl an Mordopfern, die jemals registiert wurde.