NWZonline.de

netanjahu,benjamin

Person
NETANJAHU, BENJAMIN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Zweite Dosen werden gespritzt
Bereits 20 Prozent der Israelis gegen Corona geimpft

Bereits 20 Prozent der Israelis gegen Corona geimpft

Wohl kein Land legt bei der Impfung seiner Bürger ein derartiges Tempo an den Tag wie Israel. Viele erhalten dort nun bereits die wichtige zweite Injektion.

Gemäß neuem Atomgesetz
Iran beginnt laut Regierung mit höherer Urananreicherung

Iran beginnt laut Regierung mit höherer Urananreicherung

Der Schritt kommt wenig überraschend, aber zur Unzeit: Der Iran hat mit der höheren Anreicherung seines Urans begonnen. Die Regierung in Teheran muss umsetzen, was ihr selbst nicht gefällt. Israel sieht in der Entscheidung jedoch eine bedrohliche Absicht.

"Corona-Impfweltmeister"
Israel hat eine Million Bürger gegen das Coronavirus geimpft

Israel hat eine Million Bürger gegen das Coronavirus geimpft

In Israel herrscht schon der dritte Teil-Lockdown, gleichzeitig schnellen die Corona-Zahlen wieder in die Höhe. Im Wettlauf mit dem Coronavirus impft das kleine Land seine Bürger nun schneller als jedes andere. Rund eine Million Bürger bekamen den ersten Pieks.

Corona-Impfung
Karliczek will sich "sehr gern" impfen lassen

Karliczek will sich "sehr gern" impfen lassen

Rund ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie geht es in Deutschland nun mit den ersten Impfungen los. Im Rekordtempo haben Forscher Impfstoffe entwickelt. Zuerst sind die Ältesten und Schwächsten dran. Forschungsministerin Karliczek wirbt um Vertrauen.

Oldenburg

Kommentar zu Israel und seine Wahlen
Der ewige Netanjahu?

Der ewige Netanjahu?

Oldenburg  - Den Israelis steht die vierte Wahl innerhalb von zwei Jahren bevor. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist gleichzeitig der am längsten amtierende Regierungschef aller Zeiten. Und auch jetzt hat er erneut gute Chancen, schreibt Alexander Will, Mitglied der NWZ-Chefredaktion.

Erneute Neuwahl im März
Israels Parlament löst sich automatisch auf

Israels Parlament löst sich automatisch auf

Nur sieben Monate lang hat das wackelige Bündnis von Gantz und Netanjahu gehalten. Vordergründig scheiterte die Koalition am Streit um den Staatshaushalt. Viele sind jedoch überzeugt, dass Netanjahu es nie ernst meinte mit der vereinbarten Rotation mit dem Ex-Militärchef.

Kompromiss gescheitert
Neuwahl in Israel im März erwartet

Neuwahl in Israel im März erwartet

Israel hat schon drei Wahlen in kurzer Abfolge hinter sich. Nun ist auch das fragile Bündnis des Regierungschefs Netanjahu mit dem Ex-Militärchef Gantz gescheitert. Das Land richtet sich auf eine Neuwahl im Frühjahr ein.

EU noch uneins
Neue Corona-Variante isoliert Großbritannien

Neue Corona-Variante isoliert Großbritannien

Eine Corona-Mutation schockt Europa. Deutschland reagiert sehr schnell und kappt die Flugverbindungen zu Großbritannien. Zu einem gemeinsamen Vorgehen kann sich die EU aber zunächst nicht durchringen.

"Historischer Durchbruch"
Auch Marokko normalisiert Beziehungen zu Israel

Auch Marokko normalisiert Beziehungen zu Israel

Kurz vor Ende seiner Amtszeit verkündet Trump noch einen "historischen Durchbruch": Nach den Emiraten, Bahrain und dem Sudan will sich auch Marokko Israel wieder annähern. Dafür kommen die USA dem nordafrikanischen Land in einem anderen Punkt entgegen.

Parlament stimmt für Auflösung
Israels Regierung stürzt in Krise

Israels Regierung stürzt in Krise

Benjamin Netanjahu und Benny Gantz waren im Wahlkampf erbitterte Rivalen. Auch in der gemeinsamen Regierung können sie dies nicht ablegen. Nun entzieht Gantz seinem Koalitionspartner vorerst die Unterstützung, das Land stürzt in politische Turbulenzen.

Tötung eines Atomphysikers
Iran: Diplomatie nicht wegen Anschlags opfern

Iran: Diplomatie nicht wegen Anschlags opfern

Der tödliche Anschlag auf einen Atomexperten nahe Teheran hat für eine erneute Eskalation im Nahen Osten gesorgt. Der Iran sendet jedoch Signale, dass diplomatische Kanäle offen bleiben sollen.

Israelischer Regierungschef
Berichte: Netanjahu reiste heimlich nach Saudi-Arabien

Berichte: Netanjahu reiste heimlich nach Saudi-Arabien

Amerikanische und saudische Regierungsvertreter treffen sich zu Gesprächen - dann stößt Medienberichten zufolge der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu dazu. Saudi-Arabien bestreitet Netanjahus Teilnahme mittlerweile.

US-Präsidentschaftswahl
Biden verspricht neue Ära nach historischem Sieg über Trump

Biden verspricht neue Ära nach historischem Sieg über Trump

In Amerika bricht "ein neuer Tag" mit Joe Biden als gewähltem Präsident an. Er will die transatlantischen Beziehungen reparieren und reicht seinen Gegnern in der tief gespaltenen Nation die Hand. Donald Trump aber hat den Kampf noch nicht aufgegeben.

Früherer Ministerpräsident
Israelis gedenken der Ermordung Rabins

Israelis gedenken der Ermordung Rabins

Vor 25 Jahren wurde der damalige Ministerpräsident Izchak Rabin in Tel Aviv erschossen. Das Land gedenkt dem Politiker heute.

Naher Osten
Weißes Haus: Auch Sudan normalisiert Beziehungen mit Israel

Weißes Haus: Auch Sudan normalisiert Beziehungen mit Israel

Der Nahe Osten ist im Umbruch: Nach den Emiraten und Bahrain nähert sich nun auch der Sudan an Israel an. Für das afrikanische Krisenland ist dies ein wichtiger Schritt aus der politischen Isolation - und für US-Präsident Trump ein Erfolg kurz vor der Wahl.

Protest gegen Netanjahu
Israel: Einschränkungen für Demonstrationen verlängert

Israel: Einschränkungen für Demonstrationen verlängert

Schon seit langem steht Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wegen seines Pandemie-Krisenmanagements in der Kritik. Immer wieder gehen Menschen im Land deswegen auf die Straße. Doch das Kabinett erlegt den Demonstranten auch weiterhin strikte Vorgaben auf.

Verschärfte Corona-Auflagen
Festnahmen bei Protesten in Israel

Festnahmen bei Protesten in Israel

Israel gehört zu den Ländern mit den prozentual meisten Corona-Neuinfektionen. Premier Netanyahu hat einen strengen Lockdown-Kurs angeordnet. Die Proteste gegen ihn und seine Maßnahmen reißen nicht ab.

Protest gegen Corona-Maßnahmen
Zwölf Festnahmen bei Demonstrationen in Tel Aviv

Zwölf Festnahmen bei Demonstrationen in Tel Aviv

In Israel dauert der Protest gegen den Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und seine aktuelle Corona-Politik an. Erneut gehen Tausende Menschen im ganzen Land auf die Straßen.

Massiv gestiegene Fallzahlen
Verschärfte Corona-Lockdown-Maßnahmen in Israel in Kraft

Verschärfte Corona-Lockdown-Maßnahmen in Israel in Kraft

In Israel sind die Corona-Zahlen auf einen Rekordwert gestiegen. Erst vor wenigen Tagen hat ein zweiter landesweiter Lockdown begonnen. Eine weitere Verschärfung tritt heute in Kraft.