NWZonline.de

nadella,satya

Person
NADELLA, SATYA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Computerspiele
Microsoft will über Xbox-App auf Fernsehern spielen lassen

Microsoft will über Xbox-App auf Fernsehern spielen lassen

"Als Unternehmen ist Microsoft voll und ganz auf Spiele ausgerichtet", sagt Microsoft-Chef Satya Nadella. Der Konzern präsentiert Pläne fürs Gaming via TV-App.

Erwartungen übertroffen
Cloud-Geschäft sorgt für Wachstumsschub bei Microsoft

Cloud-Geschäft sorgt für Wachstumsschub bei Microsoft

Der Fokus auf Cloud-Dienste zahlt sich für Microsoft in der Pandemie abermals aus. Zugleich sorgte im Weihnachtsquartal aber auch die neue Generation der Spielekonsole Xbox für kräftige Zuwächse.

Erwartungen übertroffen
Cloud-Geschäft sorgt für Wachstumsschub bei Microsoft

Cloud-Geschäft sorgt für Wachstumsschub bei Microsoft

Der Fokus auf Cloud-Dienste zahlt sich für Microsoft in der Pandemie abermals aus. Zugleich sorgte im Weihnachtsquartal aber auch die neue Generation der Spielekonsole Xbox für kräftige Zuwächse.

Software-Riese
Cloud-Geschäft verhilft Microsoft zu Gewinnsprung

Cloud-Geschäft verhilft Microsoft zu Gewinnsprung

Die Corona-Pandemie treibt die Nachfrage nach IT-Diensten aus der Internet-Wolke an. Von diesem Trend profitiert derzeit vor allem Microsoft. Die Investoren freuen sich aber nicht nur über den Cloud-Boom, sondern setzen auch auf eine neue Spiele-Konsole.

Surface Laptop Go
Microsoft: Mit Einsteiger-Laptop in Schulmarkt vordringen

Microsoft: Mit Einsteiger-Laptop in Schulmarkt vordringen

Microsoft nimmt die Generation Zoom ins Visier. Das neue Surface Laptop Go soll der ideale Begleiter für Videokonferenzen, Schule und Home-Office zum Kampfpreis werden.

China protestiert
Trump verschärft Vorgehen gegen Tiktok

Trump verschärft Vorgehen gegen Tiktok

Tiktok ist der erste globale App-Erfolg aus China in der Liga von Facebook. Doch US-Präsident Trump sieht darin eine Bedrohung der nationalen Sicherheit. Und auch gegen ein anderes chinesisches Unternehmen kündet er Maßnahmen an.

Washington

Soziale Medien
Tiktok-Übernahme soll Geld in die Staatskasse spülen

Washington  - Im Streit um die Zukunft der populären Video-App Tiktok aus China ist US-Präsident Donald Trump weiter in die Kritik ...

Kritik aus China
Trump verlangt "erheblichen Anteil" am Tiktok-Deal für Staat

Trump verlangt "erheblichen Anteil" am Tiktok-Deal für Staat

Trump will, dass der Staat einen Anteil am Tiktok-Deal abbekommt. Dafür erntet er Empörung. Mischt sich der US-Präsident in den Markt ein?

Übernahmemanöver
Nach Trump-Drohung: Microsoft streckt Fühler nach Tiktok aus

Nach Trump-Drohung: Microsoft streckt Fühler nach Tiktok aus

Die Trump-Regierung will die zum chinesischen Internetkonzern ByteDance gehörende App Tiktok in den USA eigentlich verbieten, doch nun bahnt sich eine Wende an. Mit Microsoft bringt sich ein US-Unternehmen in Stellung, die Videoplattform zu übernehmen.

Vorwürfe
Slack-Chef: Wettbewerber Microsoft wird nicht reguliert

Slack-Chef: Wettbewerber Microsoft wird nicht reguliert

Der Team-Kommunikationsanbieter Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise. Das Plus hätte noch höher ausfallen können, wenn Microsoft nicht gekontert hätte. Slack-Chef Stewart Butterfield meint, dass Microsoft in diesem Wettbewerb nicht fair agiert.

Betroffenen Perspektive bieten
Groß angelegte Qualifizierungsprogramme von Tech-Konzernen

Groß angelegte Qualifizierungsprogramme von Tech-Konzernen

Die Folgen der Covid-19-Pandemie auf den Arbeitsmarkt sind noch unabsehbar. Millionen Menschen haben ihre Jobs verloren und suchen nach einer Arbeit. Google und Microsoft wollen den Betroffenen eine Perspektive bieten und gleichzeitig ein Problem der Branche lösen.

Nie wieder in zweiter Reihe
Microsoft will sich in Corona-Krise unentbehrlich machen

Microsoft will sich in Corona-Krise unentbehrlich machen

Neue Supercomputer, neue Apps, neue Dienste: Microsoft will sich in Corona-Zeiten und der Welt danach als unverzichtbarer digitaler Helfer positionieren.

75 Millionen Nutzer täglich
Heimarbeit in Corona-Krise treibt Microsoft-Geschäft an

Heimarbeit in Corona-Krise treibt Microsoft-Geschäft an

In der Corona-Krise wird mehr von Zuhause gearbeitet. Microsoft profitiert davon, weil dabei Software in der Cloud genutzt wird - und zum Teil auch neue Windows-Notebooks gekauft wurden.

Software-Riese
Heimarbeit in Corona-Krise treibt Microsoft-Geschäft an

Heimarbeit in Corona-Krise treibt Microsoft-Geschäft an

In der Corona-Krise wird mehr von Zuhause gearbeitet. Microsoft profitiert davon, weil dabei Software in der Cloud genutzt wird - und zum Teil auch neue Windows-Notebooks gekauft wurden.

Mehr Zeit für Wohltätigkeit
Gates verlässt Aufsichtsräte von Microsoft und Berkshire

Microsoft war lange mit dem Namen von Bill Gates verbunden. Jetzt verlässt der Gründer den Verwaltungsrat des Konzerns - um sich stärker auf seine Wohltätigkeits-Aktivitäten zu konzentrieren.

"CO2-negativ bis 2030"
Microsoft startet große Klima-Initiative

Microsoft startet große Klima-Initiative

Computer und das Internet sorgen wegen des hohen Energiebedarfs für einen riesigen CO2-Ausstoß. Der Softwaregigant Microsoft will diesen Trend nun umkehren und dabei sogar Verantwortung für CO2-Emissionen der Vergangenheit übernehmen.

Redmond

Software
Microsoft auf Erfolg programmiert

Redmond  - Der Software-Riese Microsoft bleibt dank florierender Cloud-Dienste auf Erfolgskurs. Im abgelaufenen Quartal bis ...

Dank Cloud-Boom
Microsoft mit Gewinnsprung - Aktie auf Rekordhoch

Zwischenzeitlich hatten viele den Computer-Dino Microsoft fast schon abgeschrieben. Doch seit Satya Nadella 2014 den Chefposten übernahm, geht es steil bergauf. Auch die jüngsten Quartalszahlen können sich sehen lassen - mit positiven Folgen für Anleger.

"Privacy on iPhone"
Apple setzt voll auf Datenschutz und riskiert mächtig Ärger

Apple setzt voll auf Datenschutz und riskiert mächtig Ärger

Vor Jahren wirkte Apple-Chef Tim Cook mit seinen Plädoyers für den Datenschutz noch wie ein einsamer Rufer in der Wüste. Doch inzwischen erklärt auch die Konkurrenz die Privatsphäre zum Menschenrecht. Auf der Konferenz WWDC läutet Apple nun eine neue Datenschutzrunde ein.