+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Einigung in Tarifverhandlungen
2,8 Prozent mehr Geld für Beschäftige des Öffentlichen Dienstes

NWZonline.de

meyer,silvia

Person
MEYER, SILVIA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Johnson in der Kritik
Tory-Spitze gibt sich bei Parteitag hart

Tory-Spitze gibt sich bei Parteitag hart

Seinen ersten Tory-Parteitag als Premierminister dürfte sich Boris Johnson anders vorgestellt haben. In Manchester wollte er sich als Macher im Brexit-Streit feiern lassen und Wahlkampf machen. Stattdessen gibt es gleich von mehreren Seiten Ärger.

Analyse
Nach dem Urteil: Johnson gefangen im Netz seiner Winkelzüge

Nach dem Urteil: Johnson gefangen im Netz seiner Winkelzüge

Im Brexit-Streit wird es für den britischen Premierminister zunehmend bedrohlich. Sein Plan, das Parlament kaltzustellen, ist ihm durch das Urteil des obersten britischen Gerichts um die Ohren geflogen. Welche Optionen hat Johnson noch?

Schwere Schlappe für Johnson
Supreme Court: Parlaments-Zwangspause ist rechtswidrig

Supreme Court: Parlaments-Zwangspause ist rechtswidrig

Vernichtende Niederlage für Premierminister Boris Johnson: Das oberste britische Gericht attestiert dem Regierungschef, mit der Zwangspause für das Parlament gegen die Verfassung verstoßen zu haben. Die Suspendierung des Parlaments ist null und nichtig.

Oberstes Gericht berät
Rechtsstreit um Parlamentspause: Was darf Boris Johnson?

Rechtsstreit um Parlamentspause: Was darf Boris Johnson?

Hat Boris Johnson mit der vorübergehenden Schließung des Parlaments gegen die Verfassung verstoßen und die Queen belogen? Vor dem Gebäude des Supreme Court in London versammeln sich Demonstranten, die dem Premierminister Machtmissbrauch vorwerfen.

London

Eu-Austritt
Spielt Johnson die Gefahren herunter?

Spielt Johnson die Gefahren  herunter?

London  - Als „Grundlegendes Szenario“ war das Papier bereits einer Zeitung zugespielt worden, nun veröffentlicht Downing Street das Dokument – als „Planungsannahmen für den schlimmsten Fall“.

Weitere Niederlage für Johnson
Schottisches Gericht: Parlaments-Zwangspause unrechtmäßig

Schottisches Gericht: Parlaments-Zwangspause unrechtmäßig

Weitere Wendung im Brexit-Krimi: Ein schottisches Gericht erklärt die Zwangspause des Parlament für "null und nichtig". Die Regierung will das Urteil anfechten. Abgeordnete fordern von Premierminister Johnson, das Parlament umgehend wieder einzuberufen.

Analyse
Brexit-Chaos: Welche Möglichkeiten Boris Johnson noch hat

Brexit-Chaos: Welche Möglichkeiten Boris Johnson noch hat

Neuwahl, Rücktritt oder doch noch ein Deal mit der EU? Der britische Premierminister Boris Johnson steckt in der Klemme. Kann er sich aus dem Brexit-Schlamassel noch einmal befreien?

London/Brüssel

Brexit
Johnsons Bruder schmeißt Posten hin

Johnsons Bruder schmeißt Posten hin

London/Brüssel  - Der britische Premierminister Boris Johnson gerät wegen seines kompromisslosen Brexit-Kurses immer stärker unter ...

Niederlagenserie im Unterhaus
Brexit-Drama: Boris Johnson scheitert mit Antrag auf Neuwahl

Brexit-Drama: Boris Johnson scheitert mit Antrag auf Neuwahl

London (dpa) - Der britische Premierminister Boris Johnson ist am Mittwochabend mit seinem Antrag auf eine Neuwahl ...

Hammelwarden

Schützenfest Hammelwarden
Showprogramm begeistert

Showprogramm begeistert

Hammelwarden  - Sabine Nungesser und Jens Wefer dürfen sich nun ein Jahr lang Kaiserin und Kaiser nennen. Ehrungen gab es auch für langjährige Schützen.

Kirchhammelwarden

Schützenfest
Ein Jahr unter neuer Regentschaft

Ein Jahr unter neuer Regentschaft

Kirchhammelwarden  - Dass Traditionen und Neuerungen sich nicht ausschließen, bewies das Kinderfest: Das neue Konzept kam offenbar an, an den einzelnen Stationen war jede Menge los.

Rennen um Amt des Premiers
Boris Johnson baut Vorsprung aus

Boris Johnson baut Vorsprung aus

Je weiter der Auswahlprozess für den nächsten britischen Premierminister fortschreitet, desto unabwendbarer scheint ein Sieg Boris Johnsons. An diesem Donnerstag entscheidet sich, wer gegen ihn antritt.

Wer wird neuer Tory-Chef?
Neuer Erfolg für Johnson im Rennen um May-Nachfolge

Neuer Erfolg für Johnson im Rennen um May-Nachfolge

In der zweiten Wahlrunde im Kampf um das Amt des Parteichefs der britischen Konservativen ist erneut Boris Johnson weit vorne. Fünf Bewerber sind noch im Rennen, doch es zeichnet sich ein Zweikampf ab.

Rostrup

Konzert Im Park Der Gärten
Beschwingte Gospel wecken Spendenbereitschaft

Beschwingte Gospel wecken Spendenbereitschaft

Rostrup  - Ein viel umjubeltes Benefizkonzert zauberte der „Joyful Harmony“-Chor aus Zwischenahn zusammen mit seinen Gästen, ...

Kühle Begegnung Merkel-Trump
Der D-Day und die Schatten der Gegenwart

Der D-Day und die Schatten der Gegenwart

In Erinnerung an die Landung der Alliierten im Zweiten Weltkrieg richten die Briten eine große Militärfeier aus. Merkel und Trump treffen dort erstmals seit Monaten aufeinander. Um die Harmonie der westlichen Verbündeten steht es nicht zum Besten.

75 Jahre Alliierten-Landung
Staats- und Regierungschefs gedenken D-Day in Portsmouth

Staats- und Regierungschefs gedenken D-Day in Portsmouth

Zum Gedenken an die Landung der Alliierten in der Normandie sind einige der mächtigsten Politiker im englischen Portsmouth versammelt: US-Präsident Trump, Premierministerin May, Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron. Im Zentrum steht die 93-jährige Queen.

Bald Premierminister?
Brexit-Hardliner Boris Johnson kämpft um May-Nachfolge

Brexit-Hardliner Boris Johnson kämpft um May-Nachfolge

Kaum ein britischer Politiker hat es so deutlich auf das Amt des Regierungschefs abgesehen wie Boris Johnson. Nach dem Rücktritt von Premierministerin Theresa May könnte er seinem Ziel so nahe gekommen sein wie nie zuvor.

London

Brexit
Mays tränenreicher Abschied

Mays tränenreicher Abschied

London  - May fällt der Abschied offenbar sehr schwer. Sie richtete einen Appell an mögliche Nachfolger.

London/Brüssel

Eu-Austritt
Ende Juni oder Mitte 2020?

London/Brüssel  - Eine Woche vor dem vorgesehenen Brexit-Tag wird beiden Seiten klar: Es braucht wohl noch einmal mehr Zeit. Wie viel genau, ist umstritten.