NWZonline.de

marmor,lutz

Person
MARMOR, LUTZ

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Feier im Michel
Deep Purple und "La Paloma" - Abschied von Jan Fedder

Deep Purple und "La Paloma" - Abschied von Jan Fedder

Roten Rosen für Jan Fedder, Kodderschnauze vom Kiez mit dem Herz am rechten Fleck. Die Trauerfeier im Michel ist ganz nach seinem Geschmack - mal rockig, mal besinnlich und mit ganz viel Liebe.

Trauerfeier
Hamburg nimmt im Michel Abschied von Schauspieler Jan Fedder

Hamburg nimmt im Michel Abschied von Schauspieler Jan Fedder

Der Hamburger Jung Jan Fedder hatte sich eine Trauerfeier im Michel gewünscht - neben geistlichen Liedern sollen auch Songs von Michael Jackson und Deep Purple erklingen.

Hamburg

Trauerfeier Im Hamburger Michel
Jan Fedder – „großes Herz und Sinn für Gerechtigkeit“

Jan Fedder –  „großes Herz und Sinn für  Gerechtigkeit“

Hamburg  - 28 Jahre spielte er im „Großstadtrevier“ den Polizisten Dirk Matthies und wurde so endgültig zum norddeutschen Volksschauspieler. Am 30. Dezember starb Jan Fedder, der heute 65 Jahre alt geworden wäre. Im Michel verneigte sich die Hansestadt vor ihrem Hamburger Jung.

Hamburg

Abschied Von Jan Fedder
Trauerfeier für Schauspieler als Staatsakt

Trauerfeier für Schauspieler als Staatsakt

Hamburg  - Hamburg rüstet sich für den Abschied: Sogar die Elbschiffe flaggen schwarz.

Hamburg

Hamburger Michel Am 14. Januar
Jan Fedder bekommt seine Wunsch-Trauerfeier

Jan Fedder bekommt seine Wunsch-Trauerfeier

Hamburg  - Im „Großstadtrevier“ und als Bauer auf dem Land von „Büttenwarder“ spielte er sich in die Herzen der Zuschauer. Zeitlebens hatte sich der Hamburger Jung Jan Fedder eine Trauerfeier im Michel gewünscht. Auch die Musik hatte er sich schon ausgesucht.

Tod mit 64 Jahren
"Großstadtrevier"-Star Jan Fedder gestorben

"Großstadtrevier"-Star Jan Fedder gestorben

Er war der Polizist im "Großstadtrevier" und der Bauer auf dem platten Land von "Büttenwarder": Jan Fedder galt als einer der beliebtesten TV-Schauspieler. Jetzt ist er in Hamburg gestorben.

Hamburg

Bekannt Aus Dem „großstadtrevier“
Schauspieler Jan Fedder ist tot

Schauspieler Jan Fedder ist tot

Hamburg  - Seine unverwechselbare Stimme und sein norddeutscher Akzent waren sein Markenzeichen: Jan Fedder ist im Alter von 64 Jahren in Hamburg gestorben. Um ihn trauern nicht nur Medienvertreter, Politiker und Organisationen.

Hamburg

ARD-Brennpunkte in Gebärdensprache

Hamburg  - Bei „Brennpunkt“-Sendungen der ARD kommt künftig auch ein Gebärdendolmetscher zum Einsatz. „Die Gebärdensprache ...

Joachim Knuth

Joachim Knuth

Ein weiterer Karriereschritt für Joachim Knuth (60): Seit Anfang Juli war er bereits stellvertretender NDR-Intendant, ...

Hamburg

Nachruf
„Tagesschau“-Sprecher und Einzelgänger

„Tagesschau“-Sprecher und Einzelgänger

Hamburg  - Selbst noch Jahre nach dem Beginn seines Ruhestands wurde Wilhelm Wieben auf der Straße erkannt. „Aber wenn man ...

Im Alter von 84 Jahren
Ehemaliger "Tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben gestorben

Ehemaliger "Tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben gestorben

Er gehörte einst zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands: Wilhelm Wieben war mehr als ein Vierteljahrhundert lang Sprecher der "Tagesschau". Im Alter von 84 Jahren ist er gestorben.

Auszeichnung
"Gladbeck" dominiert beim Deutschen Fernsehpreis

"Gladbeck" dominiert beim Deutschen Fernsehpreis

Das Fernsehen klopft sich auf die Schulter: In Düsseldorf werden die herausragenden Produktionen des vergangenen Jahres geehrt - die Gala zum Deutschen Fernsehpreis wird sogar wieder übertragen. Der große Gewinner des Abends ist dabei eine kleine Überraschung.

Glosse
Widerspruch zur Kritik an ARD und ZDF

Bei allem Respekt vor seiner Meinungsfreude: Einigen der Gedanken von Alexander Will zum Mediensymposium der Niedersächsischen ...

Reaktion
Fünf Erwiderungen zur Kritik an ARD und ZDF

Fünf Erwiderungen zur Kritik an ARD und ZDF

In seinem Text „Der Weiße Elefant ist das Geld“ hat NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will mehrere Aspekte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland kritisiert. Das forderte Widerspruch heraus. NDR-Sprecher Martin Gartzke antwortet.

Hannover

Nwz-Analyse
Der Weiße Elefant ist das Geld

Der Weiße Elefant ist  das Geld

Hannover  - Die niedersächsische Landesregierung wollte mit einem Symposium die Frage nach der Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland beantworten. Doch das hochkarätige Forum verfehlte es, Antwort auf die wichtigste Frage zu geben und vergaß damit diejenigen, die den Karren ziehen – die Gebührenzahler, schreibt NWZ-Nachrichtenchef Alexander Will.

Hamburg

Kunst
Wertvolle Blumen wieder im Funkhaus

Wertvolle Blumen wieder im Funkhaus

Hamburg  - Eine Berliner Witwe besaß das Bild. Ihr Mann habe es von einem NDR-Mitarbeiter bekommen, sagte sie.

Hamburg

Geburtstag
Gute Laune sein Markenzeichen

Gute Laune sein Markenzeichen

Hamburg  - Er gehört zu den prominentesten Gesichtern des NDR: Carlo von Tiedemann arbeitet seit 47 Jahren für den Sender.

Gastbeitrag
Gutes Signal aus der Schweiz

Gutes Signal aus der Schweiz

In Deutschland wird der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk heiß diskutiert. Sind die Rundfunkbeiträge angemessen? Ist das System zu staatsnah? Der NDR-Intendant Lutz Marmor argumentiert in einem NWZ-Gastbeitrag für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk.

Hamburg

Tv-Serie
Fröhliche Festspiele im hohen Norden

Fröhliche Festspiele im hohen Norden

Hamburg  - „Ufos über Büttenwarder“ hieß es Weihnachten vor 20 Jahren zum ersten Mal. Die beiden Bauern Brakelmann und Adsche wurden Kult.