NWZonline.de

kuchenbuch-hanken,peter

Person
KUCHENBUCH-HANKEN, PETER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Osnabrück

Winter im Nordwesten
Frost ade – aber erst ist es noch einmal richtig glatt

Frost ade – aber erst ist es noch einmal richtig glatt

Osnabrück  - Ein Ende der frostigen Tage ist nah, aber vorher heißt es noch einmal Vorsicht. Und das nicht nur im Straßenverkehr. Schon am Montagabend sorgten Eisregen und Schnee vor allem in der Nordhälfte Deutschlands für größere Probleme.

Wangerooge/Juist

Starker Eisgang erwartet
Fähre nach Juist wird auch eingestellt

Fähre nach Juist wird auch eingestellt

Wangerooge/Juist  - Die Verbindung nach Wangerooge ruht schon seit Tagen. Am Montag wird auch die Fähre nach Juist eingestellt. Ob es zu einer längeren Unterbrechung kommt, wird noch entschieden.

Wangerooge/Wangerland

Wangerooge und Wangerland
Bis Ostern ist an Tourismus wohl nicht zu denken

Bis Ostern  ist an Tourismus wohl nicht zu denken

Wangerooge/Wangerland  - In den Urlaubsgemeinden Wangerland und Wangerooge macht man sich nichts vor: „Der Tourismus wird noch sehr lange auf Sparflamme gefahren.“ Aber die Vorbereitungen für eine abgespeckte Sommersaison laufen.

Wangerooge

SIW: Nutzung der Busse

Wangerooge  - Die Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge weist darauf hin, dass Insulaner statt des Tidebusses vom Anleger in Harlesiel ...

Wangerooge

Kritik der Wangerooger Grünen
Wenn eben kein Schiff zum Festland fährt

Wenn eben kein Schiff zum Festland fährt

Wangerooge  - Zurzeit ist der Fahrplan der SIW aufgrund des Corona-Lockdowns reduziert und es gibt keine Tidebusse mehr. Das stößt auf Kritik der Grünen auf Wangerooge.

Langeoog

Küstenschutz auf Ostfriesischen Inseln
Die nächste Sturmflut kann kommen

Die nächste Sturmflut kann kommen

Langeoog  - Langeoog kommt als einzige Ostfriesische Insel ohne massive Küstenschutzanlagen aus. Mit Millionenaufwand werden die Dünen als natürlicher Schutzwall erhalten. Bislang geht die Rechnung auf.

Letzter Schultag von Anke Amelsbarg

Letzter Schultag von Anke Amelsbarg

Nach 25 Jahren an der Grundschule Wangerooge wurde am Freitag die Grundschullehrerin Anke Amelsbarg (Mitte) in ...

Inselschule Wangerooge
Abschied ohne große Feier

Abschied ohne große Feier

An der Inselschule Wangerooge wurden am Freitag die Abgänger verabschiedet. Coronabedingt musste auf eine große ...

Langeoog/Wangerooge

Sturmfluten Auf Langeoog Und Wangerooge
„Wir sind der Schutzschild der Küste“

„Wir sind der Schutzschild der Küste“

Langeoog/Wangerooge  - Kilometerlange weiße Sandstrände locken zahlreiche Touristen auf die ostfriesischen Inseln. Doch ist davon vielerorts nach den Sturmfluten nicht mehr viel übrig. Die Bürgermeisterin von Langeoog schlägt Alarm und erwartet Unterstützung von Umweltminister Olaf Lies.

Wangerooge

Strandabbrüche Durch Naturgewalten
Wangerooges teures Privatproblem

Wangerooges teures Privatproblem

Wangerooge  - Seit Jahren nahezu in jedem Winter das gleiche Spiel: Sturmfluten spülen Wangerooges Badestrand zurück ins Meer. Im Frühjahr wird regelmäßig viel Geld in den Sand gesetzt. Die Historie zeigt: Das Problem ist ein grundsätzliches.

Wangerooge

Nach Der Sturmflut Auf Wangerooge
Insel-Fans sammeln Spenden für den Strand

Insel-Fans sammeln Spenden für den Strand

Wangerooge  - Wo sonst 1400 Strandkörbe stehen können, finden jetzt nicht mal 100 Platz: Große Teile des Bade- und Burgenstrands Wangerooges sind von den Wassermassen weggerissen worden. Peter Kaufmann aus Ahlen startet nun über Gofundme eine Spendensammlung.

Wangerooge

Land Unter An Der Nordseeküste
Darum sind Sturmfluten wichtig für die Natur

Darum sind Sturmfluten wichtig für die Natur

Wangerooge  - Sturmfluten sind für den Menschen in erster Linie eine Bedrohung. Aber sie haben auch einen Nutzen für die Natur – vor allem mit Blick auf den ansteigenden Meeresspiegel.

Wangerooge

Sturmtief „sabine“
Und plötzlich ist der Traumstrand weg

Und plötzlich ist der Traumstrand weg

Wangerooge  - Wo sonst 1400 Strandkörbe stehen können, finden jetzt nicht mal 100 Platz. Den Schaden zu beheben, kostet etwa eine halbe Million Euro.

Kein Strand, keine Touristen?
Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

Wie Sand am Meer: Diese Redewendung hält auf Wangerooge nicht Wort. Nach einer Serie von Sturmfluten spitzt sich die Lage am Badestrand nun zu.

Bremen/Bremerhaven/Wilhelmshaven

Sturmflut An Nordseeküste
Straßen in Bremen und Bremerhaven überschwemmt

Straßen in Bremen und Bremerhaven überschwemmt

Bremen/Bremerhaven/Wilhelmshaven  - Mehrere Straßen und Parkplätze sind durch die Sturmflut überschwemmt worden. Auch in Wilhelmshaven trat das Wasser auf die Nassaubrücke.

Bremen/Wangerooge

Weitere Sturmfluten Erwartet
Wangerooge bangt um den Strand

Wangerooge bangt um den Strand

Bremen/Wangerooge  - Nachdem bereits Teile des Hauptstrands durch leichte Sturmfluten am Montag abgebrochen waren, befürchtet der Bürgermeister, dass kein Sand übrig bleiben könnte. Der Fährverkehr nach Norderney und Juist soll unterdessen wieder aufgenommen werden.

Hannover/Emden

Nach „sabine“ Im Nordwesten
Sturmfluten drohen an der Küste und in Hamburg

Sturmfluten drohen an der Küste und in Hamburg

Hannover/Emden  - Der Sturm hat nachgelassen, aber die Wogen sind noch nicht geglättet: Auf den Inseln und an der Küste drohen weitere Sturmfluten. Aufgrund von Schneeschauern kam es in der Nacht in der Region Oldenburg zu mehreren Unfällen.

Im Nordwesten

Nach „sabine“ Kommt Das Hochwasser
Große Teile vom Badestrand auf Wangerooge abgerissen

Große Teile vom Badestrand auf Wangerooge abgerissen

Im Nordwesten  - Im Gefolge von „Sabine“ trifft eine Sturmflut auf die Küste und lässt auf Wangerooge ihre Kraft spüren. Auch an der Weser sorgt das einlaufende Hochwasser für Probleme.

Es bleibt stürmisch
"Sabine" wirbelt Deutschland durcheinander

"Sabine" wirbelt Deutschland durcheinander

In Frankfurt kippt ein Kran auf den Dom, auf Wangerooge brechen Teile des Nordseestrands weg, bei der Bahn und an Flughäfen herrscht zeitweise Stillstand: Orkantief "Sabine" hat seine Spuren in Deutschland hinterlassen. Und es bleibt stürmisch.