NWZonline.de

kramer,ingo

Person
KRAMER, INGO

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

Corona-Gipfel zum Teil-Lockdown
Zwiespältige Zwischenbilanz

Zwiespältige Zwischenbilanz

Berlin  - Das Bund-Länder-Treffen zur Corona-Krise lieferte am Montag keine Antwort auf die Frage, wie es mit den geltenden Restriktionen nach November weitergehen soll. Im Zentrum standen Appelle an Kontaktbeschränkungen.

Berlin/Hannover

Corona-Beschränkungen
Bund und Länder streiten über weiteren Kurs in der Pandemie

Bund und Länder streiten über weiteren Kurs in der Pandemie

Berlin/Hannover  - Beim Bund- und Ländertreffen zur Coronakrise waren die Themen Kontakte und Schulen die Knackpunkte. Nicht nur Niedersachsens Ministerpräsident Weil appellierte an die Bürger.

Ruf nach Solidarität
Merkel verteidigt harte Einschnitte gegen Corona

Merkel verteidigt harte Einschnitte gegen Corona

Ein Teil-Lockdown soll die immer größere zweite Corona-Welle brechen, so haben es Bund und Länder beschlossen. Die Kanzlerin verteidigt die harten Eingriffe. Nicht nur deswegen flammt aber heftiger Streit auf.

Neuer Schlag für Gastgewerbe
Gastrobranche fordert schnelle und unbürokratische Hilfen

Gastrobranche fordert schnelle und unbürokratische Hilfen

Die Infektionszahlen steigen rasant. Bund und Länder reagieren mit erneuten Einschränkungen des öffentlichen Lebens - und treffen damit vor allem die Gastronomie und den Tourismus. Die Branche ruft nach mehr Unterstützung.

Neues Bund-Länder-Treffen
Debatte über Kurzzeit-Lockdowns zum Brechen der Corona-Welle

Debatte über Kurzzeit-Lockdowns zum Brechen der Corona-Welle

Die Infektionswelle brechen - das ist nötig, um zu verhindern, dass die Corona-Pandemie außer Kontrolle gerät. Doch wie kann das gelingen? Die Frage wird im Zentrum der neuen Bund-Länder-Beratungen stehen. Einige Antworten zeichnen sich bereits ab.

"Mobile Arbeit Gesetz"
Heil will Mindestanspruch auf 24 Tage Homeoffice pro Jahr

Heil will Mindestanspruch auf 24 Tage Homeoffice pro Jahr

Arbeit von zu Hause aus - in der Corona-Krise für Millionen Menschen die neue Normalität. Doch was wird nach der Pandemie? Nach dem Willen des zuständigen Ministers sollen Arbeitnehmer ein Recht darauf haben - zumindest zeitweise. Nicht alle finden das gut.

Berlin

Corona
Scholz hat „24 Monate“ in der Tasche

Scholz hat „24 Monate“ in der Tasche

Berlin  - In manchen Branchen wird die Krise länger wirken. Dort braucht man Instrumente.

Coronarezession
Scholz will Kurzarbeitergeld auf 24 Monate verlängern

Scholz will Kurzarbeitergeld auf 24 Monate verlängern

In der Corona-Krise ist die Kurzarbeit in Deutschland geradezu explodiert - mit sehr positiven Folgen für den Arbeitsmarkt. Während in den USA binnen kurzer Zeit Abermillionen Menschen ihren Job verloren, hält sich der Stellenabbau hierzulande bislang in Grenzen.

Arbeitsschutzgesetz
Heil will nach Fleischindustrie andere Branchen prüfen

Heil will nach Fleischindustrie andere Branchen prüfen

Die Corona-Krise brachte die Zustände in Teilen der Fleischindustrie erneut ans Licht. Gesetzesverschärfungen stehen kurz bevor. Doch sind sie rechtens - und wird es dabei bleiben?

Berlin

Beruf
Kampf um Erhalt der Ausbildungsplätze

Kampf um Erhalt der Ausbildungsplätze

Berlin  - Insgesamt stellt der Bund für die Förderung der Ausbildung in diesem und im nächsten Jahr 500 Millionen Euro zur Verfügung. Die Arbeitgeber zeigten sich über die Unterstützung erfreut.

Corona-Auswirkungen
Steinmeier und Wirtschaft rufen Betriebe zur Ausbildung auf

Steinmeier und Wirtschaft rufen Betriebe zur Ausbildung auf

Droht in der Corona-Pandemie ein Ausbildungsdesaster? Die Befürchtung besteht. Denn viele Betriebe, die bislang ausgebildet haben, sind jetzt in Schwierigkeiten. Das hat auch den Bundespräsidenten auf den Plan gerufen.

Nach Marathon-Verhandlungen
130 Milliarden gegen die Krise: Viel Lob für Schwarz-Rot

130 Milliarden gegen die Krise: Viel Lob für Schwarz-Rot

Dass sowohl Wirtschaft als auch Umweltschützer sich positiv überrascht zeigen, kommt nicht oft vor. Doch knapp 21 Stunden Verhandlung haben sich für Union und SPD gelohnt: Ihr historisch großes Konjunkturpaket gegen die Corona-Krise kommt gut an. Mit Ausnahmen.

Beratung im Bundestag
Der Weg zur Grundrente gleicht einer Südpolexpedition

Der Weg zur Grundrente gleicht einer Südpolexpedition

Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet und wenig verdient haben, sollen eine Rente deutlich über Hartz-IV-Niveau bekommen. Die Grundrente soll das sicherstellen. Wenn alles nach Plan geht, kommt sie ab Januar 2021. Doch bei der Gesetzgebung knirscht es gewaltig.

"So jemand gehört ausgebuht"
Zoff um Grundrente spitzt sich zu

Zoff um Grundrente spitzt sich zu

Die lange umkämpfte Grundrente wird nun am Freitag zum ersten Mal im Bundestag beraten. In Kraft treten soll sie eigentlich 2021. Doch jetzt ist der alte Grundsatzstreit, ob das Vorhaben sinnvoll ist oder nicht, noch einmal voll aufgebrochen.

Bremen

Corona
Kurzarbeit erweist sich als Rettungsanker

Kurzarbeit erweist sich als Rettungsanker

Bremen  - Nach sechswöchiger Zwangspause wird die Wirtschaft langsam wieder hochgefahren. Kein Wirtschaftszweig blieb von der Krise verschont.

Berlin

Coronavirus
Wirtschaft schickt Notruf an Merkel

Wirtschaft schickt Notruf an  Merkel

Berlin  - Am Mittwoch ist ein entscheidender Tag. Dann wollen Bund und Länder erneut beraten, wo gelockert werden kann.

Oldenburg

Welttag Des Buches
Lust aufs Lesen in Quarantäne riesengroß

Lust aufs Lesen in Quarantäne riesengroß

Oldenburg  - Es muss auch in Zeiten der Corona-Krise nicht immer nur Netflix oder der Fernseher sein. Hier gibt es Leseempfehlungen zum Tag des Buches am 23. April.

Berlin

Coronakrise
Der Wirtschaft reicht das so nicht

Der Wirtschaft reicht das  so nicht

Berlin  - Manche Branchen sehen sich als Verlierer. Gefordert werden Nachbesserungen.

Zahlen der Arbeitsagentur
650.000 Betriebe haben Kurzarbeit angemeldet

650.000 Betriebe haben Kurzarbeit angemeldet

Immer mehr Betriebe melden in der Corona-Krise Kurzarbeit an. Arbeitsminister Heil hat jüngst eine Erhöhung der Wirtschaftshilfe in Aussicht gestellt. Gewerkschaften machen nun Druck.