NWZonline.de

kohlmann,martin

Person
KOHLMANN, MARTIN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Unklarheit über Pegida
AfD-Ableger AdP will bisherige Nichtwähler für sich gewinnen

AfD-Ableger AdP will bisherige Nichtwähler für sich gewinnen

Dohma (dpa) - Die von früheren AfD-Mitgliedern gegründete Partei "Aufbruch deutscher Patrioten" (AdP) möchte vor ...

"Es wird genau hingeschaut"
Verfassungsschutz beobachtet "Pro Chemnitz"

Verfassungsschutz beobachtet "Pro Chemnitz"

Nach der tödlichen Attacke auf einen Deutschen in Chemnitz kommt es wochenlang zu Demonstrationen rechter Gruppierungen. Die Bewegung "Pro Chemnitz" setzt sich dabei an die Spitze. Nun nimmt sie der Verfassungsschutz näher unter die Lupe.

Sorge vor Verfassungsschutz
AfD hat Mitgliedern Austritt nahegelegt

AfD hat Mitgliedern Austritt nahegelegt

Die AfD-Spitze hält Überlegungen, die Partei vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, für ungerechtfertigt. Parteichef Meuthen räumt aber ein, bei einigen Mitgliedern hätte man vor der Aufnahme wohl genauer hinschauen sollen.

AfD lobt Festnahmen
"Revolution Chemnitz": Vier weitere Festgenommene in U-Haft

"Revolution Chemnitz": Vier weitere Festgenommene in U-Haft

Was hätten die Behörden wissen können oder besser noch wissen müssen? Auch im Fall der mutmaßlichen Rechtsterroristen aus Chemnitz stellt sich diese Frage. Acht Verdächtige sitzen nun in U-Haft. Die Grünen warnen: Die rechte Szene radikalisiert sich - nicht nur im Osten.

Rechtsextremismus
Chemnitz und der braune Sumpf

Chemnitz und der braune Sumpf

Chemnitz und kein Ende: Die Festnahme mutmaßlicher Rechtsterroristen bringt die sächsische Stadt erneut in Verruf. Nach Überzeugung der Behörden haben sie eine rechte Terrorzelle gegründet, mit Chemnitz im Namen.

Rechte "Gruppe Freital"
Richter spricht von feigen Taten

Richter spricht von feigen Taten

Das Urteil spricht eine klare Sprache. Die Mitglieder der "Gruppe Freital" müssen für Gewalt gegen Flüchtlinge und Andersdenkende für mehrere Jahre hinter Gitter. Einigen von ihnen attestierte das Gericht eine stramme nationalsozialistische Gesinnung.