NWZonline.de

khashoggi,jamal

Person
KHASHOGGI, JAMAL

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

"Vision 2030"
Deal mit Saudi-Arabien: Frankreichs kulturelle Expansion

Deal mit Saudi-Arabien: Frankreichs kulturelle Expansion

Al-Ula heißt Frankreichs neues Kultur-Mega-Projekt auf der Arabischen Halbinsel. Diesmal geht es um einen Millionen-Deal mit dem Königreich Saudi-Arabien und jahrtausendalte Wüstenschätze.

Rüstungsindustrie
Bundesregierung genehmigt Rüstungsexporte in Rekordhöhe

Bundesregierung genehmigt Rüstungsexporte in Rekordhöhe

Drei Jahre gingen die Zahlen zurück - nun haben die genehmigten Rüstungsexporte einen neuen Rekord erreicht. Die Opposition kommentiert die Entwicklung mit Empörung. Aber auch in der Koalition könnten die Zahlen für Ärger sorgen.

Riad

Todesurteile im Fall Khashoggi

Riad  - Im Mordfall Jamal Khashoggi sind fünf Angeklagte zum Tode verurteilt worden. Gut ein Jahr nach der Bluttat in Istanbul ...

Saudi-Arabien
Khashoggi-Mord: Fünf Menschen zum Tode verurteilt

Khashoggi-Mord: Fünf Menschen zum Tode verurteilt

Gab es einen Befehl von ganz oben für den Mord an Jamal Khashoggi? Gut ein Jahr nach der Tötung des Journalisten kommt ein Gericht in Saudi-Arabien zu einem anderen Schluss: Die Entscheidung sei erst am Tatort im Konsulat in Istanbul gefallen.

Ermorderter Journalist
Khashoggis Verlobte: Trumps Reaktion brach mir das Herz

Khashoggis Verlobte: Trumps Reaktion brach mir das Herz

Der saudische Journalist Jamal Khashoggi wurde im Istanbuler Generalkonsulat seines Landes getötet. Die Aufklärung des Falls ist bis heute nicht abgeschlossen.

Rom

Kritik an Supercup in Riad

Rom  - Die Verlobte des ermordeten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi, Hatice Cengiz, hat die Austragung des italienischen ...

Schwedische Klimaaktivistin
"Time Magazine" kürt Greta Thunberg zur Person des Jahres

"Time Magazine" kürt Greta Thunberg zur Person des Jahres

An einer 16-jährigen Schwedin führt in diesem Jahr einfach kein Weg vorbei: Greta Thunberg wird vom US-Magazin "Time" zur Persönlichkeit des Jahres 2019 ernannt. "Wow, das ist unglaublich!", jubelt die junge Klimaaktivistin.

Umstrittenes Turnier
Golfstar Woods verzichtet auf Millionengage in Saudi-Arabien

Golfstar Woods verzichtet auf Millionengage in Saudi-Arabien

Nassau (dpa) - Golf-Superstar Tiger Woods wird trotz einer lukrativen Millionen-Antrittsprämie erneut nicht beim ...

G20-Treffen in Japan
Maas protestiert bei Cavusoglu gegen Verhaftung von Anwalt

Maas protestiert bei Cavusoglu gegen Verhaftung von Anwalt

Australien, Neuseeland, Kanada, Chile, Singapur: Außenminister Maas nutzt das G20-Treffen in Japan für eine Serie von Einzelgesprächen. Eines sticht dabei aber heraus. Es ist ein Krisentreffen mit einem besonders schwierigen Partner.

Bremen/Riad

Verbotene Rüstungsgeschäfte
Wie aktiv ist die Bremer Werft Lürssen in Saudi-Arabien?

Wie aktiv ist die Bremer Werft Lürssen in Saudi-Arabien?

Bremen/Riad  - Sie sind politisch hochbrisant und schon seit mehr als einem Jahr für deutsche Unternehmen untersagt: Rüstungslieferungen nach Saudi Arabien. Hat sich die Bremer Werft Lürssen darüber hinweggesetzt und trotzdem Geschäfte gemacht?

Saudi-arabischer Staatskonzern
Ölriese Aramco: Startschuss für Milliarden-Börsengang

Ölriese Aramco: Startschuss für Milliarden-Börsengang

Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed Bin Salman baut die Wirtschaft des Landes um. Der staatliche Öl-Gigant Aramco soll an die Börse. Mehrfach wurde der Gang aufs Parkett verschoben - nun könnte es einer der größten Börsengänge aller Zeiten werden.

Treffen in Toulouse
Paris und Berlin schließen Abkommen für Rüstungsexporte

Paris und Berlin schließen Abkommen für Rüstungsexporte

Krise in Syrien, Handelskonflikt mit den USA, Brexit - angesichts internationaler Krisen wollen Deutschland und Frankreich zusammenstehen. Ein neues Abkommen soll einen alten Streit aus der Welt schaffen. Und bei Airbus gibt es einen Schulterschluss.

Berlin

Kontrolle
Rüstungsexporte auf Rekordkurs

Berlin  - Zwei Jahre lang gingen die Genehmigungen für Rüstungsexporte zurück. Jetzt zeigt die Kurve wieder steil nach oben.

Washington

Nwz-Analyse Zur Ukraine-Affäre
Trumps peinliche Telefonate

Trumps peinliche Telefonate

Washington  - Der US-Präsident schmeichelt Diktatoren und kritisiert gern Alliierte. Nun bringt ihn nicht nur ein zweiter Whistleblower, sondern auch die „Washington Post“ weiter in Bedrängnis. Die Zeitung hat Trumps Telefonate ausgewertet.

Milliardengeschäfte
Deutsche Rüstungsexporte steuern auf Rekordmarke zu

Deutsche Rüstungsexporte steuern auf Rekordmarke zu

Zwei Jahre lang gingen die Genehmigungen für Rüstungsexporte zurück. Jetzt zeigt die Kurve wieder steil nach oben - trotz verschärfter Richtlinien und eines Exportstopps für einen ehemaligen Top-Kunden.

Wirtschaftliche Ursachen
Deutsche Exporte nach Saudi-Arabien brechen ein

Deutsche Exporte nach Saudi-Arabien brechen ein

Der Abwärtstrend bei den deutschen Exporten nach Saudi-Arabien hält das vierte Jahr in Folge an. Nach Einschätzung der Wirtschaft ist die Entwicklung aber inzwischen nicht mehr auf politische Spannungen zurückzuführen.

Grünes Licht für Export
Bundesregierung genehmigt heiklen Rüstungsexport an Emirate

Bundesregierung genehmigt heiklen Rüstungsexport an Emirate

Trotz des Drohnen-Angriffs auf Ölanlagen in Saudi-Arabien gilt der deutsche Rüstungsexportstopp für den reichen Wüstenstaat unverändert weiter. Für ein anderes Land der Region scheint sich die Exportpraxis jedoch zu ändern.

Jahrestag der Ermordung
Angehörige und Aktivisten erinnern in Istanbul an Khashoggi

Angehörige und Aktivisten erinnern in Istanbul an Khashoggi

Sie ist hochkarätig besetzt, die Trauerfeier zum Jahrestag des Mordes am saudischen Regierungskritiker und Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul. Der Tatort, das saudische Konsulat, liegt in Sichtweite.

Istanbul/Riad

Fall Khashoggi
Erdrosselt und zerstückelt

Erdrosselt und zerstückelt

Istanbul/Riad  - Vor einem Jahr wurde der Journalist Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet. Konsequenzen für Saudi-Arabien? So gut wie keine.