NWZonline.de

kaiser,martin

Person
KAISER, MARTIN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Ökologie und Ökonomie
Kommission sucht nach neuen Wegen für die Landwirtschaft

Kommission sucht nach neuen Wegen für die Landwirtschaft

Es geht um einen Dialog nach ewigen Auseinandersetzungen: Wie kann die Lebensmittelproduktion umweltschonender werden und sich für die Bauern trotzdem rechnen? Ein neues Expertengremium soll Ideen entwickeln.

Berlin

Bis 2038
Bundestag beschließt schrittweisen Kohleausstieg

Bundestag beschließt schrittweisen Kohleausstieg

Berlin  - Es ist ein Beschluss von großer Tragweite, der weit in die Zukunft reicht - und umstritten. Bundestag und Bundesrat haben das Aus für die klimaschädliche Kohleverstromung bis spätestens 2038 besiegelt. Grüne und Umweltverbände sagen: das ist zu spät.

Konkreter Fahrplan
Deutschland steigt bis spätestens 2038 aus der Kohle aus

Deutschland steigt bis spätestens 2038 aus der Kohle aus

Es ist ein Beschluss von großer Tragweite, der weit in die Zukunft reicht - und umstritten ist. Bundestag und Bundesrat besiegeln das Aus für die klimaschädliche Kohleverstromung.

Konferenz im kommenden Jahr
UN-Klimakonferenz in Glasgow wegen Corona verschoben

Die Coronavirus-Pandemie wirft auch den Fahrplan der internationalen Klimadiplomatie über den Haufen. Das wichtige Spitzentreffen in Glasgow kann im November nicht stattfinden.

Berlin

Umwelt
Mit Verboten gegen Plastikmüll

Mit Verboten gegen Plastikmüll

Berlin  - Angemahnt werden konkrete Ziele bis 2030. Und Unternehmen sollen für ihre Produkte haften.

Spielerwechsel
Zurückhaltung bei Winter-Transfers in der 2. Liga

Zurückhaltung bei Winter-Transfers in der 2. Liga

Düsseldorf (dpa) - Die meisten Clubs aus der 2. Fußball-Bundesliga haben sich mit Transfers im Winter zurückgehalten. ...

Kritik von Klimaschützern
Regierung beschließt Kohle-Aus bis 2038

Regierung beschließt Kohle-Aus bis 2038

Großer Wurf oder wenig Klimaschutz für viel Geld? Nach viel Hin und Her hat die Bundesregierung den Kohleausstieg bis 2038 beschlossen, aber der Streit um die Pläne geht weiter. Nun ist der Bundestag an der Reihe.

Spitzentreffen in Berlin
Ost-West-Konflikt um Milliarden: Gelingt der Kohle-Frieden?

Ost-West-Konflikt um Milliarden: Gelingt der Kohle-Frieden?

Die Regierung will den Kohleausstieg endlich auf die Schiene setzen. Ein Konzept gibt es längst, aber es fehlt etwas: Ein Fahrplan fürs Abschalten der Kraftwerke. Daran hängen satte Entschädigungen für Konzerne - und vor allem aus Sicht der Ost-Länder noch viel mehr.

Erfolgloses Treffen in Madrid
Greenpeace-Chef fordert Reform der Weltklimakonferenzen

Greenpeace-Chef fordert Reform der Weltklimakonferenzen

Berlin (dpa) - Nach der weitgehend erfolglosen Weltklimakonferenz in Madrid sieht Greenpeace-Geschäftsführer Martin ...

Spitzentreffen in Brüssel
EU-Staaten einigen sich auf Klimaziel für 2050

Mühsames Ringen um einzelne Wörter in den Verhandlungsräumen, lautstarke Forderungen nach mehr Klimaschutz außen herum: Der planmäßig letzte Tag auf der UN-Klimakonferenz in Madrid dürfte lang werden. Es geht um viel.

Zitate
Zwischenzeugnis für die GroKo - so fallen die Reaktionen aus

Zwischenzeugnis für die GroKo - so fallen die Reaktionen aus

Berlin (dpa) - Die Halbzeitbilanz der Bundesregierung kommt recht nüchtern daher. Man habe sie "zur Kenntnis genommen", ...

Reaktionen
Gemischtes Echo bei Parteien und Verbänden auf Klimapaket

Gemischtes Echo bei Parteien und Verbänden auf Klimapaket

Die Bundesregierung hat sich am Freitagmittag nach stundenlangen Verhandlungen auf ein Maßnahmenpaket für einen besseren Klimaschutz geeinigt. Politiker und Verbände reagieren unterschiedlich.

Vor Landtagswahlen im Osten
Kohle für Kohleregionen: Regierung will Signal senden

Kohle für Kohleregionen: Regierung will Signal senden

Die Koalition hat es doch noch geschafft. Am Sonntag wird in Brandenburg und Sachsen gewählt - also in zwei Kohleländern. Kurz vorher bringt das Kabinett Milliardenhilfen zum Kohleausstieg auf den Weg. Umweltverbände kritisieren einen "Blankoscheck".

Kritik an der Bundesregierung
Kohlekommissions-Mitglieder unzufrieden mit Ausstiegs-Tempo

Kohlekommissions-Mitglieder unzufrieden mit Ausstiegs-Tempo

Ende Januar hat sich die Kohlekommission auf ein Papier geeinigt. Was ist bisher passiert? Viel zu wenig, meinen viele Mitglieder des Gremiums, und nehmen sich die Regierung vor.

Kritik von vielen Seiten
Söder will Kohleausstieg schon 2030

Söder will Kohleausstieg schon 2030

Spätestens im Jahr 2038 soll Schluss sein mit Kohlestrom aus Deutschland. Doch vielen Klimaaktivisten geht der Ausstieg zu langsam. CSU-Chef Söder legt sich nun ebenfalls auf ein früheres Datum fest. Das gefällt nicht allen.

Umweltkonferenz in Bonn
Demos sollen UN-Klimaschützer beflügeln

Demos sollen UN-Klimaschützer beflügeln

Zehntausende junge Leute haben sich der Protestbewegung Fridays for Future angeschlossen und fordern mehr Klimaschutz. Sie haben das Thema mit Wucht auf die Agenda gedrückt. Kann eine große UN-Konferenz den Schwung nutzen?

Milliarden für Brennstoffzelle
Kabinett will im September über Klimaschutzpaket entscheiden

Kabinett will im September über Klimaschutzpaket entscheiden

Hat die Regierung die Zeichen der Zeit erkannt? Beim Klimakabinett kamen viele Vorschläge auf den Tisch. Opposition und Umweltverbände zerpflücken die Pläne.

Bremerhaven

„Klimapolitik auf dem Prüfstand“

Bremerhaven  - „Klimapolitik auf dem Prüfstand“ heißt das Thema einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde, die an diesem Freitag ...

Ringen um beste Exit-Strategie
Kohleausstieg: Wirtschaft zieht rote Linien

Kohleausstieg: Wirtschaft zieht rote Linien

Ziel der Kohlekommission ist ein breiter gesellschaftlicher Konsens für das Ende des Kohlestroms in Deutschland. Schon an diesem Freitag könnte ein Konzept stehen. Vorher macht die Wirtschaft klar, was sie mittragen könnte - und was nicht. Das provoziert Widerspruch.