NWZonline.de

holder,eric

Person
HOLDER, ERIC

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

New York/Washington

Kriminalität
Bomben-Pakete an Clinton und Obama

Bomben-Pakete an Clinton und Obama

New York/Washington  - Ein Unbekannter hat mit dem parallelen Versand mehrerer mutmaßlicher Rohrbomben mindestens sechs prominente Kritiker ...

San Francisco

Manager
Uber-Chef nach Kritik zurückgetreten

Uber-Chef nach  Kritik zurückgetreten

San Francisco  - Uber-Chef Travis Kalanick hat nach einer Serie von Skandalen die Spitzenposition bei dem Fahrdienst-Vermittler ...

New York

Kritik An Führungsstil
Uber-Chef Kalanick tritt zurück

Uber-Chef Kalanick tritt zurück

New York  - Beurlaubt war er schon, jetzt gibt Travis Kalanick bekannt, er ziehe sich komplett zurück. Die Aktionäre hätten ihn zu diesem Schritt gedrängt.

San Francisco

Fahrdienstvermittler In Der Kritik
„Keine Toleranz mehr“: Wie Uber sich neu erfinden will

„Keine Toleranz mehr“: Wie Uber  sich neu erfinden will

San Francisco  - Uber steht seit Monaten schwer in der Kritik, vor allem die Vorwürfen der sexuellen Belästigung von Mitarbeiterinnen wiegen schwer. Jetzt verspricht das milliardenschwere Start-up einen großen Neuanfang.

Washington

E-Mail-Enthüllungen Um Clinton
Welches Ziel verfolgt FBI-Chef James Comey?

Welches Ziel verfolgt FBI-Chef James Comey?

Washington  - Wenige Tage vor der US-Wahl mischt FBI-Chef James Comey den Wahlkampf noch einmal richtig auf. Seine Ankündigung über die erneuten Ermittlungen im Wahl der E-Mail-Affäre um Hillary Clinton lassen den Mann äußerst fragwürdig erscheinen.

Washington

Loretta Lynch Vom Senat Bestätigt
Obamas neue Justizministerin

Obamas neue Justizministerin

Washington  - Terrorismus, Einwanderungspolitik und Polizeigewalt gegen Schwarze: Auf Loretta Lynch warten große Aufgaben. Ihre lange Erfahrung aus US-Gerichtssälen wird der neuen Justizministerin noch nützlich sein.

Washington

Rücktritt wegen Skandals um Sex-Partys

Washington  - Von Drogenkartellen bezahlte Sex-Partys für US-Rauschgiftfahnder kosten die Chefin der Antidrogenbehörde DEA ihren ...

St. Louis/Ferguson

Unruhen
Schüsse auf Polizisten in Ferguson

Schüsse auf Polizisten in Ferguson

St. Louis/Ferguson  - Der Rücktritt des Polizeichefs sollte die Lage vor Ort endlich beruhigen. Das Gegenteil trat ein.

St. Louis

Ferguson
Zwei Polizisten nach Schüssen schwer verletzt

Zwei Polizisten nach Schüssen schwer verletzt

St. Louis  - Lange wurde die Polizei in Ferguson kritisiert, zu hart gegen Demonstranten durchzugreifen. Statt Entspannung gibt es neue Dramatik: Unbekannte schießen scharf auf Beamte.

Paris/Berlin

Anschläge
Die Welt vereint gegen den Terror

Die Welt vereint gegen den Terror

Paris/Berlin  - Der Pariser Solidaritätsmarsch für die Opfer von Anschlägen und Morden setzt ein beeindruckendes Zeichen. Die Politik sucht Wege, um weiteren Terror zu verhindern.

New York

New York
Mann erschießt zwei Polizisten in Streifenwagen

Mann erschießt zwei  Polizisten in Streifenwagen

New York  - Die Spannungen zwischen der Polizei und der Bevölkerung sind wegen des Falls Eric Garner hoch. Am helllichten Tage nähert sich ein Mann einem Polizeiwagen und feuert durchs Fenster auf zwei Beamte - Zufallsopfer, ausgewählt nur wegen ihrer Uniform, glaubt der Polizeichef.

New York

Unruhen in USA wegen Polizeigewalt

New York  - In New York haben Hunderte Menschen gegen eine Entscheidung einer Geschworenenjury protestiert, einen weißen Polizisten ...

New York

Proteste In New York
US-Polizist entgeht nach tödlichem Einsatz Anklage

US-Polizist entgeht nach tödlichem Einsatz Anklage

New York  - In New York wird ein Polizist, der für den Tod eines Schwarzen verantwortlich sein soll, vorerst nicht angeklagt. Dies weckt Erinnerungen an den ähnlichen Fall in Ferguson und zieht umgehend Proteste nach sich.

Ferguson

Jury-Entscheid In Ferguson
Wütende Proteste in 170 Städten

Wütende Proteste in 170 Städten

Ferguson  - In vielen Städten legten die Demonstranten den Verkehr lahm. Der US-Präsident nannte es tragisch, dass „in zu vielen Teilen dieses Landes ein tiefes Misstrauen“ zwischen den Sicherheitskräften und der farbigen Bevölkerung bestehe.