NWZonline.de

grütters,monika

Person
GRÜTTERS, MONIKA

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Theater und Kino
Bund verständigt sich auf Corona-Hilfe für Schauspieler

Bund verständigt sich auf Corona-Hilfe für Schauspieler

Seit Wochen sind Theater und Kinos wieder geschlossen. Für Schauspielerinnen und Schauspieler bedeutet die Pandemie schwierige Zeiten. Nun will die Bundesregierung bei Hilfsgeldern nachbessern.

Filmfestival
Neue Details zur Berlinale 2021

Neue Details zur Berlinale 2021

Die Festivalleitung setzt einen Termin für die Sommerausgabe fest - und geht bei der Auswahl der Jurymitglieder neue Wege. Wie aber kann ein Kinofestival diesen Sommer überhaupt aussehen? Und womit lässt es sich trotz Pandemie finanzieren?

Aufstockung der Fördersumme
Gema vergibt weitere Corona-Millionen an Clubs und Festivals

Gema vergibt weitere Corona-Millionen an Clubs und Festivals

Die Einschränkungen aufgrund des Coronavirus haben Clubs und Aufführungsorten schwer zugesetzt. Viele sind in ihrer Existenz bedroht und brauchen dringend Geld. Nun gibt es neue Fördermillionen.

Hunger auf Kultur
Kunstmuseen wollen raus aus dem Lockdown

Kunstmuseen wollen raus aus dem Lockdown

Sie haben viel Platz, gute Klimaanlagen und Aufsichtspersonal - viele Museen in Deutschland sehen sich deswegen zu Unrecht im Lockdown. Nun preschen einige mit neuen Vorschlägen vor.

Emden

Kunsthalle Emden fordert Öffnung
„Die Museen sind die sichersten Orte“

„Die Museen sind die sichersten Orte“

Emden  - Kunstmuseen sollten möglichst bald wieder öffnen: Das fordern zahlreiche Museen in Deutschland, auch die Kunsthalle in Emden, in einem Brandbrief. Was halten Sie davon? Im Artikel können Sie abstimmen.

Emden

Umfrage für Ostfriesland
Sollten Museen wieder öffnen dürfen?

Sollten Museen wieder öffnen dürfen?

Emden  - Die Emder Kunsthalle und andere deutsche Museen bezeichnen sich als die „sichersten Orte“ und wollen wieder öffnen. Was halten Sie davon? Im Artikel können Sie abstimmen.

Oldenburg

Warten in Oldenburg
Zwangspause setzt beim Landesmuseum zusätzlich Energie frei

Zwangspause setzt beim Landesmuseum zusätzlich Energie frei

Oldenburg  - In die Oldenburger Museen darf im Lockdown kein Publikum. Museumsdirektor Dr. Rainer Stamm und sein Team sind geduldig, aber nicht untätig – und machen Kunst im Netz erlebbar.

Teures Prestigeobjekt
Zweigeteiltes Humboldt Forum - Eintritt neben freiem Zutritt

Zweigeteiltes Humboldt Forum - Eintritt neben freiem Zutritt

Es ist ein teures Prestigeobjekt deutscher Kulturpolitik. Doch hinter der umstrittenen Barockfassade des Berliner Humboldt Forums knirscht es schon am Kassenhäuschen. Mit freiem Eintritt geht es nicht überall hin.

Nach der Pandemie
Filmförderchef Peter Dinges setzt auf Kinoboom

Filmförderchef Peter Dinges setzt auf Kinoboom

Derzeit erleben die Kinos schwere Zeiten. Auch Filmförderchef Peter Dinges fragt sich, wie viele überleben werden. Nach der Pandemie allerdings könnte es seiner Meinung nach zu einem Kinoboom kommen - denn "die Leute haben das Sofa satt".

Kolonialdebatte
Raubkunst unterm Christenkreuz

Raubkunst unterm Christenkreuz

Im Humboldt Forum verweisen künftig Objekte auf koloniale Kapitel deutscher Geschichte. Der Streit um Raubkunst ist zentral für die Einrichtung im Herzen Berlins. Das Christenkreuz auf der Kuppel des Baus gilt vielen dabei eher als Ballast. Doch es gibt Bewegung.

Zwei Museen
Humboldt Forum mit komplizierter Struktur

Humboldt Forum mit komplizierter Struktur

Das zunächst nur digital zugängliche Humboldt Forum in Berlin zieht auch wegen Größe und Inhalt Aufmerksamkeit auf sich. Die komplizierte Struktur hinter der umstrittenen Fassade muss sich erst bewähren.

Nächste Krise?
Kulturpolitiker fürchten "dickes Ende" nach Corona

Kulturpolitiker fürchten "dickes Ende" nach Corona

Die Corona-Krise zeigt die Verwundbarkeit auch der Kultur. Auf Seiten der Politik gibt es düstere Vorahnungen: Leere öffentliche Kassen sind nach Ende der Pandemie Vorboten für das nächste Desaster.

Zweiteilung
Wegen Pandemie: Die Berlinale plant für 2021 um

Wegen Pandemie: Die Berlinale plant für 2021 um

Im vollen Kino sitzen, das ist derzeit nicht möglich. Mit der Berlinale verschiebt nun eines der größten Filmfestivals der Welt seine Pläne - und peilt 2021 ein neues Konzept an. Was bedeutet das für viele Filmfans?

Bei Online-Parteitag
CDU wählt neuen Vorsitzenden Mitte Januar

CDU wählt neuen Vorsitzenden Mitte Januar

Zum Einstieg ins Superwahljahr 2021 wollen die Christdemokraten endlich ihre Führungsfrage klären. Wegen der Corona-Pandemie sollen die 1001 Delegierten am Computer zu Hause abstimmen. Hauptproblem: Ist das Verfahren rechtssicher?

Mit 82 Jahren
Schauspielerin Jutta Lampe gestorben

Schauspielerin Jutta Lampe gestorben

In Filmen der Regisseurin Margarethe von Trotta war sie gleich mehrfach zu sehen. Und an der Berliner Schaubühne verbrachte sie einen großen Teil ihres Lebens - nun ist Jutta Lampe gestorben.

Emden

Förderung vom Bund
Eine Million Euro für „Feuerschiff Borkumriff“

Eine Million Euro für „Feuerschiff Borkumriff“

Emden  - Damit das „Feuerschiff Borkumriff“ den Anforderungen der Traditionsschiffe gerecht wird, ist eine Grundsanierung erforderlich. Weil coronabedingt Einnahmen des Fördervereins fehlen, hilft der Bund mit einer Million Euro aus.

Bundestagsbeschluss
Stasi-Akten gehen ans Bundesarchiv

Stasi-Akten gehen ans Bundesarchiv

Mehr als 111 Kilometer an Stasi-Akten stehen beim Bundesbeauftragten für Stasiunterlagen. Mehr als 3,3 Millionen Bürger stellten Anträge auf Akteneinsicht. "Wir wollten ja wissen, wer uns bespitzelt hatte", erinnert sich eine SPD-Abgeordnete. Das soll auch möglich bleiben.

Lesen in Corona-Zeiten
Vorlesetag am 20. November wird digital

Jedes Jahr beteiligen sich viele Verbände, Verlage und Prominente am bundesweiten Vorlesetag. Die Aktion will auf die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam machen. Auch in diesem Jahr findet der Vorlesetag statt - allerdings digital.

Brandbrief an Länder
Grütters Hilfen für Kulturszene sichern

Grütters Hilfen für Kulturszene sichern

Soloselbstständige in der Kultur- und Kreativwirtschaft sollen erstmals in der Corona-Krise direkte Hilfen bekommen. Doch Kulturstaatsministerin Grütters macht Widerstand in den Ländern aus. Ein flammender Appell soll helfen.