NWZonline.de

gauland,alexander

Person
GAULAND, ALEXANDER

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Hannover/Oldenburg

Polizei Steht Hinter Präsident Kühme
LKA-Präsident de Vries nennt AfD-Stil „ungehörig“

LKA-Präsident de Vries  nennt AfD-Stil „ungehörig“

Hannover/Oldenburg  - Nach seinen AfD-kritischen Äußerungen erhielt Oldenburgs Polizeipräsident Johann Kühme Morddrohungen. Die Rechtspopulisten luden daraufhin die Polizei zum Gespräch – Der Ton kam allerdings gar nicht gut an.

Darmstadt

Negativpreis
Klimaschutz ja, Hysterie nein

Darmstadt  - Mit dem Begriff würden die Bemühungen für Klimaschutz verunglimpft, begründete die Jury. Umwelt-Vertreter lobten die Entscheidung.

Darmstadt

397 Vorschläge Eingereicht
„Klimahysterie“ ist „Unwort des Jahres“ 2019

„Klimahysterie“ ist „Unwort des Jahres“ 2019

Darmstadt  - Die Klimadebatte rückte in diesem Jahr in den Fokus für das „Unwort des Jahres“. Die Wahl der Jury wendet sich gegen die Kritiker der Klimaschutzbemühungen.

Lob für Jury aus der Politik
"Klimahysterie" ist Unwort des Jahres

"Klimahysterie" ist Unwort des Jahres

Wälder stehen in Flammen, die Ozeane werden wärmer, und Deutschland ächzt im Sommer unter der Hitze: Die Klimadebatte rückte in den Fokus für das "Unwort des Jahres". Die Jury wendet sich gegen die Kritiker von Klimaschutzbemühungen.

Parteichef will neuen Stil
Meuthen ärgert sich über radikale AfD-Funktionäre

Meuthen ärgert sich über radikale AfD-Funktionäre

Für die AfD könnte 2020 zum Jahr der Entscheidung werden. Parteichef Meuthen hat jedenfalls große Lust, sich mit denjenigen anzulegen, die er als radikale Störenfriede ausgemacht hat. Wie sich sein neuer Tandem-Partner Chrupalla da positioniert, ist noch nicht ganz klar.

Oldenburg

„ich Werde Meine Haltung Nicht ändern“
Morddrohung gegen Oldenburgs Polizeipräsident Kühme

Morddrohung gegen Oldenburgs Polizeipräsident Kühme

Oldenburg  - Mit kritischen Äußerungen über die AfD hatte Oldenburgs Polizeipräsident Johann Kühme den Zorn der Partei auf sich gezogen. Und nicht nur das: Per Mail erhielt er auch eine anonyme Morddrohung. Einschüchtern lassen will sich der Beamte davon nicht.

Verweis auf Lübcke-Kopfschuss
Oldenburger Polizeichef erhält nach AfD-Kritik Morddrohung

Oldenburger Polizeichef erhält nach AfD-Kritik Morddrohung

"Nicht heute, nicht morgen, denk einfach an Lübcke" - die Drohung an den Oldenburger Polizeipräsidenten ist unmissverständlich. Doch Johann Kühme sagt, er habe keine Angst.

Braunschweig

Parteitag
AfD will regierungsfähig werden

AfD will regierungsfähig werden

Braunschweig  - Alexander Gauland war nicht mehr angetreten. Der 78-Jährige hatte seinen Nachfolger selbst vorgeschlagen.

Oldenburg

Nwz-Kommentar Zum Afd-Parteitag
Komfortable Lage

Komfortable Lage

Oldenburg  - Zu seinem Abschied als Parteichef hat Alexander Gauland die AfD auf einen neuen Kurs eingeschworen. Die Partei sei bereit zu regieren, sagte er. Warum die Alternative für Deutschland in einer Lage ist, in der sie beruhigt abwarten kann, schreibt NWZ-Politikredakteur Hermann Gröblinghoff in seinem Kommentar.

Analyse
Gauland bereitet sein Vermächtnis vor

Gauland bereitet sein Vermächtnis vor

In der AfD wird immer noch heftig gestritten. Allerdings werden auf dem Parteitag in Braunschweig diesmal keine ideologischen Grabenkämpfe ausgetragen. Es sind eher Rivalitäten und persönliche Animositäten, die hier zutage treten.

Hintergrund
Der neue AfD-Bundesvorstand - jünger und etwas weiblicher

Der neue AfD-Bundesvorstand - jünger und etwas weiblicher

Braunschweig (dpa) - Die AfD hat auf ihrem Bundesparteitag in Braunschweig einen neuen Parteivorstand gewählt. ...

Parteitag in Braunschweig
Die AfD will regierungsfähig werden

Die AfD will regierungsfähig werden

Möglicherweise wird schon bald ein neuer Bundestag gewählt. Die AfD will darauf vorbereitet sein. Sie hat vor allem nach ihren jüngsten Erfolgen bei den drei Landtagswahlen im Osten Oberwasser. Die neue Führung gibt ein ehrgeiziges Ziel aus.

Braunschweig

Parteitag In Braunschweig
Jörg Meuthen und Tino Chrupalla bilden AfD-Spitze

Jörg Meuthen und Tino Chrupalla bilden AfD-Spitze

Braunschweig  - Der alte und neue AfD-Vorsitzende wandte sich strikt gegen einen Rechtsruck seiner Partei. „Für eine Rechtsaußenpolitik stünde ich nicht zur Verfügung“, betonte er. Für Alexander Gauland wird Tino Chrupalla in die Parteispitze aufrücken.

Braunschweig/Berlin

Gauland offen für Kandidaturen

Braunschweig/Berlin  - AfD-Chef Alexander Gauland ist nach eigenen Angaben bei der bevorstehenden Wahl zum Parteivorsitz für alle Kandidaten ...

Regierungsfähigkeit angestrebt
Chrupalla und Meuthen führen künftig die AfD

Chrupalla und Meuthen führen künftig die AfD

Bei der AfD zieht sich die Gründergeneration allmählich zurück. Der bisherige Parteichef Gauland verabschiedet sich in Braunschweig, sein Lieblingskandidat Chrupalla übernimmt. Der zweite Vorsitzende Meuthen bleibt. Die neue Führung gibt ein klares Ziel aus.

Gottfried Curio

Gottfried Curio

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Gottfried Curio hat seine Kandidatur für den Vorsitz der AfD erst eine Woche vor ...

Wie stark wird der "Flügel"?
Gauland-Nachfolge: In der AfD liegen die Nerven blank

Gauland-Nachfolge: In der AfD liegen die Nerven blank

Die AfD wählt in Braunschweig eine neue Parteispitze. Wer das Rennen macht, ist schwer vorherzusagen. Denn auf den letzten Metern haben noch etliche Kandidaten ihr Interesse angemeldet, die Gauland und Meuthen nicht auf dem Zettel hatten.

Berlin

Chrupalla will in AfD Gauland ablösen

Berlin  - Drei Tage vor dem Bundesparteitag der AfD hat sich Bundestagsfraktionsvize Tino Chrupalla entschieden, für den ...

Opposition rechnet mit Bundesregierung ab

Opposition rechnet mit Bundesregierung ab

Die Generalaussprache im Bundestag ist die Zeit der Abrechnung: Alexander Gauland (links), Fraktionsvorsitzender ...