NWZonline.de

garff,juan

Person
GARFF, JUAN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Gegen Morenos Politik
Indigenen-Protest wird zur Kraftprobe für Ecuadors Regierung

Indigenen-Protest wird zur Kraftprobe für Ecuadors Regierung

Die Regierung flieht aus der Hauptstadt und sucht die Schuldigen im Ausland. Ein tiefer Bruch geht durch das Land. Und alles wegen höherer Spritpreise? Ecuador ist im Ausnahmezustand.

River Plate vs. Boca Juniors
Argentinischer Superclásico: Im Zeichen des Skandals

Argentinischer Superclásico: Im Zeichen des Skandals

Vor gut einem Jahr wurde das Finale der südamerikanischen Club-Meisterschaft wegen Fan-Ausschreitungen nach Europa verlegt. Jetzt stehen sich River Plate und Boca Juniors in Buenos Aires im Halbfinale gegenüber. Und wieder geht es nicht nur um Fußball.

Gimnasia y Esgrima
Jubel, Tränen, Rosenkranz: Maradona als Trainer umjubelt

Jubel, Tränen, Rosenkranz: Maradona als Trainer umjubelt

Diego Armando Maradona ist wieder da. Erstmals seit seinem Aus als Nationaltrainer Argentiniens coacht die Fußball-Legende einen Verein in seinem Heimatland. Der Erstligist kämpft zwar gegen den Abstieg - Maradonas Vorstellung erinnert dennoch an eine Meisterfeier.

Traineramt bei Tabellenletzten
"Leib und Seele": Maradona-Euphorie bei Gimnasia y Esgrima

Er ist Weltmeister, Fußball-Legende und argentinischer Volksheld: Nun hat Diego Maradona einen neuen Job. Nicht als Nationaltrainer und auch nicht bei einem Titelkandidaten. Die Euphorie in seiner Heimat ist dennoch riesig. Ein Konkurrent macht einen verrückten Vorschlag.

Mit 86 Jahren
Zeichner Guillermo Mordillo gestorben

Zeichner Guillermo Mordillo gestorben

Giraffen, Herzen, Knollennasen: Sein wortloser Kosmos machte Mordillo weltberühmt. Mit 86 Jahren ist der Cartoonist nun gestorben.

Copa América
Hände vor dem Gesicht: Messis Team kurz vor dem Desaster

Hände vor dem Gesicht: Messis Team kurz vor dem Desaster

Es sollte doch der Beginn einer glücklicheren Zeit für Lionel Messi im Nationaltrikot werden. Nun aber könnte es nur ein Jahr nach dem bitteren WM-Aus bei der Copa América noch schlimmer kommen. Alles hängt vom Spiel gegen den kommenden WM-Gastgeber ab.

Buenos Aires/Montevideo

Energie
Stromausfall in Argentinien und Uruguay

Stromausfall in Argentinien und Uruguay

Buenos Aires/Montevideo  - Züge blieben stehen, U-Bahnen fuhren nicht mehr, die Ampeln fielen aus: In Teilen Südamerikas ist es am Sonntag ...

Copa América
Pleite für Messi & Co.: Kolumbien schlägt Argentinien

Pleite für Messi & Co.: Kolumbien schlägt Argentinien

Gastgeber Brasilien eröffnet die südamerikanische Meisterschaft auch ohne seinen großen Superstar mit einem klaren Sieg. Die Argentinier können dagegen die erste Hürde nicht nehmen. Lionel Messi verliert jedoch nicht die Hoffnung.

Kopfschuss bei Festnahme
Peruanischer Ex-Präsident tötet sich bei Verhaftung selbst

Peruanischer Ex-Präsident tötet sich bei Verhaftung selbst

Der frühere Staatschef soll Schmiergelder vom Baukonzern Odebrecht angenommen haben. Als die Ermittler mit dem Haftbefehl vor der Tür stehen, trifft er eine drastische Entscheidung: Er richtet seine Waffe gegen sich selbst.

Caracas/Cúcuta

Staatskrise
Venezuela wird zur Festung

Caracas/Cúcuta  - Es sollte der Tag sein, an dem Venezuelas Opposition das Militär für sich gewinnt und Hilfsgüter für die Bevölkerung ins Land bringt. Am Ende brennen Lebensmittel.

Streit um Hilfslieferungen
Dutzende Verletzte an Venezuelas Grenze

Dutzende Verletzte an Venezuelas Grenze

Der Machtkampf zwischen Venezuelas Präsidenten Maduro und seinem Gegenspieler Guaidó spitzt sich zu. Die Opposition will Hilfsgüter über die gesperrten Grenzen zu Nachbarländern einführen. Das Militär blockiert. Es kommt zu Protesten, die unterdrückt werden.

Caracas

Diktatur
Machtprobe auf den Straßen von Caracas

Caracas  - Mit zwei Großkundgebungen in der Hauptstadt Caracas haben Regierung und Opposition in Venezuela am Wochenende ihren ...

Krise in Venezuela
Kräftemessen zwischen Guaidó und Maduro auf Caracas' Straßen

Kräftemessen zwischen Guaidó und Maduro auf Caracas' Straßen

Es ist Zeit für Maduro zu gehen, meint Venezuelas selbsternannter Interimspräsident Guaidó. Auch viele EU-Länder verlieren die Geduld. Aber der Ölstaat ist gespalten, Maduro malt das Gespenst eines Bürgerkriegs an die Wand. US-Präsident Trump rasselt mit dem Säbel.

Rennen nur in einem Land
Spurensuche im peruanischen Sandkasten: Rallye Dakar

Spurensuche im peruanischen Sandkasten: Rallye Dakar

Erstmals findet die Rallye Dakar in nur einem Land statt: Peru. Auf "Monsieur Dakar" Stéphane Peterhansel, Vorjahressieger Carlos Sainz und ihre Rivalen wartet eine Odyssee durch Sand und Hitze.

Madrid

Fußball
Argentinische Fans erobern Madrid

Argentinische Fans erobern Madrid

Madrid  - Allzu groß war die Umstellung für die Boca Juniors dann gar nicht. Starstürmer Carlos Tevez grinste breit, als ...

Copa Libertadores
"Wahnsinn": Madrid rüstet sich für Südamerikas Superfinale

"Wahnsinn": Madrid rüstet sich für Südamerikas Superfinale

Selten hat ein Fußballereignis so viele Schlagzeilen gemacht: Nach Krawallen in Argentinien wird das Finale der Copa Libertadores zwischen den Rivalen Boca Juniors und River Plate in Madrid gespielt. Die Polizei bereitet die Stadt auf den Ausnahmezustand vor.

Copa Libertadores
Boca und River vor Finale in Madrid - Infantino: "Fiesta"

Boca und River vor Finale in Madrid - Infantino: "Fiesta"

In Argentinien führen Ausschreitungen zur Vertagung des Endspiels der Copa Libertadores. Nun soll es in Madrid ausgetragen werden. Beide Teams sind unzufrieden mit der Entscheidung.

Copa Libertadores
Krawall und Chaos: Hooligan-Gewalt Argentiniens Dauerproblem

Krawall und Chaos: Hooligan-Gewalt Argentiniens Dauerproblem

Im Chaos von Steinwürfen und Tränengas wird das Hooligan-Problem in Argentiniens Fußball erneut sichtbar. Südamerikas Dachverband muss nun über die Konsequenzen für das Finale der Copa Libertadores entscheiden.

Drohung mit Abschiebung
Nach Unruhen verschärfen USA und Mexiko Kurs gegen Migranten

Nach Unruhen verschärfen USA und Mexiko Kurs gegen Migranten

Chaotische Szenen an der Grenze zwischen den USA und Mexiko: Hunderte Menschen versuchen, über die Grenze zu gelangen, der US-Grenzschutz drängt sie mit Tränengas zurück. US-Präsident Trump hatte vor Horrorszenarien gewarnt. Nun hat er die "passenden" Bilder dazu.