NWZonline.de

dutschke,rudi

Person
DUTSCHKE, RUDI

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berlin

Dokudrama über das Attentat auf Studentenführer Rudi Dutschke
Neuer Blick auf Mordanschlag

Neuer Blick auf Mordanschlag

Berlin  - Der charismatische Ideologe der Studentenbewegung wurde 1968 Opfer eines Attentats. Die Tat eines Einzeltäters, hieß es lange. Die Tat eines Rechtsradikalen, der aus der rechten Szene unterstützt wurde, haben Cordt Schnibben und Peter Dörfler herausgefunden.

Oldenburg/Berlin

50 Jahre Raf
Wie gründet man eine Terrorgruppe?

Wie gründet man eine Terrorgruppe?

Oldenburg/Berlin  - Eine terroristische Gruppe „gründet“ sich nicht, sie tritt mit einer spektakulären Aktion an die Öffentlichkeit. ...

Ulrike Meinhof (raf)
„Sie wollte Gerechtigkeit – jetzt“

„Sie wollte Gerechtigkeit – jetzt“

Die Befreiung von An­dreas Baader am 14. Mai 1970 gilt als Gründungsdatum der terroristischen RAF. Ulrike Meinhof war daran maßgeblich beteiligt. Fragen an den Meinhof-Experten Andreas Bormuth.

Oldenburg

Philosophie
Ein Revoluzzer mit Krawatte

Ein Revoluzzer mit Krawatte

Oldenburg  - Die Nazis bedrängten ihn, Kollegen konnten wenig mit ihm anfangen: Jaspers (1883–1969) blieb nicht nur als Philosoph zeitlebens ein Außenseiter, wie nun ein Briefband belegt.

Oldenburg

Philosophie
Geschichte eines Revoluzzers mit Krawatte

Geschichte eines Revoluzzers mit Krawatte

Oldenburg  - 35 000 Briefe, schätzt der Oldenburger Philosophieprofessor Matthias Bormuth (56), hat Karl Jaspers geschrieben. ...

Oldenburg

Neuer Briefband Von Oldenburger Philosoph
Karl Jaspers’ Leben in Grenzsituationen

Karl Jaspers’ Leben in Grenzsituationen

Oldenburg  - Die Nazis bedrängten ihn, Kollegen konnten wenig mit ihm anfangen: Jaspers (1883–1969) blieb nicht nur als Philosoph zeitlebens ein Außenseiter, wie nun ein Briefband belegt, den der Oldenburger Professor Matthias Bormuth herausgibt.

Hamburg/Köln

Porträt
Erinnerung an einen Querdenker

Erinnerung an einen Querdenker

Hamburg/Köln  - Er war Politiker und Schriftsteller. Und legendär sind nicht nur die Fotos mit ihm.

Hamburg/Köln

Porträt
Erinnerung an einen Querdenker

Erinnerung an einen Querdenker

Hamburg/Köln  - Er war Politiker und Schriftsteller. Und legendär sind nicht nur die Fotos mit ihm.

Hamburg

Geburtstag
Die Melancholie hinter der Bissigkeit

Die Melancholie hinter der Bissigkeit

Hamburg  - Er war Mitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, wurde mit dem Ehrenpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Aber viele kennen ihn aus der „Sesamstraße“.

Vechta

Kunst
Betonplatten als Grabplatten der 68er-Generation

Betonplatten als Grabplatten der 68er-Generation

Vechta  - Das Berliner Kunsthaus Dahlem zeigt noch bis zum 7. Januar 2019 eine Ausstellung des in Vechta lebenden Künstlers ...

Analyse
„SPD und CDU: Lasst das Grundgesetz in Ruh“

„SPD und CDU: Lasst  das Grundgesetz in Ruh“

E s war das bis dahin wohl am heftigsten umstrittene Gesetzesvorhaben der Bundesrepublik: Vor 50 Jahren, am 30. ...

Friesoythe

Sex, Schnaps Und Kommunalwahlen
So sah die 68er-Bewegung in Friesoythe aus

So sah die 68er-Bewegung in Friesoythe aus

Friesoythe  - Es waren unruhige Zeiten. Ein Blick ins NWZ-Archiv zeigt, was in Friesoythe im Jahr der Studentenproteste für Erregung sorgte.

Berlin

Rudi Dutschke
Zur Ikone der Linken wurde er nie

Zur Ikone der Linken wurde er nie

Berlin  - Der Studentenführer wurde vor 50 Jahren mit drei Schüssen in Berlin niedergestreckt. Dutschke war damals eine Symbolfigur, die den Hass der Rechten und Konservativen auf sich zog.

Wolfsburg

Lebeck-Fotos im Wolfsburger Museum

Wolfsburg  - Das Wolfsburger Kunstmuseum zeigt in einer Ausstellung das Jahr 1968 durch die Augen des deutschen Fotografen und ...

Oldenburg

Soziale Bewegung Begann Vor 50 Jahren
Was die 68er in Oldenburg bewirkten

Was die 68er in Oldenburg bewirkten

Oldenburg  - Der langjährige Landtagsabgeordnete trat 1968 in die SPD ein. Als Schüler protestierte er gegen verkrustete Methoden im Lehrbetrieb.

Bremen

Proteste
Als die 68er nach Bremen kamen

Als die 68er nach Bremen kamen

Bremen  - „Chaos in Bremen“ titelten Zeitungen im Januar 1968. Straßenschlachten legten die Hansestadt tagelang lahm, als die jungen 68er gegen Fahrpreiserhöhungen aufbegehrten.

Bremen

Fünfzig Jahre „68er“ In Bremen
„Draufhauen, draufhauen, nachsetzen!“

„Draufhauen, draufhauen, nachsetzen!“

Bremen  - Anfang Januar 1968 gingen Bremer Schüler gegen Fahrpreiserhöhungen auf die Straße. Die Polizei reagierte mit unerwarteter Härte – die Proteste endeten im Chaos.

Berlin

Das Jahr 1968
Von freier Liebe und linker Revolte

Von freier Liebe und linker Revolte

Berlin  - Proteste, Pop und das „Wunder der Liebe“: „68“ steht für Aufbruch und Befreiung. Doch die dramatischen Ereignisse vor 50 Jahren hatten auch negative Folgen.