NWZonline.de

donhauser,michael

Person
DONHAUSER, MICHAEL

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Berufswahl
Nahles' Appell: Junge Leute, lasst Euch ausbilden!

Nahles' Appell: Junge Leute, lasst Euch ausbilden!

Die Energiekrise kann dem deutschen Arbeitsmarkt derzeit noch kaum etwas anhaben. Die Zahl der Arbeitslosen hat zwar zugenommen - der Anstieg hat jedoch vor allem andere Gründe.

Wirtschaft
Volkswirte zeichnen düsteres Bild: "Es kommt dicke"

Volkswirte zeichnen düsteres Bild: "Es kommt dicke"

Das erste Halbjahr bekam die deutsche Wirtschaft gerade noch so die Kurve. Für danach sind die meisten Volkswirte nicht optimistisch. Kommt es zu einer Rezession?

Beschäftigung
Arbeitsmarkt trotzt Konjunktur - stabile Zahlen

Arbeitsmarkt trotzt Konjunktur - stabile Zahlen

Der deutsche Arbeitsmarkt bleibt auch im Juli weitgehend stabil. Die Bundesagentur für Arbeit bereitet sich aber dennoch auf schwierigere Zeiten vor.

Union als Problemlöser
Merz wünscht sich in Krisen mehr Optimismus

Merz wünscht sich in Krisen mehr Optimismus

Hiobsbotschaften von Krieg, Tod und Krankheiten gehören seit Monaten zum Nachrichtenalltag. Zum Abschluss der CSU-Klausur appelliert der Chef der Schwesterpartei an die Abgeordneten.

Folge der Pandemie
Personal aus dem Gastgewerbe in den Handel abgewandert

Personal aus dem Gastgewerbe in den Handel abgewandert

Die unsicheren Zeiten der Corona-Pandemie haben Bewegung in den Arbeitsmarkt gebracht. Eine Branche hat überdurchschnittlich viele Beschäftigte verloren, eine andere profitierte davon besonders.

Arbeitsmarkt
Personal wandert ab: Gastgewerbe ist Verlierer der Pandemie

Personal wandert ab: Gastgewerbe ist Verlierer der Pandemie

Die unsicheren Zeiten der Corona-Pandemie haben Bewegung in den Arbeitsmarkt gebracht. Eine Branche hat überdurchschnittlich viele Beschäftigte verloren, eine andere profitierte davon besonders.

Wegen Erfassung von Ukrainern
Arbeitslosigkeit im Juni gestiegen

Arbeitslosigkeit im Juni gestiegen

Dass die Arbeitslosigkeit wegen eines statistischen Effektes im Juni leicht gestiegen ist, verhallt. Laut und klar vernehmbar ist dagegen der Hilferuf der Wirtschaft: Wir brauchen Personal!

Nürnberg

Erstmals in Statistik erfasst
Zahl der Arbeitslosen steigt durch Ukraine-Flüchtlinge

Zahl der Arbeitslosen steigt durch Ukraine-Flüchtlinge

Nürnberg  - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland steigt. Ein statistischer Effekt, weil die Ukraine-Flüchtlinge jetzt über die Jobcenter erfasst werden und damit erstmals in der Statistik auftauchen.

Innenministerkonferenz
Minister einigen sich zu Bevölkerungsschutz und Beamtenrecht

Minister einigen sich zu Bevölkerungsschutz und Beamtenrecht

Die Wiedersehensfreude ist den Innenministern bei ihrer ersten vollständigen Präsenzsitzung seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich anzumerken. Vielleicht hilft auch das, in einigen strittigen Fragen am Ende doch Einigkeit zu erreichen.

Arbeitsmarkt
Mangel an Fachpersonal wird auf Jahre zum Wachstumshemmnis

Mangel an Fachpersonal wird auf Jahre zum Wachstumshemmnis

Fachkräfte fehlen der deutschen Wirtschaft an allen Ecken und Enden. Volkswirte glauben, dass sich der Engpass zu einer echten Krise auswachsen kann. Der Höhepunkt wird erst in Jahren erreicht sein.

Sportartikel
China-Probleme verhageln Adidas das erste Quartal

China-Probleme verhageln Adidas das erste Quartal

Corona wird für Adidas zum Dauer-Problem. Weil in China Lockdown ist, ging es für die Franken im ersten Quartal kaum nach oben. Das wirkt sich auch auf die Geschäfte im gesamten Sportjahr 2022 aus.

Arbeitsmarkt
Frühjahrsbelebung lässt Arbeitslosigkeit erneut sinken

Frühjahrsbelebung lässt Arbeitslosigkeit erneut sinken

Der Arbeitsmarkt ist weiter auf Erholungskurs. Der Ukraine-Krieg kann den Trend bisher höchstens leicht bremsen. Auch in der Integration von Flüchtlingen sehen Job-Vermittler kein grundsätzliches Problem.

Wirtschaft
Volkswirte: Wachstum in Deutschland ernsthaft in Gefahr

Volkswirte: Wachstum in Deutschland ernsthaft in Gefahr

Die deutsche Wirtschaft wächst noch immer. Dass das so bleibt, ist nach Auffassung von Volkswirten keineswegs sicher. Größte Gefahr: ein Stopp russischer Energielieferungen.

Arbeitsmarkt
Arbeitslosigkeit sinkt im März - Sorge vor Ukraine-Folgen

Arbeitslosigkeit sinkt im März - Sorge vor Ukraine-Folgen

Der deutsche Arbeitsmarkt steht wie ein Fels in der Brandung: Nach der Corona-Krise trotzt er auch den Folgen des Ukraine-Krieges - bisher.

Konjunktur
Inflationsangst: Ukraine-Krise trifft deutsche Wirtschaft

Inflationsangst: Ukraine-Krise trifft deutsche Wirtschaft

Benzinpreise von weit über zwei Euro pro Liter und teure Lebensmittel - die Angst vor einer dauerhaften Inflation wird größer. Ökonomen schauen inzwischen genauer auf die Lohnabschlüsse der Tarifpartner.

Kriegsflüchtlinge
Haben Ukrainer eine Chance auf Arbeit in Deutschland?

Haben Ukrainer eine Chance auf Arbeit in Deutschland?

Auf dem deutschen Arbeitsmarkt fehlen Hunderttausende Menschen. Aus der Ukraine kommen Zehntausende Flüchtlinge nach Deutschland - ergibt sich da bei all dem Leid eine kleine Perspektive für die Betroffenen?

Flucht aus der Ukraine
Wie Deutschland die Flüchtlingsbewegung bewältigen will

Wie Deutschland die Flüchtlingsbewegung bewältigen will

Sie kommen aus dem Krieg und haben meist alles verloren: Tausende Menschen aus der Ukraine kommen mittlerweile täglich in der Bundesrepublik an. Es werden immer mehr. Wie das Land damit umgeht.

Britisches Königshaus
Windsor calling: Queen kehrt Buckingham-Palast den Rücken

Windsor calling: Queen kehrt Buckingham-Palast den Rücken

Die königliche Standarte wird wohl nur noch selten über dem Buckingham-Palast wehen, um von der Anwesenheit der Queen zu künden. Die 95-Jährige will einem Bericht zufolge dauerhaft auf Windsor Castle bleiben.

Beschäftigung
Arbeitsmarkt: Weniger Arbeitslosengeld, mehr Hartz IV

Arbeitsmarkt: Weniger Arbeitslosengeld, mehr Hartz IV

Auch in der Omikron-Welle der Corona-Pandemie erweist sich der deutsche Arbeitsmarkt als robust. Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Januar - aber nicht so stark wie zu dieser Jahreszeit üblich.