NWZonline.de

demmer,ulrike

Person
DEMMER, ULRIKE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Wende in Corona-Strategie
Deutschland plant bundesweit einheitliche Corona-Regeln

Deutschland plant bundesweit einheitliche Corona-Regeln

Die Corona-"Notbremse" soll künftig einheitlich angewendet werden. So zumindest der Plan der Bundesregierung. Außerdem könnte es schärfere Maßnahmen geben - denn Experten schlagen Alarm.

Corona-Pandemie
Bund und Länder wollen Infektionsschutzgesetz nachschärfen

Bund und Länder wollen Infektionsschutzgesetz nachschärfen

Mehr bundesweite Einheitlichkeit im Kampf gegen die Corona-Pandemie - das wird seit langem gefordert. Nun wollen Bund und Länder Nägel mit Köpfen machen.

Bund-Länder-Runde
Ministerpräsidentenkonferenz am Montag abgesagt

Ministerpräsidentenkonferenz am Montag abgesagt

Die Verschiebung des Termins war schon im Vorfeld wahrscheinlich. Jetzt ist es gewiss.

Dritte Welle
Intensivmediziner enttäuscht über Absage von Corona-Gipfel

Intensivmediziner enttäuscht über Absage von Corona-Gipfel

Intensivmediziner fordern umgehend einen harten Lockdown. Vorerst wird es aber keine Entscheidung gebe. Die geplante Ministerpräsidentenkonferenz wurde abgesagt.

Berlin

Bund-Länder-Runde für Montag abgesagt
Jetzt soll es bundesweit einheitliche Corona-Regeln geben

Jetzt soll es bundesweit einheitliche Corona-Regeln geben

Berlin  - Eigentlich sollten Bund und Länder am Montag über die weitere Corona-Politik beraten. Doch das Treffen wird abgesagt. Erst soll das Infektionsschutzgesetz geändert werden, um bundesweit einheitliche Standards zu ermöglichen.

Konflikte
Ostukraine: Deutschland und Russland fordern Deeskalation

Ostukraine: Deutschland und Russland fordern Deeskalation

Wieder gibt es Tote in der Ostukraine - trotz einer Waffenruhe. Bundeskanzlerin Merkel wendet sich mit deutlichen Worten auch an Moskau. Doch Kremlchef Putin sieht den Schuldigen woanders.

Berlin

Corona-Pandemie in Deutschland
Regierung will kurzen, einheitlichen Lockdown

Regierung will kurzen, einheitlichen Lockdown

Berlin  - Über Ostern haben die Gesundheitsämter weniger Corona-Neuinfektionen gemeldet. Aber immer mehr Intensivbetten sind belegt. Darum befürwortet die Regierung einen Lockdown – und ein bundeseinheitliches Vorgehen.

Laschet-Vorschlag
Bundesregierung für "kurzen einheitlichen Lockdown"

Bundesregierung für "kurzen einheitlichen Lockdown"

Die dritte Corona-Welle brechen - das wollen alle Politiker. Wie sich das erreichen lässt - darüber gehen die Ansichten auseinander. Die Variante eines bundesweiten Blitz-Lockdowns gewinnt Anhänger.

Hannover

Nach Absage von Oster-Lockdown
Niedersachsen prüft jetzt härtere Corona-Maßnahmen

Niedersachsen prüft jetzt härtere Corona-Maßnahmen

Hannover  - „Wir werden die Dinge nicht einfach laufen lassen können“, sagt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil nach Absage des Oster-Lockdowns. Härtere Beschränkungen über die Feiertage sind durchaus möglich.

Corona
Regierung prüft Unterbindung von Urlaubsreisen ins Ausland

Regierung prüft Unterbindung von Urlaubsreisen ins Ausland

Der Urlaub auf Mallorca sorgt weiter für Ärger. Die Testpflicht für Flugpassagiere reicht vielen als Reisebremse nicht aus - auch der Kanzlerin nicht. Jetzt werden weitere Maßnahmen geprüft.

Berlin

Rückzieher vom Oster-Lockdown
Nach Merkel-Entschuldigung – Opposition spricht von Vertrauenskrise

Nach Merkel-Entschuldigung – Opposition spricht von Vertrauenskrise

Berlin  - Korrektur des Corona-Kurses: Die erst wenige Stunden alte und hoch umstrittene Corona-Osterruhe wird es nicht geben. Die Kanzlerin macht einen Rückzieher. Sie bittet die Bürger um Verzeihung. Der Opposition reicht das nicht.

Migration
Fünf Jahre EU-Türkei-Abkommen: Kurs gegenüber Ankara gesucht

Fünf Jahre EU-Türkei-Abkommen: Kurs gegenüber Ankara gesucht

Unter dem Eindruck Hunderttausender ankommender Flüchtlinge schloss die EU 2016 ein Abkommen mit der Türkei. Dadurch sollten weniger Migranten in die EU kommen. Doch wie geht es weiter?

UEFA
Wirbel um Forderung nach Fans - Verliert München die EM?

Wirbel um Forderung nach Fans - Verliert München die EM?

Nach Monaten der Geisterspiele will die UEFA bei der EM unbedingt Fans in die Stadien bringen. Das könnte München vor ein großes Problem stellen. Verliert Bayern seine vier EM-Partien?

Militäreinsatz
USA setzen Iran mit Luftangriffen in Syrien unter Druck

USA setzen Iran mit Luftangriffen in Syrien unter Druck

Der erste US-Militäreinsatz unter Präsident Biden gilt pro-iranischen Milizen in Syrien. Das Pentagon spricht von einer "verhältnismäßigen" Antwort auf jüngste Aggressionen. Berlin gibt Rückendeckung.

Gesetzentwurf
Elektronische Ausweisfunktion fürs Smartphone soll kommen

Elektronische Ausweisfunktion fürs Smartphone soll kommen

Einen Behördengang online abzuwickeln, scheitert oft an der Vorlage des Personalausweises. Das könnte sich bald ändern. Das Kabinett beschloss nun, eine Ausweisfunktion fürs Smartphone.

Corona-Krise
Regierung schließt weitere Reisebeschränkungen nicht aus

Regierung schließt weitere Reisebeschränkungen nicht aus

Stellt Deutschland bald wieder Polizisten an die Grenze, so wie im Frühjahr 2020? Belgien hat schon die Notbremse gezogen. Wer dort ein- oder ausreisen will, braucht jetzt einen triftigen Grund.

"Trefft mich!"
Kremlgegner Nawalny kehrt nach Moskau zurück

Kremlgegner Nawalny kehrt nach Moskau zurück

Lange war offen, wann der vergiftete Kremlgegner Nawalny in seine Heimat zurückkehrt. Die russischen Behörden ermitteln gegen ihn und wollen ihn ins Gefängnis stecken. Der Oppositionsführer lässt sich davon nicht einschüchtern - und geht ein hohes Risiko ein.

"Politikversagen"
Ökonomen plädieren für Lieferkettengesetz

Ökonomen plädieren für Lieferkettengesetz

Kinderarbeit und Hungerlohn - es ist seit langem ein Streitpunkt: Wie lassen sich mehr ökologische Sorgfalt und Menschenrechte in den weltweiten Lieferketten sicherstellen? 70 Wirtschaftsexperten haben dazu eine klare Meinung.

Ab 1. Januar
EU-Staaten geben grünes Licht für Brexit-Pakt

EU-Staaten geben grünes Licht für Brexit-Pakt

Nach der Einigung mit London an Heiligabend sagen die 27 EU-Staaten erst einmal vorläufig Ja zum Partnerschaftsabkommen. Aber eine Gruppe ist extrem unzufrieden.