NWZonline.de

contador,alberto

Person
CONTADOR, ALBERTO

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Frankreich-Rundfahrt
Tour-Überflieger Pogacar zwischen Phänomen und Zweifeln

Tour-Überflieger Pogacar zwischen Phänomen und Zweifeln

Tadej Pogacar bestimmt die Tour de France nach Belieben. Im Radsport löst so etwas fast automatisch Zweifel aus. Der Dominator selbst antwortet beinahe stoisch auf die Unruhe.

Paris

Radsport
So tickt der neue Tour-Sieger

So tickt der neue  Tour-Sieger

Paris  - Der Gesamtsieg bei der Tour de France geht in diesem Jahr nach Slowenien – das ist keine allzu große Überraschung. ...

107. Tour de France
Radstars zu Pogacar: "Geburt eines großen Champions"

Radstars zu Pogacar: "Geburt eines großen Champions"

Die Größen des Radsports sind von Tadej Pogacar begeistert. Für Eddy Merckx ist er "ein ganz Großer", Greg Lemond fühlt sich an seinen Coup von 1989 erinnert. Mit 21 Jahren und 365 Tagen ist er an der Spitze angekommen. Jünger war nur ein Toursieger: Henri Cornet 1904.

Oldenburg

Unterwegs Mit Dem Rennrad
Der schnellste Praktikant der Stadt

Der schnellste Praktikant der Stadt

Oldenburg  - Der 18-jährige Jon Knolle ist fürs Junioren-Nationalteam gefahren. Das Ausnahmetalent hat gerade sein Abi gemacht und lernt zurzeit bei der NWZ. Um in ein Profi-Team zu kommen, macht er gerade den Norden unsicher.

Ballermann am Berg
Tour-Spektakel hoch nach L'Alpe d'Huez

Tour-Spektakel hoch nach L'Alpe d'Huez

Kein Anstieg bei der Tour de France steht dermaßen im Fokus und ist so anekdotenreich wie die Kletterei nach L'Alpe d'Huez. Am Donnerstag steht der Berg zum 30. Mal auf dem Programm. Für die spezielle Würze sorgen vor allem die Hunderttausenden Zuschauer an der Straße.

Doping-Eklat
Tour-Skandal 1998 - Festina-Affäre liegt 20 Jahre zurück

Tour-Skandal 1998 - Festina-Affäre liegt 20 Jahre zurück

Am Sonntag vor 20 Jahren schüttelte der sich anbahnende Festina-Skandal die Tour de France gehörig durcheinander. Die Affäre war allerdings nur der Anfang des Doping-Grauens der Folgejahre.

Freigesprochener Tour-Sieger
Erster öffentlicher Auftritt Froomes in Frankreich

Erster öffentlicher Auftritt Froomes in Frankreich

Froomes Grenzüberschreitung soll geringer ausgefallen sein als angenommen. Die WADA macht einen "Ermessensspielraum" für den Freispruch geltend. Am Mittwoch stellt sich Froome in Frankreich der Öffentlichkeit - ohne Bodyguards.

Entscheidung am 3. Juli
Froome-Team Sky zuversichtlich trotz Tour-Startverweigerung

Froome-Team Sky zuversichtlich trotz Tour-Startverweigerung

Radprofi Chris Froome wird offenbar doch noch gestoppt. Laut "Le Monde" soll der britische Seriensieger von den Tour-Veranstaltern Startverbot für die am kommenden Samstag beginnende 105. Frankreich-Rundfahrt erhalten haben.

Erhöhter Salbutamol-Wert
Radsport-Präsident: Wohl kein Froome-Urteil vor der Tour

Radsport-Präsident: Wohl kein Froome-Urteil vor der Tour

Paris (dpa) - Ein Urteil in der Doping-Affäre um Radstar Christopher Froome wird es vor der Tour de France wohl ...

Baldiger Ausstieg?
Froome fährt beim Giro d'Italia hinterher

Froome fährt beim Giro d'Italia hinterher

Chris Froome verliert weiter Zeit beim Giro und fällt sogar aus den Top 10. Er beteuert, weiter im Rennen bleiben zu wollen. Doch schon zur Halbzeit der Italien-Rundfahrt muss sein Großprojekt des ersten Giro-Sieges wohl als gescheitert gelten.

Prolog in Jerusalem
101. Giro d'Italia: Froome startet unter Doping-Verdacht

101. Giro d'Italia: Froome startet unter Doping-Verdacht

Die sportliche Wertigkeit des Giro d'Italia, der zum ersten Mal außerhalb Europas startet, steht zur Disposition. Der Grund dafür ist Seriensieger Chris Froome, dem eine Doping-Sperre droht. Niemand weiß, wie lange ein möglicher Sieg des Briten Bestand hätte.

Doping-Vorwürfe
Team Sky unter Druck: Zwei Tour-Sieger belastet

Team Sky unter Druck: Zwei Tour-Sieger belastet

Erneute Doping-Vorwürfe gegen Ex-Toursieger Wiggins, Schwierigkeiten für den einstigen Teamkollegen Froome wegen einer schwelenden Affäre um ein Asthma-Spray: Das Super-Team Sky und sein Teamchef Brailsford stehen nach einem Parlaments-Bericht mit dem Rücken zur Wand.

Hintergrund
Der Internationale Sportgerichtshof CAS

Der Internationale Sportgerichtshof CAS

Lausanne (dpa) - Der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne urteilt seit 1984 als letzte Instanz bei Streitfällen ...

CAS-Prozess
Bleiben die russischen Sportler für Olympia gesperrt?

Bleiben die russischen Sportler für Olympia gesperrt?

Die lebenslang für Olympia gesperrten russischen Sportler gehen vor dem Internationalen Sportgerichtshof gegen ihre Strafen vor. Das IOC ist sich seiner Sache sicher, doch es gibt durchaus Zweifel. Viel kommt wohl auf den Kronzeugen an.

Auffällige Probe
Tour-Chef fordert schnelle Entscheidung im Fall Froome

Tour-Chef fordert schnelle Entscheidung im Fall Froome

Paris (dpa) - Tour-Direktor Christian Prudhomme fordert im Fall Chris Froome eine schnelle Entscheidung des Radsport-Weltverbandes ...

Auffällige Probe
Kittel über den Fall Froome: "Supergau"

Kittel über den Fall Froome: "Supergau"

Chris Froome steht weiter in heftiger Kritik - auch der Arbeitskollegen. Topsprinter Kittel urteilt insgesamt moderat, nennt den Fall aber "Supergau". Kronzeuge Jaksche würde mehr interessieren, "was sonst passiert".

London

Skandal
Doping-Schatten erreicht erneut Radsport

Doping-Schatten erreicht erneut Radsport

London  - Jetzt auch Chris Froome? Doping oder Therapie – das ist die Frage bei der im Urin des viermaligen Tour-de-France-Gewinners ...

Erhöhter Salbutamol-Wert
Doping oder Therapie: Test auffällig bei Tour-Sieger Froome

Doping oder Therapie: Test auffällig bei Tour-Sieger Froome

Chris Froome muss ein Doping-Testergebnis vom September bei der Vuelta erklären. Der Radsport-Weltverband bestätigt den erhöhten Wert einer Asthma-Substanz. Der Tour-Sieger verteidigt sich mit therapeutischen Notwendigkeiten. Experten fordern eine Sperre.

Start in Jerusalem
Giro 2018 als Spektakel: Froome versucht Triple

Politischer Streit begleitet den für 4. Mai 2018 in Jerusalem geplanten Start des 101. Giro d'Italia. Israels Regierung drohte gar mit Streichung von Mitteln. Der viermalige Tour-Sieger Froome steht zum ersten Mal nach 2010 wieder Start und peilt Rekorde an.