NWZonline.de

carré,john le

Person
CARRÉ, JOHN LE

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

London

Zum Tod von John le Carré
Schriftsteller mit einem Faible für zweifelnde Helden

Schriftsteller mit einem Faible für zweifelnde Helden

London  - Er schrieb zahlreiche Bestseller und war überzeugter Europäer. Am Samstag verstarb der Schriftsteller John le Carré in Truro, Cornwall, an einer Lungenentzündung. Ein Nachruf.

Ex-Spion und Bestseller-Autor
Britischer Schriftsteller John le Carré gestorben

"Der Spion, der aus der Kälte kam" machte John le Carré berühmt. Seit dem Ende des Kalten Krieges nahm er sich die dunklen Seiten der westlichen Gesellschaft vor. Noch mit 88 veröffentlichte er im vergangenen Jahr ein Buch, das sich um den Brexit drehte.

Berlin

Geheimdienst
Alarmstimmung im Bundespresseamt

Berlin  - Es ist der Stoff, aus dem Romane von John le Carré sind: Ein Spion, der lange Zeit unentdeckt Informationen aus ...

Ehrenzeichen
"Widerspruch ertragen": Goethe-Medaillen 2020 vergeben

"Widerspruch ertragen": Goethe-Medaillen 2020 vergeben

Widerspruch begegnen Herrschende mitunter mit Repression. Auch Künstler sind dem ausgesetzt. Das Goethe-Institut will zu konträrem Diskurs ermuntern. Und vergibt einen Preis dafür.

Kampf für Demokratie
Olof-Palme-Preis für John le Carré

Olof-Palme-Preis für John le Carré

Seine Spionage-Thriller machten ihn weltbekannt. Aber John le Carré war immer mehr als nur ein Bestsellerautor.

Wütender Schriftsteller
"Federball" von John le Carré: Spionage in der Brexit-Ära

"Federball" von John le Carré: Spionage in der Brexit-Ära

John le Carré hat mit 88 viel Wut im Bauch. Er wettert gegen die "absolute Idiotie" des Handelns von Donald Trump und die Brexit-Politik des britischen Premiers Boris Johnson. Diese Wut verarbeitet er in seinem neuen Roman.

Brexit
John le Carré will mit irischem Pass EU-Bürger bleiben

John le Carré will mit irischem Pass EU-Bürger bleiben

John le Carré ist ein entschiedener Brexit-Gegner. Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU zwingt den britischen Schriftsteller jetzt zum Handeln.

Hamburg

Literatur
Höllenfahrt in marxistische Monarchie

Höllenfahrt in marxistische Monarchie

Hamburg  - Die Verhältnisse im Schurkenstaat Nordkorea übersteigen unser Vorstellungsvermögen. Der Roman beruht, was den Alltag betrifft, auf Tatsachen – über die staunt man schon genug.

„Wir haben Russland erniedrigt“

Große Sorgen
John le Carré über Brexit und Populismus

John le Carré über Brexit und Populismus

Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei.

Bestseller-Autor
John le Carré in Hamburg: Appell an die Anständigen

John le Carré in Hamburg: Appell an die Anständigen

Der britische Bestseller-Autor John le Carré hat seinen neuen Roman "Das Vermächtnis der Spione" in Hamburg vorgestellt. Dabei ließ es sich der politisch engagierte 85-jährige Schriftsteller nicht nehmen, auch gegenwärtige Realitäten zu kommentieren.

London

John le Carré kritisiert Trump

London  - Der britische Bestsellerautor John le Carré (85, „Der Spion, der aus der Kälte kam“) hat die Politik von US-Präsident ...

Seltener Auftritt
John le Carré sieht Anzeichen von Faschismus in USA

John le Carré sieht Anzeichen von Faschismus in USA

Der britische Autor übt harsche Kritik an US-Präsident Trump. Er sagt: "Etwas wirklich sehr Schlechtes passiert, und meiner Ansicht nach müssen wir da aufpassen."

Los Angeles

Filmkritik „atomic Blonde“
Blond to the 80’s

Blond to the 80’s

Los Angeles  - High Heels und harte Fäuste: Charlize Theron langt in dem Agenten-Thriller „Atomic Blonde“ kräftig zu. Regisseur David Leitch schickt sie als britische Spionin kurz vor dem Mauerfall ins geteilte Berlin der achtziger Jahre.

Von Brown bis Handke
Mit großen Namen in den Bücherherbst

Mit großen Namen in den Bücherherbst

Thriller mit guten alten Bekannten, viele unterschiedliche Blicke in die Vergangenheit und kritischen Zeitgeist - das und mehr verspricht der deutsche Bücherherbst.

Interview
"Kong"-Star Tom Hiddleston ist kein Abenteurer

"Kong"-Star Tom Hiddleston ist kein Abenteurer

Im Marvel-Universum ist er der Bösewicht und Thor-Erzfeind Loki. In der Mini-Serie "The Night Manager" arbeitet er für den Geheimdienst. Im Kino ist Tom Hiddleston jetzt in der Neuauflage des Filmklassikers "King Kong" zu sehen.

Los Angeles

74. Golden Globes
„The Crown“ und „La La Land“ räumen ab

„The Crown“ und „La La Land“ räumen ab

Los Angeles  - Viele Auszeichnungen für neues Fernsehen: In den TV-Kategorien der Golden Globes zählen Netflix, Amazon sowie der Mini-Sender FX zu den großen Gewinnern. Mit insgesamt sieben Preise ist allerdings der Liebesfilm „La La Land“ der Gewinner des Abends.

Berlin

Literatur
Recherche auch bei Yassir Arafat

Recherche  auch bei Yassir Arafat

Berlin  - In dem Buch erzählt der 85-Jährige, welchen Personen der Zeitgeschichte er begegnet ist. Viele waren Vorbilder für seine literischen Schöpfungen.

Jever

Film
Eine Freundschaft der besonderen Art

Eine Freundschaft der besonderen Art

Jever  - Eine Freundschaft zwischen einem zartbesaiteten Pärchen und einem harten Mafia-Boss – kann das gut gehen? Das können ...