NWZonline.de

buhrow,tom

Person
BUHROW, TOM

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Mediatheken
ARD und ZDF bauen gemeinsames Streaming-Netzwerk auf

ARD und ZDF bauen gemeinsames Streaming-Netzwerk auf

Die beiden großen Öffentlich-Rechtlichen setzen beim Streaming auf stärkere Kooperation. Ein Verschmelzen der Mediatheken zu einer einzigen wird es nicht geben.

Abschied
Der Gott des Betons - Gottfried Böhm gestorben

Der Gott des Betons - Gottfried Böhm gestorben

Spektakuläre Betonbauten, die in der Nachkriegszeit heftige Debatten auslösten - das war das Markenzeichen des Kölner Architekten Gottfried Böhm. Nun ist er im hohen Alter von 101 Jahren gestorben.

Internet-Offensive
Was die Radiosender der ARD mit der Bundesliga vorhaben

Was die Radiosender der ARD mit der Bundesliga vorhaben

Die Bundesliga-Konferenz der ARD ist der Klassiker der Fußball-Berichterstattung im Radio. Zur neuen Saison gibt es sie erstmals über 90 Minuten. Das ist Teil einer Jugend-Offensive des Senderverbundes.

Turnier in Deutschland
Telekom-Deal: ARD und ZDF zeigen doch Spiele der EM 2024

Telekom-Deal: ARD und ZDF zeigen doch Spiele der EM 2024

Alle Spiele der Heim-EM 2024 werden ohne Zusatzkosten zu sehen sein. ARD, ZDF und RTL haben dafür von der Telekom Rechte gekauft. Dafür laufen aber einige Partien der EM in diesem Jahr und der WM im kommenden Jahr nur bei "MagentaTV".

Von Sky zur ARD
Sedlaczek ersetzt Opdenhövel bei der "Sportschau"

Sedlaczek ersetzt Opdenhövel bei der "Sportschau"

Zur neuen Bundesliga-Saison gibt es einige personelle Änderungen bei den TV-Sendern. Der Sport-Klassiker der ARD verändert dabei das Geschlechterverhältnis.

Männerwelten des Sports
Hörfunk-Reporterin Töpperwien: Noch "nicht gleichberechtigt"

Hörfunk-Reporterin Töpperwien: Noch "nicht gleichberechtigt"

Ihrer Sonderrolle als Frau im Sportjournalismus und speziell im Fußball ist sich Sabine Töpperwien früh bewusst. Die Radioreporterin öffnet Kolleginnen Türen. Sie hat aber auch Forderungen an die nächste Generation.

Schluss mit 60
"Eine Pionierin": WDR-Reporterin Töpperwien hört auf

"Eine Pionierin": WDR-Reporterin Töpperwien hört auf

Köln (dpa) - Die bekannte Hörfunk-Reporterin Sabine Töpperwien beendet zum Ende des Monats ihre Laufbahn als Sport-Journalistin.Die ...

Die 86-Cent-Frage
Rundfunkbeitrag bleibt bei 17,50 Euro

Rundfunkbeitrag bleibt bei 17,50 Euro

Die geplante Anhebung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar scheitert vorerst. Eilanträge der Öffentlich-Rechtlichen lehnte Karlsruhe ab. Verbrauchern bleiben die Mehrausgaben also noch eine Weile erspart.

Die 86 Cent-Frage
Rundfunkbeitrag bleibt bei 17,50 Euro

Rundfunkbeitrag bleibt bei 17,50 Euro

Der Rundfunkbeitrag wird nicht zum 1. Januar auf 18,36 Euro steigen. Ein Eilverfahren war die letzte Option gewesen, die Blockade aus Sachsen-Anhalt gegen die Rundfunkbeitragserhöhung doch noch irgendwie zu lösen. Auf die Sender kommt jetzt viel Arbeit zu.

Eilanträge abgewiesen
Rundfunkbeitrag steigt nicht zum Jahreswechsel

Rundfunkbeitrag steigt nicht zum Jahreswechsel

Im Dezember baute sich jede Menge Druck auf zum Rundfunkbeitrag. Sachsen-Anhalt blockiert die Entscheidung aller anderen Länder zur Anhebung von 17,50 Euro auf 18,36 Euro. ARD, ZDF und Deutschlandradio klagten. Karlsruhe lässt jetzt erstmal die Luft raus.

Monatlich 86 Cent mehr
Bremen und Saarland stützen Rundfunk-Klage der Sender

Bremen und Saarland stützen Rundfunk-Klage der Sender

Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen nach Karlsruhe ziehen, um gegen die Blockade aus Sachsen-Anhalt zur Rundfunkbeitragserhöhung zu kämpfen. Sie bekommen jetzt von ganz anderer Seite Unterstützung.

Erhöhung blockiert
Streit um Rundfunkbeitrag: Karlsruhe muss entscheiden

Streit um Rundfunkbeitrag: Karlsruhe muss entscheiden

Sachsen-Anhalt hat die Erhöhung des Rundfunkbeitrags blockiert. Die öffentlich-rechtlichen Sender rufen das Bundesverfassungsgericht an und warnen vor sichtbaren Einschnitten im Programm. SPD-Fraktionschef Mützenich geht auf Konfrontationskurs zur Union.

Sender klagen in Karlsruhe
Sachsen-Anhalt blockiert höheren Rundfunkbeitrag

Sachsen-Anhalt blockiert höheren Rundfunkbeitrag

Wochenlang steht die Drohung im Raum, dass ein einsames Veto aus Sachsen-Anhalt den höheren Rundfunkbeitrag in Deutschland blockiert. Jetzt hat Ministerpräsident Haseloff Fakten geschaffen.

Köln

Kabarettist mit 83 Jahren gestorben
Herbert Feuerstein ist tot

Herbert Feuerstein ist tot

Köln  - Der Kabarettist Herbert Feuerstein ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Berühmt wurde er als kongenialer Partner von Harald Schmidt in der legendären Satireshow „Schmidteinander“ .

Berlin

Olympia
Was macht Fernsehen ohne Sommerspiele?

Berlin  - Von morgens bis abends Olympia im Fernsehen – darauf hatten sich viele Sportfans in diesen Wochen gefreut. Aber ...

Leipzig/Köln

ARD: Neues Angebot im Bereich Kultur

Leipzig/Köln  - Die ARD will ein digitales Kulturangebot in Mitteldeutschland aufbauen. Darauf hätten sich die Intendantinnen und ...

Köln

Finanzen
Mehr Befreiungen von Gebühr in Corona-Krise?

Mehr Befreiungen von Gebühr in Corona-Krise?

Köln  - Die ARD rechnet damit, dass in Corona-Zeiten die Zahl der Befreiungen vom Rundfunkbeitrag steigen wird. Der ARD-Vorsitzende ...

Mainz/Wiesbaden

Tv-Journalist Stirbt Mit 83
Ulrich Kienzle ist tot

Ulrich Kienzle ist tot

Mainz/Wiesbaden  - Er hatte einen markanten Schnauzer und markante Ansichten: Der Fernsehjournalist Ulrich Kienzle ist tot. Millionen kennen ihn aus den 90ern an der Seite von Bodo Hauser in der ZDF-Sendung „Frontal“.

Mit 83 Jahren
TV-Journalist Ulrich Kienzle gestorben

TV-Journalist Ulrich Kienzle gestorben

Er hatte einen markanten Schnauzer und markante Ansichten: Der Fernsehjournalist Ulrich Kienzle ist tot. Millionen Menschen kennen ihn aus den 90ern an der Seite von Bodo Hauser in der ZDF-Sendung "Frontal".