NWZonline.de

berlin,frank

Person
BERLIN, FRANK

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Corona-Pandemie
Bundespräsident Steinmeier: "Lassen Sie sich impfen!"

Bundespräsident Steinmeier: "Lassen Sie sich impfen!"

Das Impf-Tempo hat sich zuletzt verlangsamt. Jetzt appelliert der Bundespräsident an die Bevölkerung: "Jeden Tag, mit jeder Impfung befreien wir uns ein Stück mehr aus den Fängen der Pandemie."

Bundespräsident
"Grenzland": Steinmeier besucht Filmpremiere im Kino

"Grenzland": Steinmeier besucht Filmpremiere im Kino

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65) war im Kino. er war bei der Premiere des Dokumentarfilms "Grenzland" über das Grenzgebiet zwischen Deutschland, Polen und Tschechien.

Staatsbesuch
Steinmeier sagt Israel deutsche Freundschaft nach Merkel zu

Steinmeier sagt Israel deutsche Freundschaft nach Merkel zu

Israel und Deutschland leben beide in Zeiten politischer Umbrüche. Für ihre Präsidenten ist das Anlass, die Gemeinsamkeiten zu betonen. Beim Staatsbesuch macht Bundespräsident Steinmeier eine Zusage.

Bundespräsident
Steinmeier zu EM-Aus: "Der Himmel weint heute mit uns"

Steinmeier zu EM-Aus: "Der Himmel weint heute mit uns"

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach dem Achtelfinal-Aus der deutschen Nationalmannschaft ...

Umfrage
Mehrheit der Bürger für zweite Amtszeit Steinmeiers

Mehrheit der Bürger für zweite Amtszeit Steinmeiers

Eine große Anzahl der Menschen in Deutschland findet, dass der amtierende Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch weitere fünf jahre im Amt bleiben sollte.

Berlin

Wahl im Februar 2022
Bundespräsident Steinmeier strebt zweite Amtszeit an

Bundespräsident Steinmeier strebt zweite Amtszeit an

Berlin  - Seit 2017 steht Frank-Walter Steinmeier an der Spitze des Staates. 2022 will er für eine zweite Amtszeit kandidieren. Das Staatsoberhaupt will nach der Corona-Pandemie Brücken bauen.

Feierstunde
Steinmeier ermuntert Zugewanderte zur Einbürgerung

Steinmeier ermuntert Zugewanderte zur Einbürgerung

Viele Menschen mit Migrationshintergrund fühlen sich auch nach Jahren in Deutschland nicht zugehörig. Der Bundespräsident wirbt für die Einbürgerung - und verbindet das mit einem Appell an die Deutschen.

Ex-Familienministerin
Steinmeier würdigt politische Arbeit von Giffey

Steinmeier würdigt politische Arbeit von Giffey

Wegen der Plagiatsaffäre um ihren Doktortitel ist Franziska Giffey nicht mehr Bundesfamilienministerin. Nach ihrem Rücktritt ist sie nun vom Bundespräsidenten offiziell entlassen worden.

75. Geburtstag
Bundespräsident gratuliert Udo Lindenberg

Bundespräsident gratuliert Udo Lindenberg

Frank-Walter Steinmeier ehrt den Deutschrocker nicht nur als erfolgreichen Musiker. Er bezeichnet ihn auch als Mensch mit klarer Haltung. Das schrieb er dem Hamburger Künstler in seinem Glückwunsch.

Bildung
Steinmeier ruft zu Investitionen in Schulen und Bildung auf

Steinmeier ruft zu Investitionen in Schulen und Bildung auf

Geschlossene Schulen und Unterricht auf Distanz - die Corona-Pandemie hat Kindern, Eltern und Lehrern viel abverlangt. Manche Schulen entwickelten kreative Konzepte. Die besten erhalten nun Preise.

Coronavirus
Steinmeier ruft zu gemeinsamem Kraftakt gegen Corona auf

Steinmeier ruft zu gemeinsamem Kraftakt gegen Corona auf

Ostern mit Corona - das zweite Jahr in Folge. Der Bundespräsident appelliert in einer TV-Ansprache: "Raufen wir uns alle zusammen, liebe Landsleute!" Doch während in Berlin und Hamburg nun nächtliche Ausgangsbeschränkungen gelten, soll anderswo gelockert werden.

Bundespräsident Steinmeier
Raufen wir uns alle im Kampf gegen Corona zusammen

Raufen wir uns alle im Kampf gegen Corona zusammen

Mitten in der dritten Pandemie-Welle sieht der Bundespräsident das Land in einer Vertrauenskrise. Als Gegenmittel verlangt er von der Politik klare und verständliche Regeln. Zu Ostern will das Staatsoberhaupt aber auch Hoffnung machen.

Auszeichnung
Weniger Verdienstorden im vergangenen Jahr verliehen

Weniger Verdienstorden im vergangenen Jahr verliehen

1250 Verdienstorden hat Bundespräsident Steinmeier im vergangen Jahr verliehen. Nur rund ein Drittel davon ging an Frauen. Die meisten Auszeichnungen gab es für Verdienste im sozialen Bereich.

Corona-Pandemie
Steinmeier mit Astrazeneca geimpft - Seehofer will nicht

Steinmeier mit Astrazeneca geimpft - Seehofer will nicht

Das Misstrauen gegenüber dem Impfstoff von Astrazeneca ist groß - da lässt sich der Bundespräsident demonstrativ damit impfen. Das Zeichen ist bewusst gesetzt.

Berlin

Entwicklung von Impfstoff
Steinmeier ehrt Biontech-Gründer mit Bundesverdienstkreuz

Steinmeier ehrt Biontech-Gründer mit Bundesverdienstkreuz

Berlin  - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den beiden Biontech-Gründern Özlem Türeci und Ugur Sahin das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern verliehen. Er zeichnete sie damit für ihre Covid-19-Impfstoffentwicklung aus.

Unions-Politiker
Steinmeier: Masken-Geschäfte "Gift für die Demokratie"

Steinmeier: Masken-Geschäfte "Gift für die Demokratie"

Zu tagesaktuellen Themen äußert sich ein Bundespräsident eher zurückhaltend. Doch die Maskenaffäre in der CDU/CSU-Fraktion berührt eines der Kernthemen von Frank-Walter Steinmeier.

Internationaler Frauentag
Büdenbender: Frauen sollen Digitalisierung gestalten

Büdenbender: Frauen sollen Digitalisierung gestalten

Am Internationalen Frauentag widmen sich der Bundespräsident und seine Frau einem besonderen Zukunftsthema - der Digitalisierung. Klar wird: Sie birgt Chancen, aber auch manche Risiken für Frauen.

Regeln angemahnt
Steinmeier: Soziale Medien Gefahr für Demokratie

Steinmeier: Soziale Medien Gefahr für Demokratie

Der Sturm auf das Kapitol in Washington hat es gezeigt: Die sozialen Medien können auch zum Angriff auf die Demokratie genutzt werden. Für Bundespräsident Steinmeier ergeben sich daraus klare Rückschlüsse.

Jubiläum
1000. Sitzung im Bundesrat mit prominentem Gast

1000. Sitzung im Bundesrat mit prominentem Gast

Der Bundesrat feiert mit einem prominenten Gast ein Jubiläum. Aber nur kurz. Dann geht es routinemäßig an die Tagesordnung mit mehr als 80 Punkten. Ein Gesetzesbeschluss des Bundestags scheitert vorerst an den Ländern.