+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

In der Nähe der Krim
Russland vertreibt britisches Schiff mit Schüssen und Bomben

NWZonline.de

baublies,nicoley

Person
BAUBLIES, NICOLEY

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Flohr zurückgetreten
Krise bei Flugbegleitergewerkschaft Ufo

Krise bei Flugbegleitergewerkschaft Ufo

Er hatte die Corona-Verhandlungen mit der Lufthansa entscheidend mit bestimmt - nun nimmt der Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr seinen Hut. Die Gewerkschaft der Flugbegleiter stürzt in eine schwere Führungskrise.

Luftverkehr
Kranich in der Krise - Lufthansa muss noch mehr leiden

Kranich in der Krise - Lufthansa muss noch mehr leiden

Die komplexen Corona-Reisebeschränkungen behindern den Neustart des Luftverkehrs. Trotz massiver Staatshilfe muss Lufthansa stärker schrumpfen als zunächst geplant. An einem Strang ziehen die Beteiligten deswegen aber noch lange nicht.

Folgen der Corona-Krise
Lufthansa droht nach Milliardenverlust mit Entlassungen

Über drei Milliarden Euro Verlust hat Lufthansa bereits in der Corona-Krise erlitten, doch die Sparverhandlungen mit der Belegschaft kommen nicht voran. Vorstandschef Spohr verschärft nun den Kurs.

Weiter im Austausch
Lufthansa und Beschäftigte nicht einig über Sparbeiträge

Lufthansa und Beschäftigte nicht einig über Sparbeiträge

Wie sich die Corona-Pandemie auf das Geschäft ausgewirkt hat, wird Lufthansa am Donnerstag mit der Bekanntgabe der Zahlen fürs zweite Quartal darlegen. Wie es mit den Beschäftigten weitergeht - darüber gibt es zähe Verhandlungen.

Verhandlungen zu Sparpaket
Nach Rettung: Harte Personalverhandlungen bei Lufthansa

Nach Rettung: Harte Personalverhandlungen bei Lufthansa

Nach der Rettung ist vor der Sanierung: Die Lufthansa steht trotz der milliardenschweren Staatshilfe vor harten Einschnitten. Die Verhandlungen mit den Gewerkschaften gestalten sich schwierig.

Konzern in der Krise
Lufthansa-Großaktionär will Rettungspaket zustimmen

Lufthansa-Großaktionär will Rettungspaket zustimmen

Selten wurde eine Hauptversammlung mit derartiger Spannung erwartet wie bei der Lufthansa an diesem Donnerstag. Die Aktionäre entscheiden über das staatliche Rettungspaket. Kurz vorher deutete sich Entspannung an.

Konzern in der Krise
Weiterhin keine Einigung zu Stellenabbau bei Lufthansa

Weiterhin keine Einigung zu Stellenabbau bei Lufthansa

Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Lufthansa gibt es weiterhin keine Vereinbarung zu Sparmaßnahmen beim Personal.Das ...

Geld für angeschlagene Airline
Warten auf das Signal zur Teilverstaatlichung der Lufthansa

Warten auf das Signal zur Teilverstaatlichung der Lufthansa

Bei der coronageschädigten Lufthansa drängt die Zeit. Obwohl der Rahmen für eine staatliche Rettung steht, sind etliche Details noch nicht geklärt. Von einer Einigung könnten auch Lufthansa-Kunden profitieren.

Berlin/Frankfurt

Corona-Krise
Lufthansa steht vor Woche der Wahrheit

Lufthansa steht vor Woche der Wahrheit

Berlin/Frankfurt  - Die Lufthansa steht vor einer Woche der Wahrheit. Eine Entscheidung über milliardenschwere Staatshilfen – und deren ...

Debatte über Staatshilfe
Lufthansa vor Woche der Wahrheit

Lufthansa vor Woche der Wahrheit

Ein Einbruch im Passagiergeschäft um 99 Prozent, Zehntausende Beschäftigte in Kurzarbeit, jede Stunde eine Million Euro Verlust. Die Corona-Pandemie hat die Lufthansa in die größte Krise ihrer Geschichte gestürzt. Konzernchef Spohr kämpft an vielen Fronten.

Frankfurt/Papenburg

Corona-Krise
Staat soll Condor retten

Staat soll Condor retten

Frankfurt/Papenburg  - Die Hilfen ziehen immer weitere Kreise. In Berlin hat man auch schon die Werften im Blick.

Wie geht es weiter?
Nach geplatzem Deal fordern Condor-Beschäftigte Staatshilfe

Nach geplatzem Deal fordern Condor-Beschäftigte Staatshilfe

Bangen um den Ferienflieger: Die Condor kann nach der Absage des Investors aus Polen wohl nur noch mit staatlicher Hilfe überleben. Es kursieren immerhin noch Planspiele für die Zeit nach der Krise.

Frankfurt/Köln

Corona-Krise
Lufthansa lässt Germanwings am Boden

Lufthansa lässt Germanwings am Boden

Frankfurt/Köln  - Auch sechs A 380-Maschinen sollen nicht mehr fliegen. Unklar ist, wie viele Beschäftigte ihre Stellen verlieren.

Reaktion auf Corona-Krise
Lufthansa verkleinert Flotte und lässt Germanwings am Boden

Lufthansa verkleinert Flotte und lässt Germanwings am Boden

Vor der Entscheidung über staatliche Beihilfen legt die Lufthansa die ersten Flugzeuge still. Der Teilbetrieb Germanwings soll gar nicht mehr abheben, was für die Beschäftigten nicht zwingend ein Nachteil sein muss.

Baublies bleibt LH-Mitarbeiter
Gericht verwirft acht Lufthansa-Kündigungen des Ex-Ufo-Chefs

Gericht verwirft acht Lufthansa-Kündigungen des Ex-Ufo-Chefs

Die Lufthansa wird den früheren Chef der Kabinengewerkschaft Ufo nicht los. Acht Mal wurde Nico Baublies gekündigt, keine einzige Kündigung hatte vor Gericht Bestand.

Schlichtung mit Ufo vereinbart
Keine neuen Streiks bei Lufthansa

Keine neuen Streiks bei Lufthansa

Der Tarifkonflikt zwischen Lufthansa und der Gewerkschaft Ufo soll nun in einer Schlichtung gelöst werden. Die zerstrittenen Parteien brauchten drei Streikwellen und monatelange Verhandlungen, um sich auf die Regeln nur für diesen Prozess zu einigen.

Frankfurt

Luftfahrt
Wohin fliegt Condor mit neuem Eigner?

Wohin fliegt Condor mit neuem Eigner?

Frankfurt  - Die Übernahme von Condor gilt als echter „Coup“. Aber wie sieht die neue Strategie aus?

Übernahme im Airline-Markt
Wohin fliegt Condor unter polnischer Führung?

Wohin fliegt Condor unter polnischer Führung?

Mit der Übernahme des Ferienfliegers Condor ist der polnischen LOT ein Überraschungscoup gelungen. Aber reicht die staatliche Rückendeckung, um den Konkurrenzkampf mit Lufthansa zu bestehen?

Friedensgespräche
Lufthansa und Ufo sprechen konstruktiv miteinander

Lufthansa und Ufo sprechen konstruktiv miteinander

Der Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Ufo führte bereits zu drei Streikwellen. Die Friedensgespräche der Streitparteien verlaufen nun aber konstruktiv.