NWZonline.de

ackermann,stephan

Person
ACKERMANN, STEPHAN

Hier finden Sie alle aktuellen Artikel, Fotostrecken und Videos. Nutzen Sie unsere "Abonnieren"-Funktion, um keine Meldung mehr zu verpassen.

Katholische Kirche
Bischof: Aufarbeitung von Missbrauch Aufgabe für Jahre

Bischof: Aufarbeitung von Missbrauch Aufgabe für Jahre

Die Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch beschäftigt die katholische Kirche noch lange. In den nächsten Jahren werde es weitere schmerzliche Erkenntnisse geben, sagt der Trierer Bischof Stephan Ackermann.

Trier

Verbrechen
Trier steht für vier Minuten still

Trier steht für vier Minuten still

Trier  - Exakt zwei Tage nach der tödlichen Amokfahrt in Trier hat die Stadt am Donnerstag mit einer Schweige-minute der ...

Ganau um 13.46 Uhr
Trier steht still: Schweigeminute für Opfer der Amokfahrt

Trier steht still: Schweigeminute für Opfer der Amokfahrt

Am Ende dauerte die Gedenkminute vier Minuten. So lange hielten die Menschen in Trier inne, um der Opfer der tödlichen Amokfahrt vor zwei Tagen zu gedenken. Genau so lange hatte der Täter gewütet.

Missbrauchsskandal
Deutsche Orden gestehen "unsägliches Leid" ein

Deutsche Orden gestehen "unsägliches Leid" ein

Der Missbrauchsskandal beschäftigt die katholische Kirche seit langem. Jetzt melden sich auch die Orden zu Wort - mit Zahlen und mit einem klaren Schuldeingeständnis.

Interview Mit Bischof Ackermann
Vom Thema Missbrauch keine Spur im Vatikan-Papier

Vom Thema Missbrauch keine Spur im Vatikan-Papier

Priestermangel, weniger Menschen in der Kirche und sinkende Einnahmen lassen deutsche Diözesen nach neuen Wegen suchen. Das Bistum Trier wollte kirchliches Leben vor diesem Hintergrund auf neue Beine stellen. Doch der Vatikan verbietet das. So reagiert Bischof Stephan Ackermann.

Wirbel um Vatikan-Papier
Papst-Instruktion empört deutsche Katholiken

Papst-Instruktion empört deutsche Katholiken

Die katholische Kirche hat kaum noch Priester. Deshalb übernehmen immer mehr Nicht-Kleriker Leitungsfunktionen. Doch jetzt sagt der Papst: So geht's nicht!

Aufarbeitung alter Fälle
Piusheim-Skandal - Missbrauchsbeauftragter schreibt an Marx

Piusheim-Skandal - Missbrauchsbeauftragter schreibt an Marx

Missbrauch, Gewalt, Prostitution: Vorwürfe gegen das ehemalige katholische Piusheim schlagen Wellen. Jetzt schaltet sich der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung ein. Er vermisst ein "starkes Signal" von Kardinal Reinhard Marx.

Ganderkesee

Corona-Krise In Ganderkesee
Die Kirchen bleiben über Ostern leer

Die Kirchen bleiben über Ostern leer

Ganderkesee  - Das Coronavirus trifft die Kirchen in der Gemeinde hart. Ausgerechnet zu Ostern fallen alle Gottesdienste aus. Beerdigungen müssen ab sofort unter freiem Himmel stattfinden.

Betroffenenvertretung entsetzt
Bischöfe beschließen Grundsätze für Missbrauchsentschädigung

Bischöfe beschließen Grundsätze für Missbrauchsentschädigung

Fliegender Wechsel in der Deutschen Bischofskonferenz: Nach der Wahl als Nachfolger von Kardinal Marx muss sich Bischof Bätzing gleich der ersten Herausforderung stellen. Neue Grundsätze für Zahlungen an Missbrauchsopfer stoßen bei Betroffenen auf Kritik.

Vorsitzender der deutschen Bischöfe verspricht einen neuen Stil

Vorsitzender der deutschen Bischöfe  verspricht einen neuen Stil

Brückenbauer aus Limburg

Der Limburger Bischof Georg Bätzing hat schon bewiesen, dass er mit schwierigen Situationen gut umgehen kann. Als ...

Bonn

Bischofskonferenz
Neuer Kirchenführer gesucht

Neuer Kirchenführer gesucht

Bonn  - Kardinal Marx tritt in dieser Woche in Mainz nicht wieder an. Es könnte zum Generationswechsel kommen.

Hängepartie nicht zumutbar

Hängepartie  nicht zumutbar

Johannes-Wilhelm Rörig (60), Unabhängiger Beauftragter der Regierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, sieht die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals noch in der Anfangsphase. Er fordert jetzt Antworten der Kirche.

Politik zu inkonsequent?
Zehn Jahre Missbrauchskandal: "Sind längst nicht am Ende"

Zehn Jahre Missbrauchskandal: "Sind längst nicht am Ende"

Genau zehn Jahre sind vergangen, seit der sogenannte Missbrauchsskandal ins Rollen kam. Er hat nicht nur die Katholische Kirche erschüttert, sondern das ganze Land. Betroffene und Experten finden allerdings, es habe sich seitdem zu wenig getan.

München

Katholische Kirche
321 Beschuldigte, keine Anklage

321 Beschuldigte, keine Anklage

München  - 2018 erschüttert die Kirche die Öffentlichkeit mit den Ergebnissen ihrer Missbrauchsstudie. Nun zeigt sich: Strafrechtlich sind die Dokumente nahezu wertlos.

Berlin

Kirchen-Skandal
Missbrauchsfälle ohne Ende

Missbrauchsfälle ohne Ende

Berlin  - Zehn Jahre ist es her, dass der Missbrauchsskandal am Berliner Canisius-Kolleg bekannt wurde und weite Kreise zog. Inzwischen ist viel passiert – an Aufarbeitung und Schutzkonzepten. Aber reicht das?

Neue Anweisung
Papst schafft "päpstliches Geheimnis" bei Missbrauch ab

Papst schafft "päpstliches Geheimnis" bei Missbrauch ab

Unzählige Akten über Missbrauchsfälle schlummern in den Archiven der Kirche. Weil sie einem Schweigecode unterlagen, hatte kaum einer Einblick. Nun schafft der Papst diese umstrittene Regelung ab. Und die Bischöfe vor Ort müssen neue Transparenz vorleben.

Bisher über 2000 Anträge
Mehr Geld für Missbrauchsopfer? Katholische Bischöfe beraten

Mehr Geld für Missbrauchsopfer? Katholische Bischöfe beraten

Der Missbrauchsskandal erschütterte die katholische Kirche und stürzte sie in eine tiefe Krise. Eine Betroffenen-Initiative hat nun Vorschläge gemacht, wie viel Geld Opfer bekommen können sollten. Die Summen übersteigen die bisherigen Zahlungen deutlich.

Fulda

Bischöfe sprechen über Entschädigung

Fulda  - Bekommen Opfer von sexuellem Missbrauch durch Geistliche bald mehr Geld von der Kirche? Wenn sich ab Montag in ...