Berlin (dpa) - Moderator Maximilian Arland (37) ist großer Fan der US-Metropole Los Angeles - und könnte sich vorstellen, dort zu leben.

Ich war dieses Jahr zweimal in Los Angeles und habe da jetzt eine Wohnung. Irgendwann möchte ich da sogar hinziehen", sagte Arland am Rande der "Tribute to Bambi"-Gala in Berlin. Das Wetter in LA sei ein Traum und er könne dort viel wandern. "Ich mag auch den amerikanischen Lifestyle.

Berlin liebe er aber weiterhin genauso, sagte Arland: "Ich lebe jetzt seit genau drei Jahren hier und habe mich in einer schönen Ecke am Hackeschen Markt niedergelassen. Normalerweise bekomme ich sogar Heimweh, sobald ich Berlin verlasse, selbst wenn ich zu meiner Mutter fahre." Der einzige Ort, wo er kein Heimweh bekomme, sei Los Angeles.

Der Moderator und Schlagersänger präsentiert seit 2012 seine Sendung "Musik auf dem Lande" im MDR.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.