Wildeshausen /Delmenhorst Geboren wurde Sarah Connor, die mit bürgerlichem Namen Sarah Marianne Corina Lewe heißt, in Delmenhorst. Ihre Schulzeit verbrachte sie am dortigen Max-Planck-Gymnasium, im Jahr 2000 bricht die junge Sarah Connor aber die Schule ab, um sich voll und ganz auf ihre Musikkarriere konzentrieren zu können.

1997 ist sie übrigens einem Weltstar ganz nah: Als Michael Jackson in Bremen auftritt, sangen Sarah und ihre Schwester in einem Kinderchor auf der Bühne zu den Songs „Heal The World“ und „Earthsong“. Von 2005 bis 2010 wohnte die Popsängerin in Wildeshausen. In einer Villa am Stadtrand entstand damals die ProSieben-Serie „Sarah & Marc in Love“ mit ihrem ersten Ehemann Marc Terenzi. 2010 folgte die Scheidung vor dem Amtsgericht Wildeshausen.

Ende 2016 gab es Spekulationen, die Sängerin kehre in die alte Heimat zurück und habe im Oldenburger Land ein großes Anwesen gekauft. Bewahrheitet hat sich das aber allem Anschein nach nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.