+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Grenzwert von 35 überschritten
Maskenpflicht in Oldenburger Innenstadt ab Dienstag

Wien Die Suche nach dem diesjährigen Opernball-Stargast von Richard „Mörtel“ Lugner wird immer mehr zu einer Posse. Bei der Bekanntgabe von Ex-Skistar Lindsey Vonn als Begleitung hielt der 87-Jährige Ende Januar stolz ein Nacktfoto der US-Amerikanerin in die Kameras – zwei Tage später folgte die Absage. Nun wollte er am Donnerstag endlich den Ersatz-Star bekanntgeben – da ruft ihn der Manager dieses Stars an und stoppt die Pressekonferenz. Der Promi fühle sich hintergangen, berichtet der perplexe Lugner vom Telefonat. Das alles passiert vor laufenden Kameras – der 87-Jährige saß schon auf dem Podium.

Lugner besucht den Opernball seit 1992 mit Stargästen an seiner Seite, mit dabei waren schon Sophia Loren, Pamela Anderson oder Paris Hilton. Mit den kostspieligen Einladungen bewirbt der 87-Jährige ein nach ihm benanntes Einkaufszentrum in Wien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.