Berlin/Coolangatta (dpa) - Sex-Ratgeberin Leila Lowfire (25) hat am zwölften Tag die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" verlassen müssen. "Ich würde gerne mal wieder duschen und im Bett schlafen", sagte sie unmittelbar vor der Verkündung des Zuschauer-Votings am späten Dienstagabend.

In den vergangenen Tagen war die Berlinerin, die eigentlich Leila Ziaabadi heißt und in ihren Podcasts freizügig über Sex redet, im Camp kaum aufgefallen.

Damit sind nur noch sieben Kandidaten im Rennen um die Dschungelkrone. Vor Lowfire mussten bereits "Germany's Next Topmodel"-Zicke Gisele Oppermann, "Alf"-Stimme Tommi Piper, Erotikdarstellerin Sibylle Rauch und Dating-Show-Kandidat Domenico de Cicco ausziehen.

In der Sendung vom Dienstag kämpfte sich erstmals Schlagersänger Peter Orloff alleine durch eine Dschungelprüfung. Der 74-Jährige musste unter anderem in Beuteln mit rohem Fleisch nach Sternen suchen, eine pürierte Schweine-Vagina essen und mit Getier auf dem Kopf durch einen Teich schwimmen. Dabei verletzte er sich an den Händen, verlor im Wasser kurzzeitig die Orientierung und holte am Ende drei von acht Sternen. Außerdem mussten die Kandidaten nach mehreren Regelverstößen sämtliche Luxusartikel abgeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.