Elsflether Werft kurz vor Insolvenz
+++ Eilmeldung +++

Folge Der Gorch-Fock-Krise
Elsflether Werft kurz vor Insolvenz

München (dpa) - US-Schauspielerin Linda Gray (77) hält es für ein Verdienst der TV-Serie "Dallas", die Probleme des Alkoholismus zu einem gesellschaftlichen Gesprächsthema gemacht zu haben. "Bis heute gestehen mir Leute, dass sie sich nur deshalb trauten, zu den Anonymen Alkoholikern zu gehen", sagte Gray der Zeitschrift "Bunte".

In der Erfolgsserie spielte sie die Rolle der Sue Ellen Ewing - eine ehemalige Schönheitskönigin, die ein Alkoholproblem hat. Sie selbst könne alkoholischen Getränken nur wenig abgewinnen, so die 77-Jährige, da sie ein "Kontroll-Freak" sei: "Ich war höchstens auf einer Party leicht beschwipst."

Die Serie "Dallas" lief in den USA von 1978 bis 1991 und wurde in vielen weiteren Ländern ausgestrahlt, so von 1981 an auch in Deutschland. 

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.