Erfurt /Jena Nach der brisanten Entdeckung von DNA-Spuren von Uwe Böhnhardt am Fundort von Peggys Leiche haben die Ermittler bislang keine neuen Erkenntnisse. „Es wurde natürlich am Wochenende durchgearbeitet“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken am Sonntag.

In Thüringen soll an diesem Montag die neue Sonderkommission zu ungeklärten Fällen von Kindstötungen seit 1990 die Arbeit aufnehmen. Es ist eine Konsequenz der Ermittler aus dem Fund von DNA-Spuren des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt, die in der Nähe der sterblichen Überreste der getöteten neunjährigen Peggy aus Oberfranken sichergestellt worden waren.

Die Sonderkommission ist bei der Landespolizei Jena angesiedelt und soll eng mit der Staatsanwaltschaft Gera zusammenarbeiten. In Jena, wo das mutmaßliche NSU-Trio um Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe aufgewachsen ist, gab es in den 90er Jahren drei Kindsmorde, zwei von ihnen sind nicht aufgeklärt. 1993 verschwand der neunjährige Bernd Beckmann. Er wurde zwölf Tage später von Kindern tot am Ufer der Saale in einem Gebüsch gefunden. Böhnhardt war damals einer der Verdächtigen. Ihm konnte jedoch nichts nachgewiesen werden.

Ein ebenfalls verdächtiger früherer Schulfreund hatte Böhnhardt zudem 2012 in einer Vernehmung des Bundeskriminalamtes bezichtigt, mit dem Mord zu tun gehabt zu haben. Nach Angaben der Geraer Staatsanwalt gibt es in dem Fall keine DNA-Spuren mehr, die ausgewertet werden könnten. Nach den Ermittlungen komme Böhnhardt nicht als Täter in Betracht. Auch der Mörder der zehnjährigen Ramona Kraus aus Jena-Winzerla wurde nie gefasst. Sie verschwand im August 1996. Erst im Januar 1997 wurde in einem Waldstück bei Großburschla in Westthüringen ihre Leiche entdeckt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.