Stockholm (dpa) - Der schwedische Autor David Lagercrantz will keine vierte Fortsetzung der berühmten "Millennium"-Trilogie des 2004 gestorbenen Autors Stieg Larsson schreiben.

"Ich habe geschwankt und viele dumme Dinge gesagt, aber jetzt ist es definitiv vorbei", sagte der 56-Jährige in einem Interview des schwedischen Fernsehens SVT. Dieses veröffentlichte am Donnerstagabend einen Ausschnitt aus dem Interview, das am 30. Dezember ausgestrahlt werden soll.

Lagercrantz hat bisher zwei Romane (deutsche Titel: "Verschwörung" und "Verfolgung") mit den beiden Hauptfiguren von Stieg Larsson, dem Hacker-Genie Lisbeth Salander und dem Journalisten Mikael Blomkvist, veröffentlicht. Die dritte Fortsetzung "The Girl Who Lived Twice" soll im August 2019 herauskommen. Bislang hatte Lagercrantz nicht ausgeschlossen, weitere Fortsetzungen zu schreiben. Nun sagte er, er wolle kein Autor werden, "der in einer Serie festsitzt". Das "Millennium"-Projekt sei eine wunderbare Reise gewesen.

Larsson, der 2004 an einem Herzinfarkt starb, erzielte mit seiner "Millennium"-Trilogie (deutsche Titel: "Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung") posthum weltweite Erfolge. Die Trilogie wurde in mehreren Filmen umgesetzt. Auch das Lagercrantz-Buch "Verschwörung" wurde verfilmt. Der Thriller mit Claire Foy als Salander kam in diesem Herbst in die Kinos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.