München Die erste Bierleiche, die erste Maßkrug-Attacke – und dann busselt Lilly Becker an der Schnapsbar im Schützenzelt auch noch mit einer Blondine statt mit Ehemann Boris. Das erste Wochenende auf der Theresienwiese ist noch in vollem Gange, da herrscht schon der Wiesn-Wahnsinn. Aber der Reihe nach.

Ganze 125 Minuten nach dem Anstich am Sonnabend, mussten Helfer des Roten Kreuzes bereits das erste Alkohol-Opfer behandeln. Immerhin war es da schon früher Nachmittag. Eine vertretbare Zeit. In den Jahren zuvor fand man die ersten Bierleichen bereits am Vormittag – teilweise noch bevor der damalige Oberbürgermeister Christian Ude „O’zapft is“ ausrufen und eine friedliche Wiesn wünschen konnte.

Apropos. Dieter Reiter durfte dieses Jahr sein Anstich-Debüt als neues Oberhaupt der Stadt feiern – und schlug sich mit vier Schlägen wacker. Zur Erinnerung: Ude brauchte bei seiner Premiere sieben.

Nur einen Schlag hat ein 26-Jähriger gebraucht, um einer Touristin ihren Urlaub zu Nichte zu machen: Nach einem Streit haut der Mann der 32-Jährigen seinen Maßkrug frontal ins Gesicht. Warum, ist bisher noch nicht geklärt. Der Täter wurde umgehend festgenommen – die Frau kam in ein Krankenhaus.

Die Schattenseiten der Wiesn: Viele unterschätzen den höheren Alkoholgehalt im Festbier, trinken auf leeren Magen oder finden kein Ende. Allein 2013 mussten über 600 Patienten vom Roten Kreuz wegen Alkoholintoxikation behandelt werden. Über 2000-Mal musste die Polizei ausrücken.

Die Münchner Bussi-Bussi-Gesellschaft und ihre illustren Gäste bekommen von solcher Art von Einsätzen meist nichts mit. Gut abgeschottet feiern sie ausgelassen in Glitzer-Dirndl und feschen Krachledernen. So wie Boris Becker und seine Lilly, die an der Schnapsbar im Schützenfestzelt beherzt Beckers PR-Dame Kathrin Schira busselte.

Ein feuchtfröhliches Beisammensein feierten auch andere Promis – die Bilder sehen Sie in unserer Bilderstrecke.

Soweit die erste Bilanz. Die Wiesn geht ja noch bis zum 5. Oktober – da ist noch Raum für das ein oder andere (Promi-) Schmankerl.

Amina Linke Redakteurin / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.