Popsängerin
Lily Allen: Habe für Sex mit Frauen bezahlt

Eigentlich geht es ja niemanden etwas an. Aber Lily Allen kommt einem Medienbericht zuvor. Und Ende September komm ein Buch von ihr heraus.

Bild: dpa-infocom GmbH
Lily Allen bei der Fashion Week 2018 in Paris. Foto: Kamil ZihniogluBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

London (dpa) - Die britische Popsängerin Lily Allen hat auf Instagram mitgeteilt, Frauen für Sex bezahlt zu haben. "Ich habe mit Escort-Damen geschlafen, als ich auf Tour war, weil ich verloren und einsam war und nach etwas gesucht habe", schrieb die 33-Jährige in der Nacht auf Sonntag.

"Ich bin nicht stolz darauf, aber ich schäme mich nicht." Heute mache sie das nicht mehr, fügte Allen hinzu. Sie sei nun an die Öffentlichkeit gegangen, um einem Medienbericht zuvorzukommen, denn jemand habe die Sache durchgestochen.

Im Juni hatte die Londonerin ihr neues Album "No Shame" herausgebracht. Darauf beschreibt sie unter anderem den Einfluss von Alkohol, Drogen und Sex auf ihr Leben. Auf ihrem vierten Album singt Allen zudem über die Scheidung von ihrem Mann Sam Cooper, mit dem sie von 2011 bis 2016 verheiratet war und zwei Töchter hat. Im Dezember kommt die Britin für zwei Konzerte nach Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren