New York Der wegen Sexualverbrechen verurteilte frühere Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ist nach Medienberichten nach einer Herzoperation auf die Krankenstation eines New Yorker Gefängnisses verlegt worden. Dem 67-Jährigen sei bei dem Eingriff am Mittwoch wegen einer Gefäßverstopfung eine Gefäßstütze (Stent) eingesetzt worden, teilte Weinsteins Sprecher Juda Engelmayer den Berichten zufolge mit. Die OP sei erfolgreich gewesen.

Am Donnerstag sei der Ex-Filmproduzent dann ins Gefängnis Rikers Island gebracht worden, in dem er bis zur Verkündung seines Strafmaßes am 11. März bleiben soll. Weinstein war Ende Fe­bruar von einer New Yorker Jury wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung für schuldig befunden worden. Ihm drohen bis zu 29 Jahre Haft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.