KöLN Vom „Depp mit der Käpp“ zur „Sensation am Mikrofon“: Pietro Lombardi (18) aus Karlsruhe hat die achte Staffel der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ gewonnen. Der Mini-Jobber setzte sich in der Nacht zum Sonntag mit 51,9 Prozent der Zuschauerstimmen knapp gegen seine Konkurrentin und Freundin Sarah Engels aus Hürth durch.

Die beiden 18-Jährigen hatten Ende April bekanntgegeben, ein Liebespaar zu sein. Die erste Single von Pietro ist ein Discostampfer und heißt „Call My Name“, traditionell komponiert von „DSDS“-Übervater Dieter Bohlen (57).

Bei der Urteilsverkündigung um 0.30 Uhr liefen Tränen über die Wangen von Sarah. Zerknirscht kam sie zum Siegerlied wieder auf die Bühne. „Ich hoffe, dass unsere Liebe Bestand hat“, sagte Sarah bei der Pressekonferenz nach der Show. „Dass Pietro jetzt soviel Geld hat, ist ja auch schön“, ergänzte sie. Pietro war erst sprachlos, sagte dann aber: „Am Anfang war ich der Clown und jetzt: Wow.“ In der kommenden Woche nimmt Dieter Bohlen ein Album mit Pietro auf. Bei zwei Balladen solle auch Sarah zu hören sein, versprach Bohlen.

Die Entscheidung um 0.30 Uhr sahen im Schnitt 5,62 Millionen Zuschauer (34,8 Prozent Marktanteil). Pietro trug in der Finalsendung die Lieder „Que Sera Sera“ von der Hermes House Band und „Dance With My Father“ von Luther Vandross vor. Sarah wippte wie eine reife Sängerin zu „How Will I Know“ von Whitney Houston über die Bühne und ließ sich zu „Run“ von Leona Lewis an Drahtseilen in den Studiohimmel ziehen.

In der Jury saßen in dieser „Superstar“-Runde erstmals die gebürtige Brasilianerin Fernanda Brandao (28) und der Schweizer Patrick Nuo (28). In 2012 setzt Bohlen aber wohl auf eine neue Jury, und für die neunte Runde der RTL-Castingshow kündigte er Änderungen an.

Der Sieger wird dann zusätzlich zu seinem Plattenvertrag 500.000 Euro (bisher 100.000 Euro) in bar erhalten. Außerdem soll die Altersbegrenzung nach oben gelockert werden. Bisher durften die Kandidaten nicht älter als 30 Jahre sein.

Zu den Gewinnern dürften sich auch erneut die Programmmacher von RTL zählen: Durchschnittlich 6,32 Millionen Zuschauer sahen die DSDS-Sendungen in diesem Jahr, der Marktanteil bei den Jüngeren (14 bis 49 Jahre) lag bei 32,2 Prozent – die achte Staffel ist damit die erfolgreichste seit der ersten Auflage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.