US-Sängerin Mariah Carey  (41) und ihr Ehemann Nick Cannon  haben vier Tage nach der Geburt ihrer Zwillinge deren Namen bekanntgegeben. Das Mädchen heißt Monroe Cannon, der Junge Moroccan Scott Cannon, wie auf der Internetseite der Grammy-Gewinnerin mitgeteilt wurde. Monroe wurde nach der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe  benannt, die für Carey ihr ganzes Leben lang eine Inspiration gewesen sei, hieß es. Die Kleine habe keinen zweiten Namen, weil auch Mariah keinen habe. Scott ist dagegen der zweite Vorname von Nick Cannon. Auf Moroccan kamen die Eltern den Angaben zufolge, weil die oberste Etage in Mariahs New Yorker Appartement nach ihrer marokkanisch angehauchten Einrichtung „Moroccan Room“ genannt wird. Dort habe Nick um die Hand seiner Frau angehalten.

Der Sänger der Scorpions, Klaus Meine  (62), hat nur mit viel Willenskraft den Verlust seiner Stimme überwunden. „Sie war einfach weg“, erinnerte er sich im „Zeit Magazin“ an die persönliche Tragödie 1982. „Es sah für mich so aus, als wäre meine Karriere damit zu Ende.“ Gerettet habe ihn seine Frau Gabi . „Es wäre viel einfacher gewesen, zu sagen, du hast doch eine Superzeit gehabt“, sagte der 62-Jährige. „Sie aber bestärkte mich, mach weiter!“ Diese Zeit zu überstehen, sei ein „unvorstellbarer mentaler Kraftakt“ gewesen. Meine hatte dem Scorpions-Gitarristen Rudolf Schenker  damals gesagt, dass sich die Gruppe einen neuen Sänger suchen soll. Der Hannoveraner hatte seine Stimme durch zwei Stimmband-Operationen und eine langwierige Therapie wiedergewonnen.

Schauspielerin Cameron Diaz  (39) ist nun auch offiziell nicht länger solo. „Ja, Alex ist mein fester Freund. Es ist nun kein Geheimnis mehr“, sagte der „Verrückt nach Mary“-Star der US-Ausgabe der „Elle“ zufolge. Bereits seit vergangenem Jahr hatten sich Diaz und der Baseballstar Alex Rodriguez  (35) gemeinsam in der Öffentlichkeit gezeigt, eine Beziehung jedoch nie bestätigt. Nun sei die Ex-Freundin von Sänger Justin Timberlake  (30) froh, nicht mehr Single zu sein und erzähle glücklich von ihrer neuen Beziehung.

Sängerin Marie Osmond  (51) hat ihren ersten Ehemann, Ex-Basketballspieler Stephen Craig  (54), erneut geheiratet. „Ich bin so glücklich und blicke in eine gemeinsame Zukunft mit Stephen. Er ist ein toller Mann und ein toller Vater für meine Kinder“, sagte die 51-Jährige dem US-Magazin „People“. Das Paar heiratete erstmals 1982, ließ sich laut Bericht aber drei Jahre später scheiden. Nun gaben sich die Country-Sängerin und der 54-Jährige, die einen gemeinsamen Sohn haben, in Las Vegas zum zweiten Mal das Jawort.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.