Die letzte Ausgabe von "Zimmer frei!" mit Christine Westermann und Götz Alsmann läuft am 25. September. Ab 22.15 startet dann im WDR-Fernsehen ein großes Abschiedsspecial.

Zum krönenden Abschluss ist diesmal gleich ein ganzer Reigen von Gästen dabei, unter anderem Thomas Hermanns, Guido Maria Kretschmer, Mariele Millowitsch, Armin Rohde, Mary Roos, Oliver Welke und Anne Will.

"Sie alle werden knifflige Bilderrätsel lösen und sich von Götz Alsmann zu skurrilen Aktionen verführen lassen", kündigte der WDR am Dienstag in Köln an. In der zweistündigen Sendung werde auch mancher Schatz aus der 20-jährigen Geschichte von "Zimmer frei!" gehoben.

Christine Westermann versicherte, sie werde die Sendung und natürlich Götz Alsmann vermissen: "In der Kathedrale meines Herzens wird immer eine Kerze für ihn brennen." Der Musikprofessor aus Münster gab das Kompliment mit den Worten zurück: ""Zimmer frei!" und Christine - ich werde euch beide immer lieben!"

Bevor es soweit ist, gibt es von Ende August bis Mitte September noch vier neue reguläre "Zimmer frei!"-Folgen mit den Gästen Richy Müller, Ross Antony, Axel Prahl und Thomas Gottschalk. Die erste Ausgabe von "Zimmer frei!" wurde im Juli 1996 gezeigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.